Notes

Zwei Glenrothes: Robur Reserve und Old Malt Cask 1985

Heute möchte ich Euch zwei sehr unterschiedliche Abfüllungen eines klassischen Speysiders vorstellen:

The Glenrothes Robur Reserve (c) theglenrothes.comGlenrothes Robur Reserve, 40%
Eine Originalabfüllung, speziell für den Duty-Free-Verkauf auf den internationalen Flughäfen abgefüllt, günstig zu haben für 49,99 € in der 1-Liter-Flasche. Der Name kommt von der lateinischen Bezeichnung Quercus Robur für die europäische Eiche und verweist auf die Verwendung von spanischen first fill Sherry Casks. Auf dem Etikett steht: „Dried fruits, mellow, sweet & spicy“.

Auge: Schönes, klares Gold, ölig, Legs.
Nase: Dumpf und verschlossen, würzig, fast schon Nelken o.ä., feuchtes Holz.
Mund: Frisch, weich, cremiges Toffee, Karamell.
Hals: Zitronig, würzig, weich mit leicht rauchigen Tönen, lang und süß.
Fazit: Gut, aber sehr „mellow“. Mit mehr Umdrehungen wäre er wohl interessanter (und teurer).

Glenrothes 1985 Old Malt Cask (c) Jörg BechtoldGlenrothes DL OMC 17yo (Dec. 1985-Sept. 2003), 50%
Eine Abfüllung von Douglas Laing aus der Serie The Old Malt Cask, eine von 581 Flaschen aus Cask DL Ref 544. Ein klassisches Beispiel dessen, was man ein „Dark Sherry Bottling“ nennt.

Auge: Tiefes Rotbraun, ölig, Legs.
Nase: Tiefdunkle Frucht, Rauch, Holz, Rosinen.
Mund: Erstaunlich frisch, kräftig, eichig, sehr dunkle Bitterschokolade mit Trockenfrüchten und Rosinen.
Hals: Wohlig warm mit leicht verbranntem Holz und viel dunkler Fruchtsüße, hinterläßt ein lange anhanltendes prickelndes, pelziges Gefühl.
Fazit: Ein erstaunlich frischer Dark Sherry ohne die sonst oft störenden Holznoten, dafür mit viel Frucht.

Es ist immer wieder toll, wie unterschiedlich zwei Abfüllungen ein aus und der selben Brennerei sein können! Weitere Infos findet Ihr auf den Websites von Glenrothes und Douglas Laing oder auf der deutschen Glenrothes Ambassador Seite.

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up