Media

Neue Ausgaben für 2010: Jim Murray’s Whisky Bible und Malt Whisky Yearbook

Jim Murray’s Whisky Bible ist DAS Standardwerk was die Übersicht und Bewertung aktueller Abfüllungen angeht. Jedes Jahr erscheint eine neue Ausgabe mit inzwischen fast 4000 Abfüllungen, wie immer nur in Englisch. Die Bibel liest sich dabei in etwa so spannend wie das örtliche Telefonbuch und ist mit ihrem handlichen Format auch eher als Nachschlagewerk gedacht, um auf Messen und Tastings eine „zweite Meinung aus erster Hand“ einzuholen. Die hohe Popularität von Jim Murray führt dabei leider oft dazu, dass die Leser seine subjektive Meinung für bare Münze nehmen und sklavisch keine Whiskys mehr probieren, für die er nicht wenigstens 80 Punkte vergeben hat. Das ist schade, denn erstens ist er auch nur ein Mensch und zweitens habe ich im Laufe der Zeit herausgefunden, das sich seine Meinung mit der meinigen nur selten deckt. Also nicht ganz so ernst nehmen und im Zweifelsfall erst Mal selbst probieren!

Das Malt Whisky Yearbook ist erst vor einigen Jahren auf dem Markt erschienen, hat sich seither kontinuierlich weiterentwickelt und ist inzwischen zu einem ebenso unverzichtbaren Nachschlagewerk geworden. Im Gegensatz zur Whisky Bible enthält es vor allem interessante Artikel von bekannten Autoren mit Einblicken in die Whisky-Industrie und aktuellen Themen. Ein zweiter Teil stellt alle aktiven schottischen Destillerien vor und liefert Tasting Notes zu deren Standard-Abfüllungen. Ein dritter Teil beschäftigt sich mit internationalem Whisky (mit Schwerpunkt Japan) und nennt Daten und Fakten des Whisky-Markts. Absolute Kaufempfehlung, auch und vor allem für Einsteiger!

The Australian Whisky GuideLast but not least möchte ich Euch noch ein kostenloses Buch im PDF-Format vorstellen, über das ich zufällig gestolpert bin: Auf der Seite Vintage Direct von Nicks Wine Merchants kann man sich The Australian Whisky Guide herunterladen, der Infos zu allen australischen Single Malt Destillerien sowie eine schöne Übersichtskarte enthält. Auch am anderen Ende der Welt gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Destillerien, von deren Abfüllungen leider viel zu wenige den langen Weg nach Europa finden. Falls mal jemand nach Australien in Urlaub fährt und nach seiner Rückkehr ein Tasting anbieten möchte – ich wäre dabei 🙂

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up