Deals Tastings

Tee, Tabak und Whisky: Chalet Dingler in Karlsruhe-Durlach

chalet-dingler (Karlsruhe) Am 23. Januar 2010 wurde mit dem Chalet Dingler in Durlach ein neuer Whisky-Shop eröffnet. Ähnlich wie Tabak-Heck in Mühlburg ist das Geschäft der Einkaufgemeinschaft Genuss Company angeschlossen, die neben Whisky und Rauchwaren auch andere Spirituosen wie Rum, Cognac, Calvados und Grappa sowie Espresso vertreibt.

dingler Der Besitzer und Namensgeber Dr. Rolf Dingler ist ausgebildeter Teesommelier (IHK), Whiskyexperte und Volkswirt und steht für Fragen rund um die hochwertigen Genüsse zur Verfügung. Dazu werden regelmäßig Seminare veranstaltet (das nächste am 24.03.2010), für die man auch Geschenkgutscheine erwerben kann.

Das besondere am Chalet Dingler ist neben der günstigen Lage direkt am Durlacher Marktplatz die Großzügigkeit der Einrichtung. Statt einem vollgestopften Laden findet man ein langes Regal mit einer großen Auswahl an Standards und einigem mehr. Im hinteren Bereich des Ladens eine schöne Ecke mit Holztäfelung und gemütlichen Sitzgelegenheiten, um sich durch das Angebot zu probieren. Und ein begehbarer, verglaster Humidor für die Rachwaren fehlt natürlich auch nicht. Fotos findet Ihr auf der Facebook-Seite des Chalet Dingler.

Karlsruhe ist nicht gerade eine Hochburg für den Einkauf von Whisky. Ich freue mich daher, dass es nun eine weitere Quelle gibt, um schnell mal eine gute Flasche in angenehmer Atmosphäre und mit guter Beratung zu erstehen und wünsche dem Chalet Dingler viel Erfolg!

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
  • LordBellamy

    Hmmm, ich war kurz nach der Eröffnung da, der Herr Dingler ist für mich aber nun kein „Whiskyexperte“, wie auch immer der sich definiert. Er konnte wenig bis nichts zu den einzelnen Abfüllungen sagen (z.B. kannte er den Unterschied der einzelnen Octomores nicht), die Auszeichnungen der einzelnen Flaschen hat er von Herrn Schobert übernommen, Tasting hält er auch nicht selber ab, sondern lässt das nach meinem Wissenstand von einer Dame machen. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck gewesen.

    Aber er ist sehr freundlich und bemüht, die VK-Preise gehen in Ordnung – und er hat die Franz-Marmeladen im Angebot, die ich jetzt nicht mehr übers Netz ordern muss 😉

    Alles in allem eine 3+
    Viele Grüsse
    Der Lord

Scroll Up