18 Jahre alte Single Malts bei ALDI Süd und LIDL

blackstone-single-malt-18 Nachdem es gerade erst einen 8jährigen BLACKSTONE Canadian Whisky gegeben hatte wirft ALDI Süd kurz vor Weihnachten noch einen BLACKSTONE Single Highland Malt Scotch Whisky im Alter von 18 Jahren hinterher. Dass er (Zitat) „aus reiner Gerste 2-fach in Kupferkesseln destilliert und über 18 Jahre in Eichenholz-Fässern gereift“ sein soll ist wenig überraschend, eher schon der Preis von nur 16,99 €. Wie der Geschmack ist dürft Ihr mir sagen, wenn Ihr ihn probiert habt ;)

Und wenn Ihr dann schon mal dort seid, schaut doch auch gleich nach der GOURMET Dessert-Kreation Latte-Macchiato-Dessert – Mousse verfeinert mit Whisky – im 4er-Pack für 2,99 €.

Mitbewerber LIDL muss da natürlich nachziehen und hat ebenfalls ab heute mal wieder den 18 Jahre alten Speyside Single Malt Scotch Whisky im Programm. Der Preis ist der selbe wie beim Aldi-Whisky: 16,99 €. Wer hätte es gedacht.

Präsentiert von DT Author Box

Veröffentlicht von: Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

Website des Autors

  • Werner whysky

    Der Blackstone Von Aldi ist meiner Meinung für einen 18 jährigen viel
    zu Alkohol lastig “zu viel sprit”.
    Ich habe 12 jährige die wesentlich milder sind.
    Es ist ein guter trink Whisky und für den Preis ganz in Ordnung.

  • peter

    Jo, schlecht ist der sicherlich nicht. Ihm fehlt es einfach etwas an Character.

  • Mws36

    habe den blackstone single malt, 18 years heute geschenkt bekommen. trinke normalerweise nur jack daniels. der blackstone
    schmeckt mir aber auch sehr gut. wirkt im geschmack aber 
    alkoholiger als der j.d.

  • Haddock

    Nach Alias-Listen aus dem Netz handelt es sich bei “Blackstone” tatsächlich um einen Single Malt von Glen Ord, der hier unter “falschem Namen” günstiger verkauft wird.

  • http://www.whiskyfanblog.de Josh

    Das Problem bei den Discounter-Marken ist, dass man sich nie sicher sein kann, beim nächsten Mal wieder das Selbe im Glas zu haben. Wobei das den meisten Käufern herzlich egal sein dürfte, denn Geiz ist bekanntlich geiler als Geschmack.

  • Tttrrr

    Für jemanden der sich einfach mal einen Scotch kaufen will der von der reinen Altersangabe was hermacht: dolle Sache. Für jemanden der einen guten Single Malt zu schätzen weiß: Finger weg! Hab das Zeug geschenkt bekommen. Sicher nett gemeint, aber wenn ich daneben einen Talisker oder einen Lagavulin stehen hab fällt es mir doch schwer zum “Blackstone” zu greifen…

    Kann man trinken wenn man vorhat sich zu besaufen, oder meinetwegen mit Cola oder Eis oder sonstwas drin runterkippen. Genuss ist anders…

  • Steffen4711

    Ich bin von den Scotch Whisky Highland Speyside total begeistert. Leider gibt es den nur bei Lidl Süd und in Österreich.
    der Single Malt ist 12 Jahre gelagert und hat einen feinen rauchigen Geschmack. Er ist auf keinen Fall als scharf zu bezeichnen.
    Die Flasche kostet ca. 16,-€.
    Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert.

    Steffen, Potsdam / Brandenburg

  • MS

    Mir schmeckt dieser Whisky sehr gut. Ich kenne zwar die Whiskys der oberen Preisklasse nicht und kann diesen also nicht damit vergleichen, aber ich denke mal, für den Preis ist der absolut empfehlenswert. Ich trinke ihn immer 50:50 vermischt mit Wasser.

  • Crosivka

    Wenn man den Glenbachie 18y (Aldi/Oesterreich) Blackstone 18y (Aldi Deutschland) blind verkosten wuerde, waere so mancher “TOP Highlaender” fuer das Dreifache im Preis weit dahinter!!! Aber fuer die meissten selbsternannten “Malt Kenner” zaehlt in erster Linie der Name wie Preis!! Je hoeher je besser!! Dumm bleibt dumm,da hilft auch kein”Lagavulin oder Talisker!!
    Der Aldi-Single Malt wechselt in der Qualitaet (Destillerie) jedes Jahr!
    Der 2011 er war wirklich ein guter Single Malt (Glen Ord & Ardmore!!) vieleicht der bisher absolut beste in diesem Segment! Hat sich so mancher Profi Kistenweise eingelagert!!

    Nun warten wir mal 2012 (Weihnacht) ab. Ist doch immer ein Spass dort mal zu testen!
    Vor allem kostet der “Vorweihnachts-Ueberaschungs-Spass” ja nicht die “Welt”!!

    Cheers

  • http://www.whiskyfanblog.de/ Jörg Bechtold

    Ich möchte Dich bitten, auf so Sätze wie “Dumm bleibt Dumm…” zu verzichten. Man muss andere nicht gleich beleidigen, nur weil man anderer Meinung ist. Deshalb habe ich übrigens auch Deinen ersten Kommentar nicht freigeschaltet.

    Du sprichst ansonsten etwas Wichtiges an – hinter den Discounter-Abfüllungen ist höchst wahrscheinlich jedes Mal ein anderer Malt versteckt. Das weiß aber der Durchschnittskäufer nicht unbedingt und ist dann enttäuscht, wenn der Whisky das nächste Mal anders schmeckt. Deshalb würde ich persönlich mir lieber einen Standard-Malt für 25-30 € kaufen, bei dem ich weiß wie er schmeckt, als zweimal einen Discounter-Malt für 15 €, der mir vielleicht nur einmal davon schmeckt.

  • Crosivka

    Das noch sei fuer Dich (Admin) angefuegt in Sachen “Single Malt” !
    Selbst ‘Standart-Malts’ schmecken nach (je nach Lagermenge/Alter) spaetestens einigen Jahren (Regel: zwischen 4 &10) immer anders! Mal signifikant,mal kaum merklich!
    Aber immer anders! Gerade das ist der grosse Unterschied zum Blend!!
    Wer nicht experimentierfreudig und offen dafuer ist sollte Malts meiden,da er nie “fuendig” wird!!

    cheers…… mit einem feinen Bourbon Pappy.van Winkle Family Reserve 12! Mmmmhhhh

  • Crosivka

    War nie ein glen Ord drin!! ist der glen Turner 18 y!!
    Glen Ord hatte nie einen 18er! waere bei den preisen die G.Ord heute aufruft himmlisch gewesen!! Glen ord selbst produziert keinen S.Malt mehr seit 2010! Nur noch einen Singelton 12 fuer den asiatischen markt! Ansonsten nur noch Maelzerei fuer talisker/dallwinie/J.Walker/lagavulin !! Fuer OA’s vom 12 y. Glen Ord werden zur Zeit minimum 150 Euro und mehr verlangt!! Absolutes sammlerstueck ist die 12er abfuellung von 1988(besucherzentrum-eroeffnung) limitierte 1832 0,75l flaschen!
    In einer unglaublich schoenen Blechroehre! Momentan sicher einer der teuersten 12er ueberhaupt!! Absolute sammleraritaet! War 1994/ 95/96 weltbester in der Kategorie bis 15 jahre! M.Jackson ’95 mit kommentar: verdammt gefaehrlich trinkbar! Exellent!

    J.Murray 98: 95 Points! kommentar: Wer bis heute nicht weiss was Malt bedeutet,sollte diesen beeindruckenden 12 er unbedingt probieren!

  • Crosivka

    Sorry meinte Glen turner nicht glen Ord!!

  • http://www.whiskyfanblog.de/ Jörg Bechtold

    Glen Turner ist selbst nur eine Handelsmarke, keine Destillerie. Siehe z.B. http://whiskymania.de/Forum/forums/thread/26804.aspx

    Und dass Glen Ord zu ist wäre mir neu. Derzeit wird sogar neu investiert, um die Produktion zu erhöhen: http://cognisnews.wordpress.com/2012/10/16/diageo-plans-for-glen-ord-distillery-expansion/

  • crosivka

    Wer hat den behauptet es handele sich um eine Brennerei??
    Auch hat keiner behauptet Glen Ord (Muir) sei geschlossen wie du mir per mail mitteilst!
    Ord wie oben aussfuehrlich dargestellt stellt unter DIAGEO nur noch Mealze fuer andere Brennereien her! Es wird KEINEN eigenen Single malt mehr geben!
    Investiert wurde von Diageo in die eizigartige und groesste Dampfmaelzanlage Europas!
    Auch der Singelton of Ord fuer den asiatischen Raum wird ausslaufen!
    glen turner ist eine alte geschlossene brennerei die von First blending company (Bathgate)und einem Franzoesischem Konzern (Label5) gekauft wurde(wiederbelebt)! Da der Verkauf groesser ist(Disconter!) als der ausstoss wird von glenfidich 12/18 y. zugekauft!
    Alles klar Herr Bechthold( Admin)??! Cheers
    Und falls dir wiederewartend mal ein OA glen ord 12 in die Hand fallen sollte, kauf Ihn schnell! Preis noch manchmal 100-120 Euro! Jedoch nur noch bei max 2 Haendlern in Europa! Restbestand!! Aus Privat nun schon bei 200Euros! von einstmal (bis 2004) 40 Euro!!

  • Crosivka

    Hab den 2012 gerade verkostet! Da gibts nur ein Kommentar:
    ABSOLUT GRAUENHAFTES BENZIN aud nunmehr sechsfach befruellten Moderfaessern!!
    Fuer 20 Euro besser nen Kasten Gutes Bier!!
    NIE wieder!!!!!!!!!!! Einst nicht schlecht (2003-10) heute eine Frechheit Single Malt dazu zu sagen!! Shame om you Aldi!!

  • mojito

    hmm ich find ihn jetzt ehrlich gesagt nicht schlecht…

    Also nicht wie grauenhaftes Benzin, er schmeckt einfach mild ohne besonderen Charakter keine besondere Note kein Abgang… einfach ein milder Whisky.

    Aber besser als Jack Daniels und Konsorten..

    Versteh mich nicht falsch es ist kein besonders aromatischer und guter Whisky… er ist ..hmm.. einfach ziemlich neutral ohne besondere Note nicht mal der Alkohol kommt wirklich durch ;)

    ich finde aber gut trinkbar und er verdient kein Prädikat ala GRAUENHAFTES BENZIN oder das allseits beliebte Nähmaschinenöl….

    just my 2 cents….

  • Crosivka

    Nun das ist es ja….”das Praedikat” einfach nur ein Ausdrucksloser nicht mal nach Alkohol schmeckender ?Whisky?…keine Note kein eigenstaendiger Geschmack nicht mal der Hauch eines Geruches!!
    Und der Vergleich mit einem 10 Euro Massenbourbon ist wie der vergleich Aral oder Esso!! Na dann lass den Tiger in den Tank und Kauf Dir eine wirkliche(Echte) Single Malt Flasche!! Das Leben ist zu kurz fuer solch schlechten …was auch immer…….

    15 jaehriger Glenfiddich Solera zum beispiel! Nur einige Euro mehr aber ein ganzes Universum ueber dem “Aldi-Verduenner”!!

    Einigermassen anstaendige 18 jaehrige Single Malts fuer 19 Euro gibt es genauso wenig wie Mercedes S Klasse im Sonderangebot!!
    Qualitaet hat immer seinen Preis,auch wenn man noch so blauaugig an Schnaeppchen glaubt!

    In diesem Sinne,
    cheers mit einem Bowmore 18 !!

  • Ardvulin

    Fand ihn trinkbar, aber sehr charakterlos. Hab ihn dannn mit Cola gemischt getrunken, was ich bei besseren Whiskys nicht mache, aber der war nicht so toll. Lieber noch was drauflegen und Talisker, Glenmorangie oder ähnliches nehmen