Media

Rezension und Verlosung: Dave Broom – Der Whisky Atlas

Die Hallwag-Reihe des Gräfe und Unzer Verlages ist eigentlich auf Wein spezialisiert und bringt unter anderem „Der große Johnson“ heraus, im Weinbereich ungefähr das, was Jim Murray’s Whisky Bible für den Whisky ist.

Nun ist dort Der Whiskyatlas des bekannten Whisky-Autors Dave Broom erschienen, von dem ich freundlicherweise ein Rezensionsexemplar erhalten habe. Ich möchte Euch das Buch zunächst mit dem Pressetext vorstellen, bevor ich meine eigenen Eindrücke schildere und Ihr die Möglichkeit habt, das Exemplar zu gewinnen:

Nicht nur für Schotten ist Whisky das „Wasser des Lebens“. Heute wird er auf der ganzen Welt getrunken – und inzwischen sogar hergestellt! Der Whiskyatlas von Hallwag führt zu den wichtigsten Destillerien dieser Welt. Spannend und leicht verständlich erklärt der international anerkannte und preisgekrönte Whiskyexperte Dave Broom, was genau Whisky ist, welchen Entstehungsweg er vom Getreidekorn bis ins Glas nimmt und warum keiner wie der andere schmeckt. Stimmungsvolle Fotografien sowie zahlreiche Abbildungen von Etiketten und den einzelnen Phasen des Produktionsprozesses illustrieren daneben Herkunft, Landschaften und handwerkliches Können.

Der Whiskyatlas präsentiert ausführliche Porträts von über 150 Destillerien in aller Welt und detaillierte, farbige Karten. Dave Brooms unnachahmliche Verkostungsnotizen eröffnen dem Leser völlig neue Geschmackserlebnisse, während die von ihm mitentwickelte Flavour Map einlädt, die fünf typischen Geschmacksstile zu entdecken: „Fruchtig und würzig“, Duftig und blumig“, Reichhaltig und rund“, Rauchig und torfig“, „Malzig und trocken“.

Der Whisky-Experte und Award-Gewinner Dave Broom ist seit über 25 Jahren als Journalist und Autor zu diesem Thema unterwegs. Zwei seiner Bücher, Drink! und Rum, wurden mit dem Glenfiddich Award for Drinks Book of the Year ausgezeichnet. Zudem gewann Broom bereits zweimal den Glenfiddich Award for Drinks Writer of the Year. Er ist Herausgeber der Scotch Whisky Review, Chefredakteur des Whisky Magazine: Japan sowie Chefkolumnist bei Malt Advocate (USA); er ist beratend für das Whisky Magazine (Großbritannien, USA, Frankreich, Spanien) tätig und schreibt für nationale und internationale Magazine wie The Spectator, Mixology und Imbibe (Europa). Er ist international als Berater und Ausbilder für Destillateure tätig und leitet Verkostungen für Profis und Laien. Broom ist zudem regelmäßig mit Beiträgen in Funk und Fernsehen vertreten.

Meine Eindrücke:

Was beim ersten Durchblättern bereits auffällt sind die vielen Fotos der schottischen Landschaft, aber auch der Destillerien. Auch wer sich nicht so sehr für die einzelnen Details interessiert bekommt durch das Buch einen schönen Eindruck der Stimmung in Schottland und wie sehr diese mit dem Whisky übereinstimmt. Interessant sind auch die Schaubilder am Anfang des Buches, mit denen die Unterschiede der Verarbeitung zwischen Single Malt, Grain, Irish Pot Still und Bourbon/Tennessee klar gemacht werden. Da kann man durchaus noch was lernen.

Bei der Vorstellung der einzelnen Destillerien versucht Dave Broom auf den Destilleriecharakter einzugehen und gruppiert dann auch manche Destillerien nach Zusammengehörigkeit durch Stil. Seine Tasting Notes sind sehr blumig geschrieben, zudem ist die Auswahl der genannten Abfüllungen manchmal etwas seltsam. Natürlich kann er nur beschreiben, was er auch probiert hat. Aber manch Sprung vom New Make zur 66er-Einzelfassabfüllung bringt dem Leser recht wenig, der nur an die Standardabfüllungen herankommt.

Weiter hinten geht er dann auch auf Grain Whisky und die Kunst des Blendes ein, schiebt ein ausführliches Kapitel zu Irland ein und dann kommen meine Lieblinge: Die Japaner. Den Abschluss bilden die bekannten amerikanischen Destillerien in Kentucky und Tennessee plus einem Ausflug zu den vielen Kleinbrennereien. Und auch Kanada und der Rest der Welt dürfen nicht fehlen. Diese Ausführlichkeit findet man selten.

Alles in allem ein schönes Buch, manchmal etwas sperrig übersetzt, mit vielen Infos und stimmungsvollen Fotos. Wunderbar als Geschenk oder zur allgemeinen Information geeignet. Wer allerdings praxisnahe Tastingnotes und genauere Detailinfos zu den Destillerien sucht, der ist mit dem Malt Whisky Yearbook wahrscheinlich besser bedient.

Oder aber Ihr hinterlasst einen Kommentar zu diesem Artikel unter Angabe Eurer E-Mail-Adresse, unter denen ich am kommenden Sonntag dem 28. Oktober 2012 eine/n Gewinner/in auslose. Ich melde mich dann wegen der Versandadresse. Die Kommentare müssen übrigens erst von mir freigeschaltet werden – es kommt also nicht auf Schnelligkeit an ;)

Edit (28.10.2012): Die Aktion ist beendet, der Gewinner ausgelost – vielen Dank fürs Mitmachen!

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
  • Tim

    Das klingt nach ner lohnenden Anschaffung! Soll ich dir schonmal meine Adresse schicken? 😉

  • Matthias

    Das Buch hört sich wirklich interessant an, das möchte ich gerne mal lesen.

  • steffen

    Deine Leseeindrücke machen wirklich Lust auf das Buch….

  • Jimmy

    Was für ein schöner Artikel, da bekommt man ja schnell das verlangen nach nem guten Tropfen 😉

    Viele Grüße

  • Christian

    Hört sich nach einer interessanten Lektüre zu einem feinen Dram an…

  • Malte

    Das hört sich wirklich spannend an 🙂

  • Fabian

    Vielen Dank für die tolle Rezension

  • So, die Aktion ist beendet und der Gewinner ist …steffen. Ich melde mich per Mail. Und an die anderen – vielen Dank fürs Mitmachen, die nächste Verlosung kommt bald!

Scroll Up