News

Neues in Kürze: Münsterländer Whisky, anCnoc Peter Arkle No. 4 und Whisky bei Manufactum

Das Münsterland hat abgebrannt. Nach über dreijähriger Lagerung kann die Gutsbrennerei Joh. B. Geuting e.K. ihren ersten Münsterländer Whisky präsentieren. Vier verschiedene Labels, darunter zwei Single Malt Whiskys, mit jeweils 43 %vol. Alkohol und zwei Single Grain Whiskys mit jeweils 42 %vol. Alkohol, konnten im September 2013 abgefüllt werden. Weitere Infos unter www.münsterland-whisky.de (ja, mit Umlaut!).

Die Highland-Brennerei Knockdhu hat unter Ihrem Markennamen anCnoc die vierte Edition der Peter-Arkle-Reihe herausgebracht. Der bekannten schottische Illustrator hat sich dieses Mal die Warehouses als Motiv vorgenommen und auf Flaschen und Verpackung übertragen. Der Whisky selbst ist in Bourbon- und Sherryfässern gereift und wie immer mit 46% ungefiltet und ungefärbt abgefüllt worden. Weitere Infos unter www.ancnoc.com.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder „Singuläre Whisky-Juwelen“ bei Manufactum. In der inzwischen achten Edition, wie immer ausgesucht von Prof. Walter Schobert, finden sich in diesem Jahr nur Abfüllungen von der Isle of Islay: Bunnahabhain 1997 mit 53,2%, Bowmore 2000 mit 54,9%, Bruichladdich 1992 mit 55,9%, Laphroaig 1997 mit 55,9% und dazu von der Nachbarinsel noch ein (ungetorfter) Jura 1989 mit 58%. Die (passenderweise gesalzenen) Preise liegen zwischen 69 und 139 €. Weitere Infos unter www.manufactum.de.

 

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold

Letzte Artikel von Jörg Bechtold (Alle anzeigen)

Scroll Up