News

Mortlach goes Luxury: „The Beast of Dufftown“ ist zurück

(Pressemitteilung) Diageo gibt die Wiedergeburt eines der eindrucksvollsten und meist geschätzten Single Malt Scotch Whiskys aus der Speyside bekannt: Mortlach

Jahrzehntelang wurden die komplexen, weltberühmten Scotch Whiskys der Brennerei Mortlach zurückgehalten. Nur einige wenige Flaschen Mortlach Single Malt Whisky erreichten Kenner und Insider, die diese edlen Qualitäten besonders in ihr Herz schlossen. Nun ist es an der Zeit, die unverkennbar designten Flaschen einem größeren Publikum zu präsentieren. Mortlach kommt in vier Abfüllungen auch auf den deutschen und österreichischen Markt und spricht vor allem Luxus-Liebhaber an. Die drei edlen Single Malts werden ab Juni sowohl im Fachgroßhandel als auch bei Spezialisten in 0,5l Flaschen erhältlich sein: Mortlach Rare Old, der 18-Jährige und der 25-Jährige für 67,99 Euro, 299,99 Euro und 749,99 Euro (UVP).

Innovative Ingenieurskunst, puristisches Design und „The Beast of Dufftown”

Für seinen außergewöhnlichen Charakter zeichnet sich eine berühmte Familie verantwortlich: die Cowies. Mortlach wurde 1823 als erste legale Brennerei in Dufftown gegründet und gilt bis heute als ein wichtiges Zentrum der Whisky-Produktion in der Region Speyside. Die Köpfe der Brennerei, George Cowie und sein Sohn Dr. Alexander Cowie, waren nicht nur leidenschaftliche Unternehmer sondern auch angesehene Bauingenieure. So war George Cowie maßgeblich am Ausbau der Eisenbahn im 19. Jahrhundert beteiligt, bevor er seinen Pioniergeist, seine Expertise und seine Liebe zur Genauigkeit als Ingenieur in den Dienst der Herstellung von Single Malt Scotch Whisky stellte. 1852 nahm er das Angebot an, als Partner in der Brennerei Mortlach einzusteigen, die er 1867 als alleiniger Besitzer übernahm.

Nach George Cowies Tod im Jahre 1896 kehrte sein Sohn Alexander, der bis dahin um die Welt gereist war, aus Hongkong nach Dufftown zurück und übernahm die Leitung der Brennerei. Sein profundes wissenschaftliches Wissen über die Whiskyherstellung und sein Unternehmergeist machten ihn zu einem echten Meister seines Faches und trieben die Erfolgsgeschichte der Brennerei Mortlach weiter voran. So ebnete er den Weg für die Einführung eines einzigartigen, exakt ausgeklügelten Destillationssystems. Experten versuchen den Destillationsprozesses mit der Bezeichnung „2.81 Distilled“ zu beschreiben. Das Resultat ist ein komplexer und vollmundiger Whisky, der wegen seines kräftigen Geschmacks unter Whisky-Kennern als „The Beast of Dufftown“ bezeichnet wird.

Auch im schlichten Design der Flasche ist der Ingenieursgeist zu spüren: Geradlinig, puristisch und damit untypisch für ein klassisches Whisky-Flaschen-Design, spiegeln sich in diesem eleganten Auftritt der technische Hintergrund und die Innovationskraft der Cowies wider.

Tradition verpflichtet – Neue Investitionen in die Zukunft

Die Cowies leiteten die Brennerei von Mortlach mehr als ein halbes Jahrhundert lang und prägten mit ihrem Erfindungsreichtum die Marke und den Whisky über Jahrhunderte hinweg. Die Wiedergeburt der Mortlach Whiskys steht ganz im Zeichen dieses Pioniergeistes der Cowie-Familie und ist eine Hommage an diese kühnen Vordenker, die bis heute die Welt der Whiskys mit ihrer Vision ebenso geprägt haben, wie zur Zeit der Geburtsstunde von Mortlach.

Ganz im Sinne der Cowie-Tradition sind auch die heutigen Besitzer auf die unternehmerische Weiterentwicklung von Mortlach bedacht. So tätigten sie – wie im April 2013 angekündigt – umfangreiche Investitionen, um die Kapazität der Brennerei zu verdoppeln und damit den Whisky von Mortlach weltweit bekannt zu machen.

Mortlach Rare Old

Mortlach Rare Old besticht durch seinen komplexen und besonders kraftvollen Geschmack. In Verbindung mit der für die Mortlach Whiskys so typischen Süße und Trockenheit, steht dieser Luxus-Whisky mit seinen Frucht- und Blumennoten für ein energetisches Geschmackserlebnis. Der angenehm trockene Abgang wird durch die Reifung in ausgebrannten amerikanischen und europäischen Eichenfässern erreicht.

UVP: 67,99 Euro

Mortlach 18 Jahre alt

Der 18-jährige Mortlach ist der perfekte Whisky für alle, die auf der Suche nach einem besonders intensiven Single Malt Erlebnis sind. Seine erstaunliche Komplexität erhält der luxuriöse Whisky dank des feinen Zusammenspiels aus seinem kräftigen Geschmack, einer malzigen Süße und einer ausgewogenen Säure.

UVP: 299,99 Euro

Mortlach 25 Jahre alt

Der 25-jährige Mortlach strotzt vor Kraft. In amerikanischen Eichenfässern gelagert, begeistert er durch seine enorme Vielschichtigkeit, die bereits beim ersten Schluck zahlreiche aromatische Entdeckungen preisgibt: Geröstete Gewürze und eine fast animalische Geschmacksintensität, gepaart mit einer dekadenten Süße und kompakten Ebenen machen ihn zum eleganten Begleiter für außergewöhnliche Anlässe.

UVP: 749,99 €

Mein Kommentar: Mortlach war jahrelang eine Marke für Kenner, in der breiten Öffentlichkeit nahezu unbekannt. Nun wird ausgerechnet dieses Juwel zu einem ebensolchen aufgeblasen – mit Preisen, die sich kein normaler Mensch leisten kann geschweige denn will. Schade. Ich bin gespannt, wie lange diese Luxus-Schiene funktioniert. Denn eines ist sicher: Alleine durch die zunehmende Knappheit von Whisky auf dem Weltmarkt und schön gestaltete Flaschen sind diese völlig abgehobenen Preise nicht gerechtfertigt. Der 16jährige Mortlach Flora & Fauna kostet derzeit ca. 75-80 €. Für 0,7 Liter. Der neue 18er 300 € für 0,5 Liter. Entscheidet selbst…

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold

Letzte Artikel von Jörg Bechtold (Alle anzeigen)

  • Rainer Edlinger

    es erinnert gerade sehr viel an die Zeit vor dem Platzen der „DotCom-Blase“ 🙁

Scroll Up