Events Travel

Auf Whisky-Tour am Schwäbischen Meer

Salzige Luft, wilde Vegetation, Regenwetter? Das verbinden wohl viele mit dem Begriff Whisky – doch weit gefehlt! Der schöne Bodensee mit seinen bewaldeten Kuppen, Obstplantagen, Streuobst- und Wiesenflächen, eingestreuten Äckern, Schilfflächen und sogar alpinen Pflanzenarten, bietet – nicht nur landschaftlich gesehen – eine wahre Vielfalt an Sinneseindrücken. Am Schwäbischen Meer trifft man auf Brenner, die sich mit großer Leidenschaft und Herzblut dem Thema Whisky verschrieben haben. Bei der Bodensee-Whisky Tour am 3. Oktober 2014 öffnet sich für Whisky-Kenner und solche, die es werden wollen, ein kleines Paradies auf Erden:

An der Seite der Edelbrand-Sommelière Silke Senft erkunden die Teilnehmer auf einer einzigartigen Bus-Tour die atemberaubende Landschaft im Dreieck Überlingen, Salem, Kressbronn und lernen dabei drei heimische Whiskybrenner, Destillen und ihren köstlichen Bodensee Whisky kennen.

Ausgehend vom Überlinger Bahnhof, wird der Fährte des „Bodensee Lebenswassers“ gefolgt – immer der Nase nach, um an allen drei angesteuerten Whisky-Stationen der hohen Kunst der Whisky-Destillation und dem Geheimnis der Lagerung und Reifung auf die Spur zu kommen. Die „sensorische Prüfung“ der regionalen Whiskyerzeugnisse ist selbstverständlich fester Bestandteil in jeder Whisky-Destillerie.

Ausgerüstet mit dem persönlichen Whisky-Tour-Equipment – Umhängetasche, Degustationsnotizblock, Kugelschreiber, Bodensee-Whisky-Tour-Glas und Mineralwasser sind die Teilnehmer für Destillenführungen, Fasslagerbesichtigungen und Degustationen bestens gerüstet.

Nur wenige Meter vom Schloss Salem entfernt erwartet der ehemalige Kellermeister vom „Markgraf von Baden“ – Herbert Senft – die Teilnehmer. Sein Bodensee-Whisky schimmert bernsteinfarben und überzeugt mit einem vollen Körper, frischer Fruchtigkeit und einem Anteil rauchiger Torfigkeit. Neben traumhaften Ausblicken auf den See und die Schweizer Alpen wartet der Rundgang in der Wallfahrtskirche St. Maria vom Kloster Birnau mit einem echten Kleinod barocker Kirchenbauten in Süddeutschland auf. Nur wenige Meter unterhalb, auf der großen Seeterrasse des Rebmannshofes, gibt es zur Mittagszeit kulinarische Bodenseegenüsse.

Derart gestärkt steuert der Reisebus die „1. Whisky-Destillerie am Bodensee“ – Steinhauser – in Kressbronn an. Hier präsentiert sich ein beeindruckendes Fasslager, in welchem mit großem Aufwand und viel Feingefühl der Whisky „Brigantia“ zu phänomenaler Aromentiefe ausgebaut wird. Üppige Vanille-Noten, schmeichelnde Mandel- und Röstaromen, Trockenfrucht-Aroma und ein exotischer Touch betören die Sinne.

Die dritte Whisky-Station – die Destillerie Alfred Waibel – liegt in Überlingen. Alfred Waibel ist der wohl älteste Whisky-Destillateuer Deutschlands und entführt seine Zuhörer mit Humor und enormem Fachwissen in seine Welt der Destillierkunst. Sein limitierter Whisky nennt sich „Keyne Eyle“, denn guter Whisky braucht viel Zeit, Geduld und Gelassenheit.

Zum Abschluss der Bodensee-Whisky-Tour bietet sich die Möglichkeit ein abendliches Whisky Menü im Salemer Landgasthof Apfelblüte zu genießen.

Weitere Informationen unter www.bodensee-whisky-tour.de

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up