News

Leidenschaft für moderne Handwerkskunst – mit The Balvenie auf 5 Crafts Tour

Seit mehr als 130 Jahren setzt die Whisky-Marke The Balvenie auf Tradition, Individualität und höchste Qualität. Noch heute entstehen in fünf traditionellen Handwerksschritten feinste Single Malt Spezialitäten in der „The Balvenie Destillery“ in den schottischen Highlands. Dabei vereinen die komplexen Scotch Whiskys nicht nur die charakteristischen milden Honignoten, sondern vor allem die Liebe zum Detail bei der Herstellung. Die Leidenschaft für moderne Handwerkskunst ist gelebte Tradition bei The Balvenie und steht im Mittelpunkt der diesjährigen 5 Crafts Tour durch Deutschland.

Moderne Handwerkskunst hautnah erleben

Handwerkskunst ohne Kompromisse: The Balvenie ist der einzige Single Malt, der noch auf traditionellem Wege hergestellt wird – „from barley to bottle“ nennt man in Schottland diesen einzigartigen Vorgang. Nirgendwo sonst gibt es eine Destillerie, die noch ihre eigene Gerste anbaut und diese nach traditioneller Art auf eigenen Mälzböden mälzt. Die Destillerie-eigene Schmiede garantiert die konstante Qualität der kupfernen Brennblasen, während die eigene Küferei die Herstellung und Wartung der verschiedenen Fässer verantwortet, in denen The Balvenie Single Malt reift, bis Malt Master David Stewart den handverlesenen Scotch zur Abfüllung freigibt. Bei der diesjährigen 5 Crafts Tour knüpft The Balvenie an diese gelebte Tradition an – aus Leidenschaft zum Handwerk bietet der Single Malt Whisky lokalen Künstlern mit der besonderen Event-Reihe eine Plattform, bei der sie, wie die hauseigenen The Balvenie Craftsmen, ihre Passion für feine Handarbeit präsentieren können. Neben ausgewählten Single Malt Spezialitäten entdecken Whisky-Einsteiger, -Kenner und -Liebhaber in fünf ausgewählten Bars in München, Berlin, Hamburg und Frankfurt bis Ende des Jahres moderne Handwerkskunst hautnah.

Großer Auftakt in der Goldenen Bar in München

Die von The Balvenie ins Leben gerufene 5 Crafts Tour hatte ihren Auftakt am 4. Mai in der Goldenen Bar in München. Ein Whisky-Event der besonderen Art, bei dem das klassische Tasting in den Hintergrund rückt und vielmehr das moderne Handwerk, das bei The Balvenie zu vollkommenem Whisky-Genuss führt, in Szene gesetzt wird: Neben dem Feintäschnermeister der Lederwarenmanufaktur Braun Büffel und einer Buchbindemeisterin von Wednesday Paper Works, die beide eindrucksvoll die Liebe zum Detail bei ihrem Handwerk präsentierten, waren an diesem Abend zwei weitere Ehrengäste vor Ort: The Balvenie Global Brand Ambassador Sam Simmons und Malt Master David Stewart. 1945 in Ayr an der Westküste Schottlands geboren, ist David Stewart bei The Balvenie der dienstälteste Malt Master Schottlands und einer der renommiertesten Vertreter der Whisky-Welt. Die The Balvenie-Experten eröffneten den Abend und zeigten mit absoluter Hingabe, was guten Single Malt und damit die schottische Whisky Marke ausmacht. Begleitet wurde das Event mit Live-Musik der hauseigenen The Balvenie-Band „Barley, Stills, Mash and Tun“ und erstklassigen Single Malts.

Nach dem Kick-off der 5 Crafts Tour in München macht The Balvenie in der BRYK Bar in Berlin am 8. Juni Halt und setzt die Event-Reihe in der zweiten Jahreshälfte auch in Hamburg, Frankfurt und München fort. Namenhafte Bars wie die LeoBar, das SULLIVAN und die Theresa Bar werden zum Schauplatz für moderne Handwerkskunst. Alle aktuellen Tour-Termine, Informationen und Impressionen sind ab Juni auf der The Balvenie Facebook-Seite zu finden.

Einzigartige Scotch-Whisky-Raritäten

Passion und Liebe zum Detail machen jeden Tropfen der The Balvenie-Range so außergewöhnlich. Sie wurden allesamt von Malt Master David Stewart kreiert. Jede dieser Spezialitäten ist geschmacklich einmalig, dennoch sind sie alle sehr komplex, unglaublich weich und besitzen die für The Balvenie charakteristischen Honignoten.

 

The Balvenie 12 Year Old DoubleWood
Der ausgesprochen komplexe, 12 Jahre alte Single Malt mit einer außerordentlich weichen Sherrynote wird geprägt durch Fässer aus amerikanischer Eiche, die zuvor mit Bourbon befüllt waren. Die Tiefe und Geschmacksvielfalt verdankt er seinem Finishing in Sherryfässern aus europäischer Eiche.

The Balvenie 14 Year Old Carribean Cask
Ein erlesenes geschmackliches Abenteuer mit karibischem Flair: David Stewart wählt die besten Bourbonfässer mit mindestens 14 Jahre herangereiften Whiskys aus und überführt sie dann zum „cask finishing“ für etwa vier Monate in Fässer, in denen sich zuvor feinster karibischer Rum befand.

The Balvenie 17 Year Old DoubleWood
Mit diesem herausragenden Single Malt hat David Stewart dem legendären DoubleWood-Verfahren neuen Ausdruck verliehen. Die milden und süßen Vanillenoten verdankt dieser Whisky vielen Reifejahren in Fässern aus amerikanischer Eiche. Im zweiten Schritt, während mehrerer Monate in Sherryfässern aus europäischer Eiche, wird er um eine Fülle von Aromen und Gewürznoten bereichert.

The Balvenie 21 Year Old PortWood
Diese bernsteinfarbene Premiumspezialität ist ausgesprochen elegant und komplex – und der beste Beweis dafür, wie sehr sich die Reifung in erlesenen Fässern auszahlt. Nach 21 Jahren in Fässern aus amerikanischer Eiche, in denen zuvor Bourbon heranreifte, wird sein prägnanter Charakter in 30 Jahre alten, hochwertigen „port casks“ oder „pipes“ um prägnante Portnoten bereichert.

(Pressemitteilung von Pernod Ricard Deutschland)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold

Letzte Artikel von Jörg Bechtold (Alle anzeigen)

Scroll Up