News

Nicht nur für den Winter: Das Whisky-Vogelhaus

Viele sind ja der Meinung, dass Whisky-Fans einen Vogel haben und übersehen dabei, dass die „positiv Verrückten“ gerade den Charme des Ganzen ausmachen. Normal ist langweilig und wenn man mit ein paar Gleichgesinnten zusammen kommt, die noch exotischere Flaschen als man selbst aus dem Hut zaubern, dann fängt der Spaß erst richtig an.

Markus Tarneller hat dem Rechnung getragen, das Whisky-Vogelhaus erfunden und eigenhändig zusammengebastelt. Von außen sieht das aus hochwertigem Buchenholz bestehende Häuschen wie ein normales Vogelhaus aus, mit Stange und Schlupfloch.

Doch wenn man die Vorderseite aufklappt kommt der wahre Zweck zum Vorschein. Das Haus ist groß genug für eine Flasche Single Malt und die mit einer Kette gehaltene Klappe bietet Platz für vier Glencairn-Gläser, die auch gleich mitgeliefert werden. Das Ganze wird mit zwei mitgelieferten Schrauben an der Wand befestigt.

Wer Interesse an einem Whisky-Vogelhaus kann es für 100 € per E-Mail bei Markus Tarneller bestellen. Ohne Whisky natürlich 😉

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up