News

Die exklusive The Balvenie 5 Crafts Collection: Meisterliche Bartools von Hand gefertigt

Keine andere Destillerie widmet sich heute noch mit solch großer Hingabe dem traditionellen Handwerk wie The Balvenie. Auf dieser Leidenschaft für höchste Handwerkskunst beruht auch die Idee der The Balvenie Commission, eine einzigartige Plattform, die von der schottischen Single Malt-Marke ins Leben gerufen wurde, um Handwerkskünste aus aller Welt zu fördern. Mit Unterstützung der The Balvenie Commission wurde im vergangenen Jahr in Kooperation mit leidenschaftlichen Bartendern und regionalen Handwerkskünstlern eine einzigartige Bar-Kollektion entwickelt, deren Entstehung auf der The Balvenie 5 Crafts Tour in fünf deutschen Städten mitverfolgt werden konnte. The Balvenie wird hierzulande von Campari Deutschland vertrieben.

The Balvenie setzt ein Zeichen, um Handwerkskunst zu würdigen

Im Mittelpunkt der vergangenen 5 Crafts Tour 2016 stand die Förderung regionaler Handwerkskünstler, nach dem Vorbild der Craftsmen der The Balvenie Destillerie. Seit über 130 Jahren ist die Leidenschaft für exzellentes Handwerk bei The Balvenie gelebte Tradition. Während der Tour wurden fünf namhafte Bars in ganz Deutschland zum Schauplatz für moderne Handwerkskunst: In jeder Stadt wurde ein einzigartiges Bartool kreiert und vorgestellt. Zur Entwicklung der Bartools trafen sich mit Unterstützung der The Balvenie Commission Bartender und Handwerkskünstler, um Erfahrungen und Fachwissen aus ihrem jeweiligen Fachgebiet zu bündeln, sich auszutauschen und Synergien zu schaffen. Die Resultate dieser besonderen Begegnungen mündeten in fünf außergewöhnlichen Unikaten, die die 5 Crafts Collection bilden und bei den einzelnen Events präsentiert wurden. In München, Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt konnten Whisky-Einsteiger, -Kenner und -Liebhaber dann nicht nur einen Blick hinter die Kulissen der Whisky-Herstellung werfen und die 5 rare Crafts der The Balvenie Destillerie entdecken. Sie erlebten auch hautnah, wie die leidenschaftlichen Bartender ihr Können unter Beweis stellten und eigens kreierte Single Malt-Spezialitäten präsentierten. Außerdem hatten sie die Gelegenheit, an diesem besonderen Abend den Handwerkskünstlern aus der Region über die Schulter zu schauen, während diese vor Ort die Details der Tools aus der Zusammenarbeit mit der The Balvenie Commission erklärten und die Bartender hinter der Bar ebendiese einzigartigen Tools eindrucksvoll zum Einsatz brachten.

München: Ein silberner Swizzle Stick zaubert perfekte Drinks

Ein handgeschmiedeter Premium Swizzle Stick zum Rühren von Drinks war beim Tourauftakt in München in der Bar Herzog das erste Tool aus der 5 Crafts Collection, das auf dem Event live präsentiert wurde. Silberschmiedemeister Denis Aubeck entwickelte den edlen Swizzle Stick, der mit dem Logo der Bar versehen ist, gemeinsam mit Bartender Florian Saxinger. Im Gegensatz zu anderen Swizzle Sticks, die meist nur versilbert sind, besteht dieser aus reinem Silber und hebt sich durch seine hochwertige Verarbeitung klar von gängigen Sticks ab.

Den Praxistest bestand das Unikat am Eventabend beim Mixen des „Malt Swizzle“, einer Drink-Kreation als Hommage an das Tool, mit Bravour: Der Griff ermöglicht durch seine Länge diverse Einsatzmöglichkeiten und die gehämmerte Struktur sorgt beim schnellen Verrühren von Zutaten im Glas für besseren Grip. Dies erleichtert den hektischen Barbetrieb deutlich und sichert dem Swizzle Stick einen festen Platz im Bestand der Bartools im Herzog. Während die anwesenden Gäste in lockerer Atmosphäre verschiedene Single Malt-Interpretationen probierten, konnten sie sich von Denis Aubeck in die Kunst des Silberschmiedhandwerks einführen lassen. Der geborene Münchner, der sich 2006 als Gold-, Silberschmiedemeister und Metallbildner mit seiner eigenen Schmiede selbstständig gemacht hat, präsentierte voller Leidenschaft die Einzigartigkeit des Swizzle Sticks.

Berlin: Unvergleichlich vielseitig – eine lederne Schürze für das wichtigste Barwerkzeug

Ein eindrucksvoller Einblick in die Entstehungsgeschichte eines weiteren exklusiven Bartools aus der 5 Crafts Collection wurde auch den Gästen des nächsten Tourstops in der Bar Tausend in Berlin geboten: Marc Türkheim, Gründer von Emma Opitz, einer Berliner Manufaktur für hochwertige Lederlinge, präsentierte eine in Handarbeit entstandene lederne Barschürze.

Das Team der Bar um Karim Fadl und Dominic Bruckmann steuerte bei der Entwicklung ihre unverzichtbare Expertise aus dem Baralltag bei. Aufgrund des Fachwissens der beiden Expertengebiete ist der Träger der Schürze für sein Barhandwerk bestens ausgerüstet: Die hochwertige Schürze ist mit drei verschiedenen Fächern für Barwerkzeug versehen und lässt sich individuell in der Größe verstellen. Das feine Kalbsnappa wurde pflanzlich gegerbt und mit natürlichen Farbstoffen gefärbt und ist so nicht nur nützlich sondern gleichzeitig ein echter Blickfang.

Hamburg: Einzigartige Barausstattung aus hochwertig recycelten Hafen-Mahagoni-Resthölzern

In Hamburg traf feinster Single Malt auf raue Hanseaten: Lasse Bagdahn und Per Völkel von der Holzmanufaktur Hafenholz leisteten mit einer aus Mahagoni-Resthölzern bestehenden und edel gestalteten Barkarte mit Drink-Rezepten ihren Beitrag zur Erweiterung der 5 Crafts Collection. Dabei stand das Team der Bar Berglund, in der die 5 Crafts Tour in Hamburg zu Gast war, fachmännisch zur Seite. Auch der Tresen der Bar Berglund wurde von den beiden Handwerkskünstlern in aufwendiger Handarbeit aus recyceltem Mahagoni hergestellt.

Die beiden Tischlermeister von Hafenholz gestalteten die Karte in ihrer Holzmanufaktur aus Treibholz und Dalben aus dem Hamburger Hafen, was sie besonders robust macht und auch nach vielen Handgriffen noch edel wirken lässt. Dieser Aspekt war dem Barteam besonders wichtig. Als Andenken an einen außergewöhnlichen Abend konnten die Gäste selbst ihr handwerkliches Geschick testen und gemeinsam mit dem Team von Hafenholz Tischuntersetzer aus Holz mit dem The Balvenie Logo bedrucken.

Köln: Liebe zum Detail mit robusten Coaster aus Leder vom Rind

Beim vorletzten Stopp der 5 Crafts Tour sorgten neben edlen Single Malt-Spezialitäten auch die köllsche Lebensart für einen gelungenen Abend in der Bar Suderman in Köln. Zusammen mit Lars Bender von der Suderman Bar entwickelte Manfred Goll, Feintäschner bei der renommierten Lederwarenmanufaktur Braun Büffel, einzigartige Lederuntersetzer.

Bei der Herstellung der Coaster mit genähten Rändern wurden die Erfahrungen von unzähligen Barabenden berücksichtigt. Manfred Goll machte sich die natürliche Materialstruktur zunutze, sodass ein Glas auf dem Untersetzer nicht verrutschen kann. Goll ist Fachmann auf dem Gebiet der Lederverarbeitung und weiß, dass man besonderen Produkten Zeit widmen muss, damit diese einzigartig werden.

Frankfurt: Ein Stempel für Eiswürfel aus edelsten Materialien

Den Abschluss der 5 Crafts Tour bildete das Event in der Bar Gekkos in Frankfurt. Dort genossen die Gäste ihre The Balvenie Drinks mit eindrucksvollen Eiswürfeln, die mit dem Logo des Gekkos versehen waren. Um die Eiswürfel mit dem Logo zu prägen, verwendete das Barteam um Gabriel Daun das letzte Tool aus der 5 Crafts Collection – einen speziellen Messingstempel, bei dem es sich um eine Sonderanfertigung von Messermacher Metin Anan handelt.

Gemeinsam haben Daun und Anan diese kreative Idee bei einem Treffen entwickelt und umgesetzt. Anan, einer der wenigen Messermacher Deutschlands, machte sich die Beschaffenheit des Messings zu Nutze: der Stempel ist widerstandsfähig und sehr hart, was bei der Bearbeitung von Eiswürfeln essentiell ist – dadurch wird er auch den Anforderungen der erfahrenen Bartender gerecht. Einzigartig macht ihn außerdem die Griffeinlage aus einem 20.000 Jahre alten Mammut-Backenzahn aus Sibirien.

(Pressemitteilung Campari Deutschland)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up