Tastings

Gutscheine zu gewinnen: 0711 Tastings – die Stuttgarter Adresse für guten Geschmack

Rechtzeitig vor Weihnachten steigt die letzte Verlosung dieses Jahres auf dem Whiskyfanblog:

Seit drei Jahren gibt es in Stuttgart die Spirituosenmesse 0711 Spirits, bei der es neben Whisky auch  Rum, Gin, Vodka, Brände, Wein, Bier und auch nicht-alkoholische Produkte zu probieren gibt.

In diesem Sommer haben die Veranstalter ihr neues Projekt 0711 Tastings online. Auf dieser Plattform können interessierte Genießer Tastings in den Bereichen Whisky, Rum und Gin buchen. Weitere Bereiche sind aktuell in Planung.

In allen Bereichen gibt es verschiedene Tastings, die sich an Einsteiger und Profis richten. Für alle Kenntnis-Level ist etwas dabei. Auch sind alle Tastings als Gutschein erwerbbar – das perfekte Geschenk! In den einzelnen Terminen erfahren die Teilnehmer eine Menge über die jeweilige Spirituose, genießen mindestens sechs verschiedene Vertreter dieser und können sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Verlosung

Zu gewinnen gibt es dieses Mal je zwei Gutscheine für ein Whisky-, Rum- oder Gin-Tasting für Einsteiger und Fortgeschrittene. Wer sie gewinnen möchte, hinterlässt bitte einen Kommentar zu diesem Artikel unter Angabe der E-Mail-Adresse (ist nicht öffentlich sichtbar) und dem Wunsch, welche Gutscheine er oder sie haben möchte.

Unter den Teilnehmern lose ich am Sonntag dem 17. Dezember 2017 drei Gewinner aus, die jeweils zwei gleiche Gutscheine bekommen. Falls alle die selben Gutscheine möchten, entscheidet das Los – der erste Gewinner darf wählen, der zweite aus dem Rest, der dritte bekommt was noch da ist. Die Gutscheine werden als PDF per Mail versendet, sind also rechtzeitig vor Weihnachten bei Euch.

Die Kommentare müssen erst von mir freigeschaltet werden – es kommt also nicht auf Schnelligkeit an ;)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
  • Troy McClure

    Würde mich über das Gin Tasting freuen

    was mich an Gin fasziniert, ist dieses wilde, diese non-konformität, die Vielschichtigkeit. Wodka zB. ist dagegen so eindimensional. Gin kann fruchtig sein, herb, kräuterig, salzig, nussig, floral, süßlich, pfeffrig, citrus-betont, beerig… und je nach Tonic kann man wieder ganz andere Nuancen hervorheben und betonen.

    Gibt man ein Rosanes Pfefferkorn ins Glas, eine Gurke? Doch lieber Minze, ein Blatt Basilikum, ein Stück Pfirsich, Grapefruit, eine gefrorene Himbeere, Blaubeeren oder eine Chilischote? Es kommt drauf an 🙂 habe ich alles probiert und fantastische Ergebnisse erzielt. Ich würde gerne auch bei dem Tasting experimentieren und kombinieren.

    Ich trinke auch gerne pur aus dem Nosing-Glas um wirklich jede Facette und jedes Botanical zu erkennen. Ich versuche mich am Perfect Match bei einem Gin and Tonic,
    mische mir aber auch Klassiker, wie Gin Fizz, Martini oder den Negroni. Je nach Laune, Wetter und Anlass 🙂

    Schön, dass die Gin-Macher und Chef-Distiller inzwischen auch experimentieren, Limited Editions mit exotischen Zutaten kreieren und sich auch an Lagerung probieren, wunderbare Reserve-Gins sind das Ergebnis. Gin ist zum Gesamtkunstwerk mutiert, mit wunderschönen Flaschen, Etiketten, Verschlüssen und Geschichten, die hinter dem Produkt stehen.

    Schließen möchte ich mit einem Zitat des amerikanischen Schauspielers W.C. Fields.

    „I exercise strong self control. I never drink anything stronger than gin before breakfast.“

Scroll Up