Notes Tastings

Der zweite Streich im Tastillery Whisky Club: The Quiet Man 12 Jahre Sherry Finished


Den neu­en Tas­til­le­ry Whis­ky Club hat­te ich Euch schon letz­ten Monat vor­ge­stellt, nun kam das zwei­te Sam­ple an: The Quiet Man 12 Jah­re Sher­ry Finished.

In gewohnt schi­cker Optik ver­steckt sich einer der bes­ten Irish Whis­keys. Ich bin ein gro­ßer Fan des „nor­ma­len“ 8‑jährigen (auch von Jim Mur­ray übri­gens mit 93 Punk­ten bewer­tet), der 12 Jah­re alte mit einem ein­jäh­ri­gen Finish in Olo­ro­so Sher­ry Fäs­sern setzt noch­mal einen oben­drauf. Inten­si­ve Frucht, viel dunk­ler als beim 8er und ein schön sam­ti­ger Abgang. Auch die 45 % (statt 40 %) scha­den ihm kei­nes­wegs und zei­gen, dass die iri­schen Whis­keys zum einen eigent­lich immer qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig sind und zum zwei­ten auch nicht ein­tö­nig sein müssen.

Nach dem Nik­ka Days also schon der zwei­te Tref­fer und ich bin sehr gespannt, wie das im drit­ten Monat getoppt wer­den wird!

Übri­gens: Falls Ihr ger­ne Pod­casts hört – auch in die­ser Hin­sicht gibt es neu­es zu berich­ten. Im Tas­til­le­ry-Blog (oder alter­na­tiv bei Spo­ti­fy und Apple, Links im Bei­trag) gibt es nun auch betreu­tes Trin­ken für die Ohren…


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.