Notes

Der dritte Streich im Tastillery Whisky Club: Bunnahabhain 2008 Exacum by Islay Cask Company


Aller guten Dinge sind bekanntlich drei, und so habe ich diesen Monat das dritte und vorerst letzte Sample meines Probeabos des Tastillery Whisky Club erhalten: Den Bunnahabhain 2008 Exacum by Islay Cask Company.

Ein sehr interessanter Tropfen, wie so vieles von Bunnahabhain, der eher untypischen Islay-Destillerie. Die meisten Abfüllungen sind gar nicht bis sehr zurüchhaltend getorft und daher auch für Einsteiger in die Welt der Inselwhiskys gut geeignet. Die Abfüllung stammt eigentlich von Duncan Taylor, einem großen unabhängigen Abfüller, und wurde von diesem in kleinen Octave-Fässern gelagert, die aus größeren Sherry Casks hergestellt wurden. Die schnellere Reifung in diesen kleinen Fässern hat schon nach 6 Monaten den 9 Monaten Vorreifung eine erstaunliche Aromenvielfalt hinzugefügt.

Man merkt zwar den Sherry, aber er dominiert nicht. Der Whisky wirkt frisch, fast parfümiert, mit frischem Blütenduft und erst hintenraus kommt eine tiefe Fruchtnote und eine leichte Nussigkeit. Wasser kann er, braucht er aber nicht.

Die Islay Cask Company, die hier als Abfüller auftritt, ist ein Zusammenschluss deutscher Whisky-Nerds aus der Gegend um Koblenz. Mit einem Fass Kilchoman fing alles an und wenn die restlichen Abfüllungen so gut sind wie dieser Bunnahabhain, dann sollte dem Erfolg nichts im Wege stehen.

Vielen Dank an die Jungs von Tastillery für die Möglichkeit, diese drei Abfüllungen zu verkosten. Wenn der Tastillery Whisky Club durchgehend diese Qualität hält, dann ist er seinen Preis und eine Empfehlung wert!

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

Scroll Up