Sonstiges

Haferschleim vom Weltmeister: The Porridge Bowl

the porridge bowl (c) theporridgebowl.comEs gibt so einige britische Köstlichkeiten, deren ganz besondere Faszination sich mir nie erschließen wird. Eine davon ist Porridge, in Wasser und Milch (und das ist schon die Gourmet-Variante!) gekochte Haferflocken. Lauwarm serviert hat das Ganze optisch wie geschmacklich ziemliche Ähnlichkeit mit verklumptem  Tapetenkleister oder dem Zeugs, das Maurer zwischen die Mauersteine schmieren … im Magen ist die Wirkung übrigens auch ähnlich.

Die Schotten nehmen für sich in Anspruch, den Weltmeister im Porridge-Kochen zu stellen. Al Beaton aus dem Clan der McLeods kommt aus Inverness und ist gerade mal 28 Jahre alt, wiegt 125 Kilo und sieht auch sonst aus, als hätte er bei Highland Games ziemlich gute Chancen. Als Arbeiter beim RockNess-Festival kam er auf die Idee, sich mit The Porridge Bowl, einem fahrbaren Porridge-Stand selbstständig zu machen.

Neben der klassischen Variante bekommt man bei Big Al auch Porridge mit Whisky und Honig, Marshmallows oder „Eve’s Porridge“ mit Apfel, Zimt und Rosinen.Damit gewann er 2007 den Weltmeistertitel gegen 15 andere Breikocher aus Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden.

Seither tourt er mit seinem Anhänger von Festival zu Festival und verbraucht bis zu 125 Kilo Haferflocken pro Event. Das nächste Mal könnt Ihr ihn beim RockNess vom 6. bis 9. Juli 2008 erleben.

Gefunden in der BNN vom 9. Juni 2008. Auf der Website von The Porridge Bowl findet Ihr nicht nur die angebotenen Porridge-Varianten, sondern auch Fotos der vergangenen Festivals und die Termine der nächsten.

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up