Events News

No sleep ‚til Limburg – Grosse Dinge werfen ihre Schatten voraus

banner-whiskyfair-2010 Am 24. und 25. April 2010 findet im idyllischen Limburg an der Lahn wieder einmal The Whisky Fair, die größte (zumindest flächenmäßig) und schönste deutsche Whiskymesse statt. In der zentral gelegenen Josef-Kohlmaier-Halle treffen sich jedes Jahr rund 6000 Besucher zu einem trotz Gedränge eher familiären Event mit vielen unabhängigen Ausstellern. Öffnungszeiten sind Samstag von 11-19 und Sonntag von 10-18 Uhr. Der Eintritt inkl. Tasting-Glas beträgt 8 EUR.

Im Vorfeld der wichtigsten Messe des Jahres bricht nicht nur der Frühling richtig aus, sondern man hat auch das Gefühl, dass die ganze Whisky-Welt aus dem Winterschlaf erwacht. Waren die Neuigkeiten Anfang des Jahres noch etwas dünn gesät, so gibt es nun einiges zu berichten:

mcneills-choice_sample_2010 Whisky-Legende Andy McNeill aus Aschaffenburg ist nicht nur Importeur der tollen Abfüllungen von The Coopers Choice, sondern hat unter dem Namen McNEILL’S CHOICE auch eine eigene Reihe mit Premium-Abfüllungen am Start. In edlen schwarzen 0,5-Liter-Flaschen gibt es gleich fünf neue Single Malts, die Ihr Euch am besten mit einem Klick auf das Foto links anschaut. Weitere Infos und Preise findet Ihr im Coopers Shop und könnt die Sachen natürlich in Limburg an Andys Stand probieren.

Auch Cadenhead beschert uns zu Ostern eine ganze Latte an neuen Abfüllungen, die ich hier nicht alle aufzählen kann. Daher folgt bitte dem Link zu den CadenHeadlineS mit einer laaaangen Liste. Cadenhead’s Cologne ist natürlich wieder in Limburg mit einem Stand vertreten!

Bill und Maggie Miller und ihr Scotch Single Malt Circle haben auch wieder zugeschlagen und vier neue Bottlings am Start (und natürlich auch in Limburg dabei): Einen Tomatin 19yo von 1990 mit 57,3% aus einen first-fill Bourbon-Fass, einen Tomatin 28yo von 1982 mit 55,3% aus einem Sherry Cask, einen Glenlossie 25yo von 1984 aus einem re-fill Sherry Cask sowie einen Glen Grant 37yo von 1997 mit 48,3% aus einem re-fill Sherry Cask. Die Preise reichen von 98-149 EUR. Wie so oft bei Maggie gilt auch hier: Leider alle gut, vor allem der jüngere Tomatin ist ein Gedicht, der Glenlossie hat ein schön säuerliches Wildbeeren-Aroma und der Glen Grant ist sowieso über jeden Zweifel erhaben. Kein Wunder, bei dem guten Jahrgang 😉

Neues gibt es auch von der Abhainn Dearg Distillery auf der Isle of Lewis zu berichten. Ihrem aktuellen Newsletter ist zu entnehmen, dass The Spirit of Lewis, ihr erster New Make und der erste Whisky von den Äußeren Hebriden überhaupt seit mehr als 170 Jahren, ab dem 25.03. zu kaufen ist. Der halbe Liter kostet 38,80 Britische Pfund und kann über den Online-Shop der Destillerie bezogen werden – leider nur innerhalb des Vereinigten Königreichs wegen der hohen Portokosten von den Äußeren Hebriden. Interessenten aus dem Rest Europas können sich allerdings registrieren lassen und bekommen Bescheid, sobald eine günstigere Lösung in Sicht ist. In Limburg wird Alba Import ein kleines Fass des New Make dabei haben und auch T-Shirts verkaufen.

Ach übrigens, The Whisky Fair ist jetzt auch auf Twitter zu finden: twitter.com/whiskyfair

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up