News

Glendalough launcht 7jährigen Single Malt mit Finish im Mizunara Eichenfass

Glendalough 7yo Mizunara Finish
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Ein Whiskey der Extraklasse: Wenn irisches Handwerk auf japanische Eiche trifft

Die Glenda­lough Distil­le­ry ist bekannt für ihre aus­ge­zeich­ne­ten Whis­keys, doch mit dem neu­en Sin­gle Malt hat sie sich über Irland hin­aus­be­ge­ben. Ein iri­scher Sin­gle Malt, 7 Jah­re lang gereift, trifft auf eine japa­ni­sche Rari­tät. Die uner­müd­li­che Suche nach der geschmack­volls­ten Eiche der Welt führ­te Glenda­lough von den Wäl­dern der iri­schen Wick­low Moun­tains zu denen im vul­ka­ni­schen Nor­den Japans, auf der Insel Hok­kai­do. Dort fand sie Mizu­n­a­ra, die begehr­tes­te Eiche der Whiskey-Welt.

Glendalough 7yo Mizunara FinishAls ers­te Irish Whis­key Distil­le­ry, wel­che das sel­te­ne, exo­ti­sche Mizu­n­a­ra Holz nutz­te, hat sich Glenda­lough ins Unbe­kann­te gewagt. Iri­schen Sin­gle Malt mit Japa­ni­scher Eiche zu ver­mäh­len, war im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes ein Wag­nis. Doch es hat zu die­sem wun­der­vol­len Whis­key geführt.

Mizu­n­a­ra Eiche ist schwer zu beschaf­fen, kos­tet mehr als das Zehn­fa­che eines durch­schnitt­li­chen Fas­ses und ist fast unmög­lich zu Küfern. Die Bäu­me wach­sen oft ver­dreht, sie müs­sen dop­pelt so alt wer­den wie ande­re Eichen, bevor sie gefällt wer­den kön­nen. „Mizu­n­a­ra“ bedeu­tet Was­serei­che; auf­grund ihrer Feuch­tig­keit dau­ert es drei Jah­re, das Holz zu trock­nen. Danach ist es sehr schwer zu bear­bei­ten und so porös, dass die Fäs­ser dar­aus undich­ter sind als ande­re. Doch genau hier­in liegt die Kraft die­ses Hol­zes. Mehr Whis­key gelangt tie­fer in das Holz und ent­nimmt ihm sei­ne wun­der­bar exo­ti­schen Aromen.

Bereits beim ers­ten Schluck des Sin­gle Mal­ts wird einem bewusst: die Arbeit, wel­che hin­ter einem ein­zel­nen Mizu­n­a­ra Fass steht, zahlt sich aus.

Das Mizu­n­a­ra Holz ver­leiht dem Whis­key ein­zig­ar­ti­ge, exo­ti­sche Aro­men. Der Sin­gle Malt ist leben­dig, doch mit einer har­mo­ni­schen Tie­fe. Blu­mi­ge, fruch­ti­ge Noten in der Nase gehen über zu einem voll­mun­di­gen Erleb­nis aus Bit­ter­scho­ko­la­de, Oran­ge, San­del­holz und Zimt. Die­ser Sin­gle Malt zeich­net sich durch einen außer­ge­wöhn­li­chen Abgang mit getoas­te­ter Eiche und ori­en­ta­li­schen Gewür­zen aus, mit lang anhal­ten­den Noten dunk­ler Schokolade.

Man sagt, was sel­ten ist, ist schön. Mizu­n­a­ra geal­ter­ter Sin­gle Malt ist beides.

Wei­te­re Infos unter https://mizunara.glendaloughdistillery.com

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

0 Kommentare zu “Glendalough launcht 7jährigen Single Malt mit Finish im Mizunara Eichenfass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.