News Notes

Ardbeg 19 Jahre im Gezeitenwechsel: Batch 4 wurde unter Vollmond abgefüllt

Ardbeg 19 Jahre Traigh Bhan Batch 4

Die vier­te Aus­ga­be des Ard­beg Trai­gh Bhan erscheint in Kür­ze: Jahr für Jahr in klei­nen Char­gen her­ge­stellt, ist im Sep­tem­ber 2022 das Batch 4 der 19-jäh­ri­gen Abfül­lung erhältlich. 

Ardbeg 19 Jahre Traigh Bhan Batch 4Der Islay Malt Whis­ky ist vom Strand Trai­gh Bhan inspi­riert, der für sei­nen „sin­gen­den Sand“ an der Süd­küs­te Islays bekannt ist. Mit einem höhe­ren Anteil an ehe­ma­li­gen Olo­ro­so-Sher­ry-Fäs­sern unter­schei­det sich die dies­jäh­ri­ge Abfül­lung erneut etwas von den Vor­gän­gern, mit Aro­men von Scho­ko­la­de und Rosi­nen und einem aus­ge­präg­tem Men­thol Charakter.

Der Inbe­griff eines gereif­ten Ard­be­gs öff­net sich an der Nase mit Aro­men von Kräu­tern, Kie­fern und Fen­chel, die in kräf­ti­ge Noten von Limet­ten­sor­bet und Halspas­til­len über­ge­hen. Im Geschmack eine inten­si­ve Wel­le Holz­rauch mit etwas dunk­ler Scho­ko­la­de und gemah­le­nem Kaf­fee. Süße Noten von Zitro­nen­creme und Erd­nuss­kro­kant durch­bre­chen die Bran­dung mit etwas Rosi­nen­tof­fee und Hasel­nuss. Schließ­lich tau­chen Men­thol, Zitro­nen­gras, Anis, Nel­ken und wei­ßer Pfef­fer aus rau­chi­ger Tie­fe auf.

Das Aro­men­pro­fil ist nicht das Ein­zi­ge, dass sich von Jahr zu Jahr ändert. Jede Aus­ga­be des Trai­gh Bhan, gespro­chen Träi Wan, trägt einen eige­nen Code, ein Char­gen­sym­bol und die Unter­schrift eines bekann­ten Gesichts der Destil­le­rie. In die­sem Jahr ist es Col­lin Gor­don, der Destil­le­rie Manager.

Er sagt: „Es ehrt mich sehr, mei­nen Namen unter die­se Abfül­lung zu setz­ten, inspi­riert von einem der schöns­ten Orte auf Islay. Ein köst­li­cher Dram und die Tat­sa­che, dass jede Abfül­lung etwas anders ist, stei­gert die Freu­de. Ich weiß, Ard­be­ggi­ans und ihre Freun­de genie­ßen es, die klei­nen Unter­schie­de zu vergleichen.“

Für Dr. Bill Lums­den, Mas­ter Distil­ler von Ard­beg ist die vier­te Aus­ga­be eine bemer­kens­wer­te Wei­ter­ent­wick­lung der Serie. Sie füllt die gro­ßen Fuß­stap­fen der Vor­gän­ger­ver­sio­nen bes­tens aus, mit mehr Holz­rauch, Men­thol und Anis im Vor­der­grund. Ein unglaub­lich aus­ge­wo­ge­ner Ard­beg, den man nicht ver­pas­sen sollte.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die­se Abfül­lung und alles, was mit Ard­beg zu tun hat, kön­nen Lieb­ha­ber rau­chi­ger Sin­gle Mal­ts dem Ard­beg Com­mit­tee unter Ardbeg.com/committee kos­ten­frei beitreten.

Ard­beg 19 Years Old Trai­gh Bhan ist mit 46,2 Vol. % Alko­hol abge­füllt und ab dem 6. Sep­tem­ber 2022 limi­tiert zu 260€ (UVP) erhältlich.

Tasting Notes:

  • Far­be: Gold im Sonnenuntergang
  • An der Nase: Aro­men von Kräu­tern, Kie­fern und Fen­chel, die in kräf­ti­ge Noten von Limet­ten­sor­bet und Halspas­til­len über­ge­hen, wäh­rend Euka­lyp­tus und Sat­tel­sei­fe fol­gen. Ein Sprit­zer Was­ser öff­net einen Schwall Hasel­nuss, süße Vanil­le und Johan­nis­bee­re, bevor reich­lich Min­zscho­ko­la­de die Nase umschließt.
  • Am Gau­men: Eine inten­si­ve Wel­le Holz­rauch mit etwas dunk­ler Scho­ko­la­de und gemah­le­nem Kaf­fee. Süße Noten von Zitro­nen­creme und Erd­nuss­kro­kant durch­bre­chen die Bran­dung mit etwas Rosi­nen­tof­fee und Hasel­nuss. Der Zau­ber die­ses raren Drams setzt sich mit medi­zi­ni­schen, wür­zi­gen Noten fort: Men­thol, Zitro­nen­gras, Anis, Nel­ken und wei­ßer Pfef­fer tau­chen aus kräf­tig-rau­chi­ger Tie­fe auf.
  • Nach­hall: Süße und Torf­rauch schwap­pen mit cre­mi­gem Vanil­let­of­fee, dunk­len Kakao und einer war­men, hol­zi­gen Nel­ken­no­te zusam­men. Ein kräf­tig-inten­si­ver und wohl­tu­end lan­ger Nachhall.

Ard­beg 19 Years Old Trai­gh Bhan Batch 4 ist mit 46,2 Vol. % Alko­hol abge­füllt, nicht kühl­ge­fil­tert und nicht gefärbt.

(Pres­se­mit­tei­lung)


0 Kommentare zu “Ardbeg 19 Jahre im Gezeitenwechsel: Batch 4 wurde unter Vollmond abgefüllt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.