News

Kilchoman Machir Bay Release 2013 – Neues von Islays jüngster Destillerie

Der Machir Bay zählt zu den Standardabfüllungen der Distillery auf der Rockside Farm. Bei der International Wine and Spirit Competition wurde die erste Ausgabe aus dem Jahr 2012 mit einer Goldmedaille als bester in seiner Klasse ausgezeichnet.

Machir Bay 2013 ist ein Vatting aus vier und fünfjährigen Whiskies, die in Bourbon Fässern (200 Liter groß) reiften. Die vierjährigen Whiskies durften für weitere vier Wochen in andalusischen Oloroso Sherry Butts (500 Liter groß) nachreifen bevor alle verschnitten in die Flasche mit 46 vol. % gefüllt wurden.

Selbstverständlich ist dieser Islay-Whisky nicht mit Zuckercouleur E 150a gefärbt, nicht kühlgefiltert und vollkommen naturbelassen. Zur Reduzierung auf Flaschenstärke wurde Islay-Quellwasser verwendet. Sein gesamtes Aromen- und Geschmacksprofil kann der Kilchoman somit natürlich entfalten.

KilchomanSeine Farbe erinnert an Weißwein, ist hell und leicht grünlich. In der Nase überrascht der Machir Bay 2013 mit rauchigen, wenig teerigen und wenig medizinischen, dafür aber mit Zitrus-frischen, leicht erdigen, grasigen Aromen. Intensiv fruchtig mit Anklängen an eine junge Honigmelone erinnernd umschmeichelt der Single Malt die Nase. Der Alkohol ist nicht stechend, es ist ein Eindruck, der für die jungen Kilchoman-Jahrgangswhiskys immer wieder überraschend ist, er bleibt eingebunden. Er wird in den kleinen Brennblasen eben sehr sauber destilliert und reift schnell in erstklassigen Eichenfässern. Dr. James Swan ist mit dieser Destillationsanlage ein ‚magisches’ Wunderwerk der Brenntechnologie gelungen, die Voraussetzung für überzeugende Whiskies. Auf der Zunge entfaltet sich eine leichte Süße gepaart mit fruchtigen Aromen, etwas Vanille und Rauch. Die Süße entwickelt sich nachhaltig auf der Zunge, er ist erstaunlich samtig, im Abgang trocken und füllt den gesamten Mundraum mit seiner Geschmacksfülle mittellang aus.

Exzellente Fasskulturen der Buffalo Trace Distillery und der andalusischen Ausnahme-Bodega Miguel Martin machen den jungen Farmwhisky überraschend trinkfähig. Im Vergleich zu seinem Vorgänger wirkt er etwas reifer und aromatischer. Ein Genuss.

Distillery Manager John MacLellan ist mit diesem Vatting wieder ein überzeugender Wurf gelungen, der viele Rauchnasen angenehm überraschen wird. Seine langjährige Erfahrung und große Kompetenz kreierten einen in seiner Qualität sehr überzeugenden Jahrgangswhisky.

Kilchoman Machir BayMachir Bay ist der Name einer westlich von Kilchoman Distillery gelegenen Meeresbucht mit weiten Sandstränden. Kilchoman wurde 2005 von Anthony Wills gegründet. Sie zählt zu den wenigen schottischen Brennereien, die einen Teil ihres Malzes selbst auf der Tenne herstellen, der größere Teil kommt allerdings von den Port Ellen Maltings. Siehe hierzu ausführlich in einer virtuellen Besichtigung von Kilchoman bei The Gateway to Distilleries.

Fotos: Copyright Ernie – Ernst J. Scheiner 2013

Ernie - Ernst J. Scheiner

Ernie - Ernst J. Scheiner

Ernst J. Scheiner ist der Herausgeber des Portals The Gateway to Distilleries und hat über 140 Destillerien fotografisch von innen dokumentiert sowie ihre Produktion beschrieben. Seit seinem Studium an der University of Edinburgh befasst er sich mit Whisky und publiziert in englisch- und deutschsprachigen Blogs sowie Magazinen über schottische und irische Destillerien. Als Whisk(e)y-Botschafter führt er Tasting-Kollegs und Studienreisen für Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie für das EBZ Irland durch.
Ernie - Ernst J. Scheiner
Scroll Up