News

OMAR Single Malt Whisky aus Taiwan debütiert in Europa

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Mit der Über­tra­gung des euro­pa­wei­ten Ver­triebs der preis­ge­krön­ten tai­wa­ne­si­schen Whis­kys von OMAR an die fran­zö­si­sche Fir­ma „Les Whis­kies du Mon­de“ wer­den Whis­ky-Fans schon bald die Gele­gen­heit haben, OMAR über Whis­ky-Fach­händ­ler, Online-Händ­ler und in Pre­mi­um-Bars zu kau­fen. Der Ein­stieg von OMAR auf den euro­päi­schen Markt wird für Viel­falt und Aus­wahl in der Welt der tai­wa­ne­si­schen Pre­mi­um-Whis­kys sor­gen, die bis­her von Kavalan Whis­ky als ein­zi­ge Alter­na­ti­ve domi­niert wur­de. Für den deut­schen Markt erfolgt der Ver­trieb von OMAR Sin­gle Malt Whis­ky über den Gene­ral­im­por­teur Bre­mer Spi­ri­tuo­sen Contor.

OMAR Sin­gle Malt Whis­ky wird in der tai­wa­ne­si­schen Nan­tou Distil­le­ry, im Besitz der Tai­wan Tabak und Alko­hol-Cor­po­ra­ti­on (TTL), destil­liert. Die Bren­ne­rei liegt im Zen­trum von Tai­wan im Nord­wes­ten von Nan­tou Coun­ty und ist die zwei­te Bren­ne­rei der Insel. Umrahmt ist sie von der herr­li­chen Berg­ket­te von Bagua und dem Fluss Mao­luo. Bekannt ist die Regi­on mit dem sub­tro­pi­schen Kli­ma beson­ders für die Her­stel­lung von Tee. Seit dem Jahr 2008 wer­den hier auch die Sin­gle Malt Whis­kys von OMAR produziert.

Der Name OMAR bedeu­tet ‚Bern­stein‘ im Gäli­schen, genau wie die Far­be des Whis­kys. Die Ver­wen­dung der gäli­schen Spra­che ist eine Hom­mage an das gro­ße Whis­ky­er­be Schott­lands und Irlands. Der Stil des Whis­kys lehnt sich zum einen an die schot­ti­sche Whis­ky-Exper­ti­se an und wird mit der moder­nen öst­li­chen Exo­tik Tai­wans und der Lei­den­schaft für die Erwei­te­rung des Whis­ky-Know-hows ergänzt.

Das Sor­ti­ment von OMAR umfasst zwei Sin­gle Mal­ts. Die Rei­fung erfolgt, wie der Name schon andeu­tet, beim OMAR Bour­bon Cask zu hun­dert Pro­zent in ex-Bour­bon Eichen­fäs­sern und beim OMAR Sher­ry Cask in Ex-Sher­ry­fäs­sern. Die Whis­kys wer­den mit 46% vol. abge­füllt und sind nicht käl­te­fil­triert. Bei­de Abfül­lun­gen wur­den in zahl­rei­chen füh­ren­den inter­na­tio­na­len Whis­ky Wett­be­wer­ben ausgezeichnet.

Tasting Notes:

Omar Bourbon CaskOMAR BOURBON CASK
Nase: Erfri­schend und kom­plex – wei­ße Blü­ten, Vanil­le, Honig, mal­zi­ges Getrei­de, Zedernholz.
Geschmack: Mitt­le­rer Kör­per mit einem sam­ti­gen Abgang.
Finish: Lang­an­hal­tend – Vanil­le, Milch Tof­fee, fri­sche Mandarinen.

Aus­zeich­nun­gen: Sil­ver Out­stan­ding medal, IWSC 2016; Bron­ze­me­dail­le, ISC 2016; Bron­ze­me­dail­le, 2015 World Whis­kies Awards.

Omar Sherry CaskOMAR SHERRY CASK
Nase: Inten­siv – blu­mig, fri­sche gekoch­te Mar­me­la­de, dunk­le Scho­ko­la­de, salzig.
Geschmack: Vol­ler Kör­per und weich – Hauch von Rauch­no­ten, Karamell.
Finish: Lang­an­hal­tend – getrock­ne­te Früch­te, Aro­men von Orangenkuchen

Aus­zeich­nun­gen: (Sil­ver Out­stan­ding medal, IWSC 2016; Sil­ber­me­dail­le, ISC 2016; Sil­ber­me­dail­le 2015 World Whis­kies Awards)

(Pres­se­mit­tei­lung Bre­mer Spi­ri­tuo­sen Contor)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.