News

Feurige Hommage an die Wikingerzeit: Highland Park launcht streng limitierte Fire Edition

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Einst sei die Welt in einem Flam­men­meer unter­ge­gan­gen, aus deren Asche die Göt­ter eine neue Erde erschu­fen. Inspi­riert von die­ser nor­di­schen Legen­de hat die schot­ti­sche Whis­ky-Mar­ke High­land Park sei­nen neu­es­ten Sin­gle Malt kre­iert: die High­land Park Fire Edi­ti­on. 15 Jah­re gereift in ehe­ma­li­gen Port­wein-Fäs­sern besticht die Samm­ler­aus­ga­be durch ihre inten­si­ven Aro­men aus roten Früch­ten, gepaart mit einer leicht rau­chi­gen Note sowie Nuan­cen von Vanil­le, Zimt und dunk­ler Scho­ko­la­de. Welt­weit gibt es nur 28.000 Fla­schen in exklu­si­vem Flammen-Design.

Wie Feuer und Eis – Fortsetzung der Highland Park Ice Edition

Die neue, limi­tier­te High­land Park Fire Edi­ti­on ergänzt die Ice Edi­ti­on, wel­che Anfang des Jah­res gelauncht wur­de. Das hoch­wer­ti­ge Whis­ky-Duo aus Feu­er und Eis zele­briert Legen­den aus der Wikin­ger­zeit. Die­se hat die Geschich­te der Ork­ney Inseln, Her­kunft von Schott­lands nord­öst­lichs­ter Destil­le­rie High­land Park, stark geprägt. Mehr als 600 Jah­re beherrsch­ten Wikin­ger das Archi­pel, bis die Inseln im Jahr 1498 Teil von Schott­land wur­den. Die High­land Park Fire Edi­ti­on ist von den Feu­er-Mythen der Wikin­ger inspi­riert. Sie hat 45,2 Vol. % und ist ab Febru­ar 2017 im deut­schen Geträn­ke­fach­han­del erhältlich.

Nordische Mythologie in und auf der Flasche

Geschmack­lich über­zeugt die High­land Park Fire Edi­ti­on mit ihren leben­di­gen fruch­tig-süßen Nuan­cen: „Die feu­ri­ge Son­der­edi­ti­on zeich­net sich durch ihre Aro­ma aus rubin­ro­ten Früch­ten aus sowie Noten von Vanil­le, bit­ter-süßem Zimt und dunk­ler Scho­ko­la­de“, sagt Mar­tin Mark­vard­sen, Seni­or Brand Ambassa­dor von High­land Park. Der getorf­te Sin­gle Malt ist leicht rau­chig. Sein Finish über­zeugt mit einer fruch­ti­gen Wür­ze. „Die Kom­bi­na­ti­on aus Süße, Frucht und einer fei­nen Schär­fe macht den Whis­ky zu einem Geschmacks­er­leb­nis.” Die Son­der­ab­fül­lung ori­en­tiert sich auch optisch an den mys­ti­schen Feu­er-Legen­den des hohen Nor­dens: Die edle Fla­sche ist aus feu­er­ro­tem Glas und von einer schwar­zen Holz­fas­sung umschlos­sen, deren Form an lodern­de Flam­men erinnert.

(Pres­se­mit­tei­lung von Beam Suntory)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.