News

Countryside-Whisky mit fruchtiger Rotwein-Note: Erster Single Malt der englischen Cotswolds Distillery

Cotswolds Single Malt Whisky
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Cotswolds Single Malt WhiskyDer ers­te Whis­ky der Cots­wolds Distil­le­ry in Süd-Eng­land hat die Fäs­ser ver­las­sen. Ab sofort ist der fruch­tig-leich­te Sin­gle Malt auch in Deutsch­land erhältlich.

Die Gers­te für den neu­en Whis­ky stammt von loka­len Bau­ern, das Was­ser kommt direkt aus dem klei­nen Dorf Ship­ston-on-Stour. Hier macht man seit 2014 einen der weni­gen Whis­kys aus Eng­land. Für die­sen haben sich die Macher der Cots­wolds Distil­le­ry von ihrer Regi­on inspi­rie­ren las­sen – atem­be­rau­ben­de Land­schaft und ver­träum­te Dör­fer tref­fen auf Hand­s­werks­kunst und Gespür für beson­de­ren Geschmack.

Nach drei Jah­ren ist nun der ers­te Sin­gle Malt fer­tig: Für die Erst­ab­fül­lung wur­de Whis­ky ver­mählt, der in Bour­bon- und Rot­wein-Fäs­sern reif­te. Sie sor­gen zusam­men mit dem beson­ders mil­den und leich­ten Destil­lat für einen Duft nach fri­schen Pfir­si­chen, rei­fen Apri­ko­sen, Honig und Marzipan.

Leichtes „Herzstück“ für einen mild-fruchtigen Whisky

Der leich­te, fruch­ti­ge Cha­rak­ter kommt nicht von unge­fähr: Head Distil­ler Nick­o­las Fran­chi­no ach­tet bei der Destil­la­ti­on dar­auf, Vor- und Nach­lauf beson­ders groß­zü­gig und prä­zi­se vom „Herz­stück“ des fri­schen Spi­rits zu tren­nen – anders als vie­le schot­ti­sche Destil­le­rien, bei denen man tra­di­tio­nell auf schwe­re­re Aro­men setzt. Bei Cots­wolds reift das Destil­lat anschlie­ßend in First-Fill-Ex-Bour­bon-Fäs­sern her­an – und spe­zi­el­len soge­nann­ten STR-Rot­wein-Fäs­sern, die erneut glatt­ge­ho­belt (Shaved), erhitzt (Toas­ted) und aus­ge­kohlt (Re-char­red) wer­den. Das Geschmacks­er­geb­nis: Auf der Zun­ge ölig mit einer gewis­sen Süße – die Rot­wein­ein­flüs­se erkennt man deut­lich. Noten von dunk­lem Zucker und Gewür­zen tre­ten deut­lich zum Vor­schein. Im lan­gen Abgang fin­den sich Anklän­ge von dunk­len Früch­ten und Sirup. Das End­pro­dukt wird selbst­ver­ständ­lich weder kühl­fil­triert noch gefärbt.

Countryside und Cottages: erste Whisky-Destillerie in Cotswold

Geschmack und Aro­men des Sin­gle Mal­ts sind maß­geb­lich von sei­ner Her­kunft beein­flusst: Unbe­rühr­te Natur, ver­schla­fe­ne Cot­ta­ges neben gemüt­li­chen Pubs und Tee­stu­ben prä­gen das Bild der Regi­on Cots­wolds im Süden Eng­lands. Nur eines fehl­te bis­her: die eige­ne Bren­ne­rei. Fand auch Dani­el Szor und grün­de­te 2014 die ers­te Destil­le­rie der Regi­on. Wäh­rend der Whis­ky in den Fäs­sern reif­te, mach­te sich die Cots­wolds Destil­ley in den ver­gan­ge­nen Jah­ren vor allem mit ihrem preis­ge­krön­ten Dry Gin einen Namen. Und wur­de dabei zu einem fes­ten Bestand­teil des Dorf­le­bens: Ihre Zuta­ten kauft sie von loka­len Far­men, die Gers­te stammt aus­schließ­lich aus Cots­wolds. Die Nach­barn unter­stüt­zen die Bren­ne­rei gele­gent­lich beim Abfül­len und Schä­len der Früch­te und nut­zen im Gegen­zug Abfall­pro­duk­te des Brenn­pro­zes­ses zur Füt­te­rung ihrer Tiere.

Cotswolds Single Malt Whisky im Überblick

  • ers­ter Sin­gle Malt Whis­ky der Destillerie
  • destil­liert 2014, abge­füllt 2017
  • gereift für drei Jah­re in First-Fill Ex-Bour­bon (30 % Anteil) und soge­nann­ten STR-Rot­wein-Fäs­sern (70 % Anteil)
  • abge­füllt mit 46 % vol.
  • Deutsch­land-Ver­trieb: http://www.kirschwhisky.de
  • UVP 44,90 € für 0,7 l (64,14 €/l)

Cotswolds im Deutschland-Vertrieb bei Kirsch Whisky

Der Cots­wolds Sin­gle Malt Whis­ky ist ab sofort bei Kirsch Whis­ky ver­füg­bar – wie auch Gin, Cream Liqueur und alle ande­ren Spi­rits der eng­li­schen Cots­wolds Distil­le­ry. 1976 gegrün­det, hat sich der fami­li­en­geführ­te Groß­händ­ler Kirsch Whis­ky bereits früh auf den Import und Groß­han­del von Sin­gle Malt Scotch Whis­ky spe­zia­li­siert. Das Sor­ti­ment zählt aktu­ell zu einem der größ­ten in Deutsch­land – mit vie­len unab­hän­gi­gen Abfül­lun­gen, spe­zi­el­len Rari­tä­ten und Whis­kys aus klei­nen, hand­werk­lich und ursprüng­lich pro­du­zie­ren Craft-Distilleries.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.