News Notes

Jetzt auch in Fassstärke: Kingsbarns „Family Reserve“

Kingsbarns Family Reserve 2020
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Nach­dem die fami­li­en­geführ­te Bren­ne­rei in Fife im Febru­ar letz­ten Jah­res ihren ers­ten Whis­ky vor­ge­stellt hat, gab es ein knap­pes Jahr spä­ter eine beein­dru­cken­de Aus­zeich­nung für den jun­gen Sin­gle Malt. King­s­barns „Dream to Dram“ wur­de bei den World Whis­ky Awards im März 2020 zum „Best Low­land Sin­gle Malt“ gekürt. Ein beacht­li­ches Resul­tat, ins­be­son­de­re wenn man bedenkt, dass King­s­barns sich mit wesent­lich älte­ren Whis­kys mes­sen musste.

Es zeigt, dass die Fami­lie Wemyss, die die Bren­ne­rei im schot­ti­schen King­dom of Fife betreibt, bei der Her­stel­lung ihres Sin­gle Mal­ts wie auch beim Fass-Manage­ment das größt­mög­li­che Augen­merk auf die Qua­li­tät rich­tet und dass die Rezep­tur von „Dream to Dram“ eine gro­ße Aro­men­viel­falt bietet.

Nun hat die Fami­lie nach­ge­legt: King­s­barns „Fami­ly Reser­ve“ wird zukünf­tig jähr­lich als limi­tier­te Edi­ti­on erschei­nen, um so einen Ein­druck zu ver­mit­teln, wie sich der Whis­ky der Low­land Distil­le­ry ste­tig wei­ter ent­wi­ckelt. Für die ers­te Abfül­lung in die­ser Rei­he wur­de die glei­che Fass-Rezep­tur wie für den „Dream to Dram“ ver­wen­det: 90% fri­sche Bour­bon Bar­rel und 10% por­tu­gie­si­sche Rot­wein­fäs­ser, die mit einem spe­zi­el­len Ver­fah­ren behan­delt wur­den (soge­nann­te STR-Casks).

Kingsbarns Family Reserve 2020

Für King­s­barns „Fami­ly Reser­ve“ wur­den die im Schnitt 5‑jährigen Destil­la­te noch ein­mal für meh­re­re Mona­te in Eiche ver­mählt, um ein mög­lichst aus­ba­lan­cier­tes und inten­si­ves Aro­men­pro­fil zu erzeu­gen. Die Abfül­lung erfolg­te in vol­ler natür­li­cher Stär­ke von 59,2% Vol., selbst­ver­ständ­lich ohne Zusatz von Farb­stoff. Stark limi­tiert auf ins­ge­samt weni­ger als 3.000 Fla­schen wird King­s­barns „Fami­ly Reser­ve“ Anfang August im deut­schen Fach­han­del erhält­lich sein.

Tasting Notes für Kingsbarns „Family Reserve” Edition 2020:

  • Geruch: Flo­ral in der Nase mit Jas­min und Hecken­kir­sche. Honig und Man­go, Bana­ne, Vanil­le-Saf­fran-Creme, Wein­gum­mi und Erdbeersoße.
  • Geschmack: Short­bread mit Zucker, exo­ti­sche Frucht wie Man­go und Papa­ya, Kokos­ras­pel. Ent­wi­ckelt dunk­le­re Aro­men und kom­ple­xe Würze.
  • Nach­klang: Inten­siv, jedoch frisch mit üppi­ger Frucht und wür­zi­ger Eiche.

Wil­liam Wemyss, Grün­der und Kopf von Wemyss Mal­ts und King­s­barns Distil­le­ry kommentiert:

„Wir sind stolz auf das posi­ti­ve Feed­back, das wir mit unse­rem jun­gen Sin­gle Malt bereits jetzt bekom­men. Die Fäs­ser, die wir nun in unse­rer „Family-Reserve“-Serie abge­füllt haben, wur­den eigens von mei­ner Schwes­ter Isa­bel­la aus­ge­wählt und zei­gen, wie gut unser Sin­gle Malt in best­mög­li­chem Holz her­an­reift. Wir hof­fen, dass Whis­ky­lieb­ha­ber/-innen in der gan­zen Welt so das Ergeb­nis unse­rer ste­ten Arbeit mit uns tei­len kön­nen. Wir freu­en uns außer­dem, dass die Abfül­lung zu einem Zeit­punkt erscheint, wo wir glück­lich ver­kün­den kön­nen, dass unse­re Bren­ne­rei und unser Visi­tor-Cen­ter nach Mona­ten der Schie­ßung auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie wie­der für Besu­cher geöff­net ist.“

Auf You­Tube fin­det sich außer­dem ein schö­nes Video mit Distil­le­ry Mana­ger Peter Hol­royd, der uns die Fami­ly Reser­ve 2020 vorstellt:


Beim Abspie­len des Vide­os wer­den von You­Tube Coo­kies gespeichert.

Die Bren­ne­rei bei St. Andrews ist seit dem 15. Juli – selbst­ver­ständ­lich unter Ein­hal­tung stren­ger Hygie­ne- auf­la­gen – wie­der für Besu­cher zu besichtigen.

Nähe­re Infor­ma­ti­on unter: www.kingsbarnsdistillery.com

(Pres­se­mit­tei­lung)