News Notes

Neu: Aberfeldy 18 Jahre Côte Rôtie Limited Edition

Aberfeldy 18 Jahre Cote Rotie

Die dritte Abfüllung der French Red Wine Cask Collection

John Dewar & Sons gibt die Ein­füh­rung der neu­es­ten limi­tier­ten Abfül­lung von The Gol­den Dram bekannt: ABERFELDY 18 Jah­re, der in fran­zö­si­schen Rot­wein­fäs­sern aus der Appel­la­ti­on (Wein­la­ge) Côte Rôtie gereift ist.

Aberfeldy 18 Jahre Cote Rotie

2019 lan­cier­te Aber­fel­dy sei­ne „French Red Wine Cask Collec­tion“ mit der ers­ten Aus­ga­be des Aber­fel­dy 15 Jah­re, der sein Finish in Rot­wein­fäs­sern aus Pome­rol nahe Bor­deaux erhal­ten hat. Nach­fol­ger war im Jahr 2020 der Aber­fel­dy 18 Jah­re, für den Fäs­ser aus Pau­il­lac, eben­falls in der Nähe von Bor­deaux, ver­wen­det wur­den. Für die drit­te und neu­es­te Abfül­lung der Serie in die­sem Jahr wähl­te Malt Mas­ter Ste­pha­nie Macleod einen robus­ten und gleich­zei­tig ele­gan­ten Wein.

Die berühm­te Côte Rôtie ist eine klei­ne, aber pres­ti­ge­träch­ti­ge Rot­wein-Appel­la­ti­on im nörd­li­chen Teil der Wein­bau­re­gi­on Rhô­ne. Das Gebiet erstreckt sich über rund 60 Kilo­me­ter Län­ge und sein Anteil an den Wei­nen der Regi­on beträgt nur 4–5%. In der Côte Rôtie (über­setzt „gerös­te­ter Hang“) befin­den sich eini­ge der steils­ten Wein­ber­ge in ganz
Frankreich.

Die Wei­ne wer­den über­wie­gend aus der Shiraz-Trau­be her­ge­stellt, die auf den durch­läs­si­gen Gra­nit­bö­den gut gedeiht. Die­se Reb­sor­te besitzt eine aus­ge­präg­te Geschmacks­tie­fe und kom­ple­xe Aro­men mit einem Bou­quet von roten Bee­ren sowie eine sinn­lich-sei­di­ge Tex­tur, die den Gau­men umschmei­chelt. Die erlaub­te Zuga­be von bis zu 20% Vio­gnier ver­leiht dem Wein Fines­se, Ele­ganz und eine blu­mi­ge Note.

Malt Mas­ter von Aber­fel­dy, Ste­pha­nie Macleod, beschreibt es fol­gen­der­ma­ßen: „Die­ser Wein ver­bin­det wun­der­bar fruch­ti­ge mit blu­mi­gen Noten und ist somit wie geschaf­fen für Aber­fel­dy. Da man sol­che Wein­fäs­ser nicht oft fin­det, haben wir sofort zuge­schla­gen, als wir das Ange­bot erhal­ten haben. An dem Tag, als die Fäs­ser bei uns ange­lie­fert wur­den, haben wir sie geöff­net, ich habe hin­ein­ge­ro­chen, und es war wirk­lich unglaub­lich: In dem Moment wuss­te ich, dass es mit die­sen Fäs­sern funk­tio­nie­ren würde.”

Durch die Rei­fung in den Fäs­sern hat der Sin­gle Malt von Aber­fel­dy sein aus­drucks­star­kes und ver­füh­re­ri­sches Bou­quet, eine raf­fi­nier­te Geschmei­dig­keit und ein üppi­ges Aro­ma von roten Bee­ren erhal­ten. Ste­pha­nie dazu: „Die­ser reich­hal­ti­ge Dram besitzt ein inten­si­ves Bou­quet von roten Bee­ren wie Him­bee­ren, Prei­sel­bee­ren und rote Johan­nis­bee­ren, das mit einer zar­ten Honigno­te abge­run­det wird. Und dank des Spiels aus Süße und Schär­fe der Bee­ren erin­nert er unwei­ger­lich an den eng­li­schen Des­sert­klas­si­ker Eton Mess. Ein Hauch von kan­dier­ten Zit­rus­scha­len sorgt für einen aus­ge­wo­ge­nen Geschmack, der in die sanf­te Süße von Vanil­le und Kara­mell übergeht.”

Aber­fel­dy 18 Years Old, Finis­hed in French Red Wine Casks, hat eine Abfüll­stär­ke von 43 % und eine UVP von 99 EUR. Die Edi­ti­on ist ab Mit­te Sep­tem­ber mit einer begrenz­ten Stück­zahl in Deutsch­land verfügbar.

(Pres­se­mit­tei­lung)


0 Kommentare zu “Neu: Aberfeldy 18 Jahre Côte Rôtie Limited Edition

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.