News Notes

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Eine limitierte Edition – direkt vom Geburtsort des japanischen Whiskys

Die Yama­za­ki Tsuku­ri­wa­ke Selec­tion ist eine Kol­lek­ti­on von vier Yama­za­ki Sin­gle Malt Whis­kys, die zusam­men die cha­rak­te­ris­ti­sche Kom­po­si­ti­on von Yama­za­ki, dem Pio­nier des japa­ni­schen Sin­gle Malt Whis­ky, ausmachen.

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022

Mit der Prä­sen­ta­ti­on der Yama­za­ki Limi­ted Edi­ti­on Tsuku­ri­wa­ke Selec­tion 2022 stellt The House of Sun­to­ry, ein Jahr vor dem 100-jäh­ri­gen Jubi­lä­um von Sun­to­ry Whis­ky, die vier Grund­pfei­ler des Yama­za­ki Sin­gle Malt Whis­ky vor – Pun­che­on, Spa­nish Oak, Peated Malt und Mizu­n­a­ra. Damit ent­hüllt es ein wesent­li­ches Ele­ment sei­ner unver­gleich­li­chen Hand­werks­kunst. Die­se Kol­lek­ti­on ist eine Hom­mage an „Tsuku­ri­wa­ke“, was so viel bedeu­tet wie „Kunst­fer­tig­keit durch Viel­falt in der Her­stel­lung“ und vom Grün­der­haus des japa­ni­schen Whis­kys über­nom­men wurde.

Die Kunst des Tsukuriwake im Yamazaki Single Malt Whisky

Seit sei­ner Markt­ein­füh­rung im Jahr 1984 wird der für sei­ne tief­grün­di­ge und spi­ri­tu­el­le Natur, sei­ne Kom­ple­xi­tät und sei­ne viel­schich­ti­gen Nuan­cen hoch­ge­schätz­te Yama­za­ki Sin­gle Malt Whis­ky basie­rend auf den vier Grund­pfei­lern Pun­che­on, Spa­nish Oak, Peated Malt und Mizu­n­a­ra her­ge­stellt. Etwas ganz Beson­de­res ent­steht beim japa­ni­schen Whis­ky immer in den letz­ten Pha­sen der Her­stel­lung – bei der Rei­fung und beim Blen­ding. Aber nur weni­ge Her­stel­ler wis­sen um die Viel­falt der Whis­ky-Kom­po­nen­ten, die erfor­der­lich sind, um die­se außer­ge­wöhn­li­che Tie­fe und die­sen ein­zig­ar­ti­gen Cha­rak­ter zu erzie­len. Im Yama­za­ki zeich­net sich Tsuku­ri­wa­ke u.a. durch unter­schied­lich stark getorf­tes sowie unge­torf­tes Malz, ver­schie­de­ne Arten von Wash Backs, acht Paa­ren von Pot Stills mit unter­schied­li­chen For­men sowie die Rei­fung in ver­schie­de­nen Eichen­fäs­sern – fran­zö­sisch, spa­nisch, japa­nisch und ame­ri­ka­nisch – aus. Dies macht Yama­za­ki Sin­gle Malt Whis­ky zu einem ein­zig­ar­ti­gen und unver­wech­sel­ba­ren Sin­gle Malt Whisky.

Die Geschichte von Yamazaki ist die Geschichte des japanischen Whiskys

Als Shin­ji­ro Torii 1923 in Yama­za­ki die ers­te Sin­gle-Malt-Whis­ky­bren­ne­rei Japans bau­te, hat­te er nie­man­den, mit dem er sei­nen Grund­whis­ky aus­tau­schen und erwei­tern konn­te. Als Grün­der­haus des japa­ni­schen Whis­kys hat­te das House of Sun­to­ry kei­ne ande­re Wahl, als sei­nen eige­nen Ansatz zur Her­stel­lung von Whis­ky zu ent­wi­ckeln. Das Expe­ri­men­tie­ren mit einer Viel­zahl von Getrei­de­sor­ten, Wash Backs, Destil­la­ti­ons­me­tho­den, Fäs­sern und Blen­ding-Tech­ni­ken führ­te zu dem welt­weit aner­kann­ten Tsuku­ri­wa­ke-Stil des House of Sun­to­ry – höchs­te Hand­werks­kunst durch eine Viel­falt von Her­stel­lungs­me­tho­den. Es brauch­te jah­re­lan­ge Expe­ri­men­te und viel­fäl­ti­ges Aus­pro­bie­ren, viel Beharr­lich­keit und Aus­dau­er sowie drei Genera­tio­nen, drei Mas­ter Blen­der und fünf Chief Blen­der, um das, was aus der Not her­aus geschah, zu einem der wich­tigs­ten Mar­ken­zei­chen des House of Sun­to­ry zu machen.

Die Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022

Die Yama­za­ki Tsuku­ri­wa­ke Selec­tion Limi­ted Edi­ti­on, die erst­mals 2020 in Japan auf den Markt kam, wird ab die­sem Monat bei aus­ge­wähl­ten Händ­lern in Deutsch­land erhält­lich sein. Jede Abfül­lung hat einen Alko­hol­ge­halt von 48% ABV und einen UVP von 450€. Aus­nah­me ist die Mizu­n­a­ra-Abfül­lung mit einem UVP von 620€.

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022 PuncheonYamazaki Puncheon

Der Pun­che­on gilt als das „Herz“ des­sen, was den Yama­za­ki Sin­gle Malt zu einem ech­ten Yama­za­ki macht.

Tasting Notes

  • Far­be: Blassgold
  • Aro­ma: Grü­ner Apfel, rei­fe Bir­ne, Aka­zi­en­ho­nig mit einem Hauch von Vanille
  • Geschmack: Sau­ber, sam­tig und mild, mit zar­ten Karamellnoten
  • Nach­klang: Die Hol­zig­keit von Eiche, mit einer sub­ti­len Süße

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022 Spanish OakYamazaki Spanish Oak

Der Spa­nish Oak gilt als der „Tie­fen­ver­stär­ker“, der dem Yama­za­ki sei­nen cha­rak­te­ris­ti­schen, viel­schich­ti­gen und vol­len Geschmack mit rei­fen Frucht­no­ten verleiht.

Tasting Notes

  • Far­be: Ein sat­ter röt­li­cher Bernsteinton
  • Aro­ma: Getrock­ne­te Rosi­nen und Paumen, mit einem Hauch von son­nen­ge­trock­ne­ten Tomaten
  • Geschmack: Köst­lich reich­hal­tig und deka­dent mit sub­ti­ler Säure
  • Nach­klang: But­te­rig mit anhal­ten­der Säu­re und einem Hauch von Bitterkeit

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022 Peated MaltYamazaki Peated Malt

Der Peated Malt gilt als der „ver­steck­te Akzent“, der dem Yama­za­ki sei­ne Kom­ple­xi­tät und sei­nen lang anhal­ten­den Nach­klang verleiht.

Tasting Notes

  • Far­be: Hel­les Gold
  • Aro­ma: Dezent rau­chig mit Noten von grü­nen Kräutern
  • Geschmack: Sanft getorft mit einem Hauch von Erdig­keit, Ana­nas und Zitrusnoten
  • Nach­klang: Kom­plex mit anhal­ten­der Torfigkeit

Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022 MizunaraYamazaki Mizunara

Mizu­n­a­ra – eine in Japan behei­ma­te­te Eichen­art – gilt als jenes ver­stär­ken­de Ele­ment, das dem Yama­za­ki sei­ne Ele­ganz und sei­nen unver­wech­sel­ba­ren japa­ni­schen Cha­rak­ter verleiht.

Tasting Notes

  • Far­be: Bernstein
  • Aro­ma: Reich­hal­ti­ge und ele­gan­te Kopf­no­te, Pud­ding­creme, Zimt
  • Geschmack: Sanft auf der Zun­ge, aro­ma­tisch und rund mit wür­zi­gen süßen Noten
  • Nach­klang: Aus­ge­präg­te, tie­fe hol­zi­ge Noten, die an japa­ni­schen Weih­rauch erinnern

(Pres­se­mit­tei­lung)


2 Kommentare zu “Yamazaki Tsukuriwake Selection Limited Edition 2022

  1. Lars Zoster

    Wel­cher Händ­ler bie­tet die Fla­schen an? Konn­te bis jetzt noch kei­nen finden 🙁

  2. Ich habe gehört, dass man als Händ­ler die Fla­chen nur im Paket kau­fen kann und das wird den meis­ten zu teu­er sein. Zudem sind sie ja auch limi­tiert. Da hilft also nur wei­ter suchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.