Events News

Glenfiddich präsentiert den limitierten Whisky „Grand Yozakura“ unter japanischen Kirschblütenbäumen im Nikkei Nine in Hamburg

Der Glenfiddich Grand Yozakura: Übersetzt bedeutet dies soviel wie „Kirschblüte bei Nacht“ Foto: © Lottermann and Fuentes

35 Gäs­te, unter ande­rem der bekann­te Con­tent Crea­tor Toni Mah­fud, Unter­neh­me­rin Clou­dy Zakro­cki und Model Jonas Kau­ten­bur­ger kamen Mit­te Mai auf Ein­la­dung von Glen­fid­dich, um den bis­her bahn­bre­chends­ten und streng limi­tier­ten Whis­ky „Grand Yoza­ku­ra“ zu erle­ben. Gera­de mal rund 100 Fla­schen des 29YO Sin­gle Malt Scotch Whis­ky wer­den im deut­schen Han­del zu je 1.799 EUR erhält­lich sein.

Der Glenfiddich Grand Yozakura: Übersetzt bedeutet dies soviel wie „Kirschblüte bei Nacht“ Foto: © Lottermann and Fuentes
Der Glen­fid­dich Grand Yoza­ku­ra: Über­setzt bedeu­tet dies soviel wie „Kirsch­blü­te bei Nacht“ Foto: © Lot­ter­mann and Fuentes

Grand Yoza­ku­ra (über­setzt bedeu­tet dies soviel wie „Kirsch­blü­te bei Nacht“) ist der ers­te Sin­gle Malt Scotch Whis­ky, der die feins­ten Aro­men Schott­lands und Japans mit­ein­an­der ver­eint. Er wird in sel­te­nen Ex-Awa­mo­ri Fäs­sern ver­edelt, wodurch die Abfül­lung ein ein­zig­ar­ti­ges Finish erhält. Awa­mo­ri wird aus Indi­ca-Reis her­ge­stellt und ist die ältes­te in Japan destil­lier­te Spi­ri­tuo­se mit einer seit 500 Jah­ren unver­än­der­ten Her­stel­lungs­tech­nik. Der Sin­gle Malt Scotch ist eine Hom­mage an das japa­ni­sche Kirsch­blü­ten­fest, bei dem die zeit­li­che Schön­heit der Natur im Mit­tel­punkt steht. Bei Dun­kel­heit wird die Fest­lich­keit in ihrer kom­plet­ten Fül­le spür­bar und ist als „Yoza­ku­ra“ bekannt.

Der Whis­ky ist die neu­es­te Krea­ti­on der Glen­fid­dich “Grand Series”, einer Kol­lek­ti­on von außer­ge­wöhn­li­chen Sin­gle Malts, die sich durch inno­va­ti­ve und expe­ri­men­tel­le Fass­ver­ede­lung auszeichnen.

„Die Grand Series unter­streicht den Inno­va­ti­ons­geist von Glen­fid­dich und Grand Yoza­ku­ra ist da kei­ne Aus­nah­me. Es ist die bahn­bre­chends­te und gleich­zei­tig ers­te limi­tier­te Abfül­lung der Grand Series“, so Clau­dia Fal­co­ne, Glo­bal Brand Direc­tor bei Glenfiddich.

Die ein­zig­ar­ti­ge Stim­mung der japa­ni­schen Kirsch­blü­te bei Nacht war auch beim gest­ri­gen Launch Event im Sze­ne-Lokal Nik­kei Nine in Ham­burg deut­lich spür­bar: Die exklu­siv gela­de­nen Gäs­te wur­den mit japa­nisch-perua­nisch inspi­rier­ten Gerich­ten, wie Cevi­che de Cama­ron und japa­ni­schen Wagyu Ishi­ya­ki, ver­wöhnt; ganz im Stil des tra­di­tio­nell übli­chen Pick­nicks zum Kirsch­blü­ten­fest stand hier das „Sha­ring“ im Vordergrund.

Höhe­punkt des Abends war das exklu­si­ve Tasting, bei dem sich die Gäs­te selbst von dem ein­zig­ar­ti­gen Geschmack des Whis­kys und dem Zusam­men­spiel der Aro­men von rei­fen Früch­ten und kara­mel­li­sier­ten Man­deln sowie gerös­te­ter Eiche und cre­mi­ger Vanil­le begeis­tern las­sen konnten.

Glen­fid­dich fas­zi­nier­te außer­dem mit Acts von authen­ti­schen japa­ni­schen Künst­le­rin­nen, wie der Man­ga Artis­tin Chloé, die live den Abend in Sket­ches fest­hielt und der Tän­ze­rin Riko Suga­ma, preis­ge­krön­te Meis­te­rin des tra­di­tio­nel­len Ryukyu-Tan­zes aus Oki­na­wa – dem Ort, aus dem auch die Ex-Awa­mo­ri Fäs­ser stam­men. So wur­de die beson­de­re Ver­bin­dung zwi­schen Japan und Schott­land ein­drucks­voll zelebriert.

“Ein Abend, der mich mit jedem Schluck sprach­los gemacht hat und Kul­tur und Zeit auf har­mo­ni­sche Wei­se ver­eint hat”, fass­te Con­tent Crea­tor Feli­ce das Event zusammen.

Nach Din­ner und Tasting lie­ßen die Gäs­te den Abend zu Funk & House Beats von DJ Rhi­na Love und eigens für Glen­fid­dich kre­ierten Drinks ausklingen.

(Pres­se­mit­tei­lung)

(* = Affi­lia­te-Link / Bild­quel­le: Amazon-Partnerprogramm)
×
Pro­dukt­prei­se und ‑ver­füg­bar­keit sind zum ange­ge­be­nen Datum / Uhr­zeit kor­rekt und kön­nen sich ändern. Alle Preis- und Ver­füg­bar­keits­in­for­ma­tio­nen auf https://www.amazon.de/ zum Zeit­punkt des Kaufs gel­ten für den Kauf die­ses Produkts.