News

Luxus und Geschmack in vollendeter Form? Eine exklusive Kooperation von Chivas Regal und Pininfarina

(Pressemitteilung) Zum ersten Mal kommen für die aktuelle Limited Edition zwei international renommierte Stilikonen zusammen, die beide für Exklusivität und Luxus stehen. Das durch seine Entwürfe für Ferrari berühmte italienische Designhaus Pininfarina hat speziell für den schottischen Luxus-Whisky Chivas Regal 18 year old eine Limited Edition in drei Ausführungen entworfen, die ab März weltweit im ausgewählten Fachhandel erhältlich ist. Die Sonderedition vereint exklusiven Luxus und höchsten Geschmack in vollendeter Form.


Chivas Regal 18 PininfarinaDie Limited Edition der beiden Traditionshäuser besteht aus zwei Geschenkboxen und einer handgefertigten Skulptur.
Die tropfenförmige Gestaltung der drei Objekte ist eine Hommage an das Verfahren der Whisky-Destillation und stellt zugleich das Prinzip der Aerodynamik in reinster Form dar. „Pininfarina Design befasst sich stets mit Aerodynamik, also dem Einfluss von Luft auf eine Form. Und Chivas Regal wird natürlich durch Flüssigkeit symbolisiert. Mich fasziniert, dass jeder Tropfen von Chivas Regal 18 year old 85 verschiedene Geschmacksnoten enthält. Das bedeutet eine enorme geschmackliche Komplexität, die zugleich in einer präzisen Form erscheint,“ so erläutert Paolo Trevisan, Design Manager bei Pininfarina, die Inspiration zur Limited Edition.

Die erste wie auch die zweite Ausführung der Geschenkbox beinhalten eine eigens gestaltete Flasche mit einem schimmernd grauen Emblem und dem Logo Pininfarinas auf der Verschlusskappe. In ihrer dynamischen Formgebung und durch ihr sattes metallisches Blau zitieren beide Geschenkboxen die Merkmale des Autodesigns. Die zweite Box besticht durch ein besonders aerodynamisches Design und beinhaltet neben der Flasche zwei Whisky Gläser. Durch ihre echt hölzerne Innenverkleidung wird die Whiskyherstellung im Eichenfass und der Reifeprozess des Luxus-Whiskys Chivas Regal 18 year old thematisiert. Zudem verleiht die individuelle Nummerierung der zweiten Box wahren Sammlerwert.

Pininfarina SkulpturDas Herzstück der Kooperation bildet eine Skulptur, die vom Mascherone (dem hölzernen Rahmen, der früher zur Entwicklung der Form eines Autos verwendet wurde) inspiriert ist. Die Skulptur besteht aus einem metallisch-blauen Aluminiumgehäuse und einem Kern aus Eichenholz-Verstrebungen. Sie steht für die perfekte Harmonie zwischen traditionellem Handwerk und höchster Kunst. Von Pininfarina im italienischen Cambiano handgefertigt, ist dieses exklusive Designobjekt nur fünf Mal weltweit erhältlich. Individuelle Anfertigungen können auf Anfrage bestellt werden.

Die Kooperation von Chivas Regal und Pininfarina setzt neue Maßstäbe in Sachen Design und Geschmack, wie Axel Herpin, Marketing Director bei Pernod Ricard hervorhebt: „Chivas Regal 18 year old und Pininfarina verbindet ein reiches Erbe in der Handwerkskunst, der Anspruch an höchste Qualität und exklusiven Luxus. Die Limited Edition integriert all diese Werte und geht durch die Ausführung in drei Kreationen weit über eine klassische Geschenkverpackung hinaus – ein absolutes Muss für Whisky-Connaisseure und Design-Liebhaber.“

Ab März im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Meine Meinung dazu: Die Pressemitteilung spricht ja bereits von „Luxus-Whisky“ und der Preis der Sonderedition ist vermutlich dementsprechend. Warum man dann den (wirklich guten) Whisky aber mit Tumblern verkauft (die den Duft nicht zur Geltung kommen lassen) und ihn auf den Fotos auch noch mit Eiswürfeln serviert (die den Geschmacksnerven einen Kälteschock versetzen), das muss sich einem dann wohl nicht erschließen. Ah, doch: Weil es denjenigen, die sich die Teile leisten werden, herzlich egal sein wird. Eine vollendete Form kann man sich kaufen, einen vollendeten Geschmack muss man sich aber erarbeiten.

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up