News

Diageo Special Releases 2016: Die begehrtesten und wertvollsten Scotch Whiskys der Welt ab September im Handel

Von Sammlern und Whiskyliebhabern lang ersehnt, lanciert Diageo pünktlich zum Herbst die limitierte Special-Release-Serie mit zehn unverkennbaren Scotch Whiskys in voller Fassstärke (natural cask strength). Die streng limitierte und fein selektierte Kollektion besticht mit namhaften Abfüllungen von Auchroisk, Linkwood, Cragganmore, Brora, Cambus, Caol Ila, Glenkinchie, Lagavulin, Mannochmore und Port Ellen.

Auchroisk 25 Jahre

Dieser nur selten erhältliche Single Malt, der von der nördlichsten Brennerei in Speyside kommt, umfasst nur 3.954 individuell nummerierte Flaschen weltweit. Es ist ein fruchtiger Aperitif, der sich mit ein wenig Wasser von seiner besten Seite zeigt. Der Whisky ist herrlich frisch und fruchtig, weich und hat eine gute Struktur. Erwarten Sie frische Säure, eine leichte glatte Textur und Würzigkeit. Der 1990 abgefüllte Auchroisk mit 51,2 Vol.-% ist für 389,- € je Flasche im Fachhandel erhältlich.

Linkwood 37 Jahre

Als der erste Linkwood Special Release seit acht Jahren, ist diese Abfüllung wunderbar rein, leicht und elegant: der Inbegriff von Speyside „Finesse“. Dieser Linkwood, der traditionell bei niedrigerem Alkoholgehalt destilliert wird, damit sein duftender Reichtum besser zum Vorschein gebracht wird, behält weiterhin seinen typischen frischen Obst- und blumigen Charakter. Dieser sehr anspruchsvolle Malt ist ein komplexer und klassischer Malt. 1978 gebrannt, sind weltweit nur 6.114 einzeln nummerierte Flaschen verfügbar. Mit 50,3 Vol.-% ist Linkwood 37 für UVP 829,- € je Flasche im Fachhandel erhältlich.

Cragganmore FL

Für die mittlerweile sechste Cragganmore Special Release und den dritten Flavour-Led-Whisky wurden Whiskys aus drei Fasstypen vermischt: ehemalige Bodegafässer aus europäischer Eiche sowie wiederbenutzte und verjüngte amerikanische Eichenfässer – allesamt allein für den Geschmack ausgewählt. Dieser Cragganmore erkundet den trockenen Cragganmore-Brennereicharakter und ist dabei fein strukturiert, besinnlich und besitzt eine weiche, süße Nase. Der Whisky ist am Gaumen vollmundig und intensiv aromatisch und entwickelt sich in einem cleveren Zusammenspiel zwischen Eiche und Malz zu einem langen, wärmenden Finish. Mit Wasser herrlich subtil. Weltweit sind nur 4.932 einzeln nummerierte Flaschen des Cragganmore FL (55,7 Vol.-%) verfügbar. Für UVP 559,- € ist dieser im Fachhandel zu erwerben.

Brora 38 Jahre

Als die fünfzehnte einer begrenzten Reihe von jährlichen Sonderabfüllungen ist dies der älteste Brora, der in dieser Serie bisher abgefüllt wurde. Mit nur 2.984 individuell nummerierten Flaschen weltweit sind die Bestände dieses unersetzlichen Whiskys langsam erschöpft. Die Brennerei, die im Jahre 1819 als Clynelish von der Marquise von Stafford gegründet wurde, kostete nur 750 £, um gebaut zu werden. Heute würde dieser Betrag gerade einmal zum Kauf einer halben Flasche reichen.
Ein hervorragender und ausgewogener Single Malt; mit einer luftigen maritimen Note in der Nase behält der Whisky den Brennereicharakter – selbst in diesem fortgeschrittenen Alter mit mehr Rauch, Asche und Torf als die letzte Abfüllung. Brora 38, abgefüllt 1977 mit 48,6 Vol.-% ist für UVP 1.999,- € im Fachhandel erhältlich.

Cambus 40 Jahre

Dieser seltene Single Grain Whisky kommt aus Cambus, einer inzwischen geschlossenen Brennerei in der Nähe von Alloa. Obwohl er der älteste Cambus ist, der von der ursprünglichen Brennerei produziert wurde, ist diese Abfüllung erst der dritte Single Grain Whisky, der als Special Release veröffentlicht wird. Der 1975 destillierte Single Grain ist unglaublich komplex und frisch für sein Alter.
Trotz eines Alters von vierzig Jahren ist der Cambus leicht und dennoch üppig und frisch – am besten mit Wasser zu genießen. Sein feiner, entspannter Abgang macht den Whisky zu einem ungewöhnlichen und köstlichen Aperitif. Sie können einen Schluck erwarten, der sowohl leicht ist als auch süß, salzig, würzig und leicht wachsartig schmeckt. Mit weltweit nur 1.812 einzeln nummerierten Flaschen ist Cambus 40 mit 52,7 Vol.-% für UVP 1.039,- € im Fachhandel erhältlich.

Caol Ila 15 Jahre

Dieser Whisky wurde im Jahre 2000 destilliert und ist daher der erste dieser Reihe, der aus dem neuen Jahrtausend stammt. Diese limitierte Auflage ist die elfte Sonderabfüllung der Brennerei. Das typische Geschmacksprofil des Caol Ila hat eine markante Änderung erfahren: auf den Torf wurde bei dieser Special Release verzichtet.
Dieser Caol Ila, der idealerweise verdünnt wird, ist im Wesentlichen frisch, leicht und temperamentvoll und hat einen insgesamt süßen Geschmack. Zuerst gibt es kühlendes Menthol, intensive Frucht und dann Malz sowie Toffee. Weich, leicht süß und saftig. Caol Ila ist weltweit begrenzt verfügbar und ist mit seinen 61,5 Vol.-% für UVP 119,- € je Flasche erhältlich.

Glenkinchie 24 Jahre

Die Glenkinchie Brennerei ist nur 20 Meilen von Edinburgh entfernt und der Whisky deshalb auch als „The Edinburgh Malt“ bekannt. Diese limitierte Auflage des natürlich fassstarken Single Malts ist der älteste Glenkinchie in dieser Serie, der bisher produziert wurde und der erste aus europäischer Eiche. Diese Abfüllung ist vollmundiger als jüngere Ausgaben und enthält erheblich mehr Würze. Der vollmundige Geschmack leitet über in einen komplexen langen Abgang, der mit einer wunderbaren trockenen und aromatischen bitteren Süße endet. Weltweit sind nur 5.928 einzeln nummerierte Flaschen des 1991 destillierten Glenkinchie verfügbar, die je für UVP 419,- € mit 57,2 Vol.-% erhältlich sind.

Lagavulin 12 Jahre

Dieser Cask Strength Single Malt Whisky in limitierter Auflage zum 200. Jubiläum (1816–2016) kommt von der felsigen Islay-Südküste. Er ist der vierzehnte in einer Reihe von speziellen 12-jährigen Whiskys aus Lagavulins Destillierbeständen. Dies ist ein klassischer, gut strukturierter Lagavulin, den Torfliebhaber schätzen werden: wunderbar rauchig, ölig und bittersüß, rein im Stil, ausgewogen und mit einer inspirierenden Raffinesse. Diese Flasche passt zu Hause sowohl als Begleitung beim Essen als auch nach dem Abendessen, denn der Whisky hat ein leichtes Aroma und Textur und ist weniger trocken als die letzten Ausgaben. Die Jubiläumsabfüllung mit 57,7 Vol.-% gibt es weltweit nur in limitierter Auflage und ist zu einem UVP 109,- € im Fachhandel verfügbar.

Mannochmore 25 Jahre

Diese limitierte Auflage des fassstarken Single Malt stammt aus der relativ jungen Speyside-Destillerie Mannochmore. Der Whisky ist ungewöhnlich reich an Aroma und ideal als robuster, unverdünnter Digestif. Obwohl die Brennerei relativ jung ist, hat diese spezielle Version sowohl einen reifen und klaren Brennereicharakter als auch eine bittersüß-verkohlte Kraft. Ein paar Tropfen Wasser offenbaren noch mehr Nuancen und Komplexität. Die Textur bleibt aber dennoch weich, der Geschmack süß und mit einem Hauch von bitterschwarzem Kaffee, Kräutern und kühler Lakritze. 1990 destilliert, sind von dem Mannochmore mit 53,4 Vol.-% weltweit nur 3.954 einzeln nummerierte Flaschen verfügbar und zu einem UVP von 349,- € je Flasche im Fachhandel zu erwerben.

Port Ellen 37 Jahre (16. Release)

Dies ist der älteste Port Ellen, der jemals abgefüllt wurde und der von der inzwischen geschlossenen Brennerei auf der Insel Islay stammt. Obwohl dieses besondere Destillat einer sorgfältigen jährlichen Zuteilung unterliegt, sind die Bestände niedrig und dieser unersetzliche Malt wird nicht mehr lange zur Verfügung stehen.
Dieser Whisky ist eine Rarität und seine Qualität macht ihn bis dato zum teuersten Special Release. Bei nur 2.940 individuell nummerierten Flaschen weltweit kann ein glücklicher Käufer die enorme Komplexität des Port Ellen entdecken. Subtil, anspruchsvoll und dezent zugleich – mit einer mühelosen Balance aus süßen Fruchtnoten, tiefen schmackhaften Tönen, Zitrusfrüchten, Honig, Rauch, Feuer und Eiche beweist diese Abfüllung des Port Ellen, dass er mit dem Alter besser wird. Der 1978 abgefüllte Port Ellen mit 55,2 Vol.-% und einem UVP von 3.459,- € ist die teuerste Special Release aus der Kollektion.

(Pressemitteilung Diageo)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up