News

Die Glenfiddich Experimental Series

Glenfiddich, der meist ausgezeichnete Single Malt Whisky der Welt, präsentiert die Glenfiddich Experimental Series. Das neue Sortiment vereint die Leidenschaft mit Scotch Whisky stetig neue Wege zu gehen und die Zusammenarbeit mit Experten & Visionären, die auch außerhalb der Welt der Whiskys neue Weichen stellen. Wir nennen sie Mavericks. Die Glenfiddich Experimental Series wurde kreiert, um überraschende neue Varianten zu erschaffen. Heute werden die ersten Resultate enthüllt: Glenfiddich IPA Experiment und Project XX (ausgesprochen: Project Twenty). Zwei Whiskys, die alles Erfahrene über Single Malt auflösen und neue Erkenntnisse über Aromen schaffen. Die Glenfiddich Experimental Series wird vertrieben von der Campari Deutschland GmbH und wird ab Oktober im Fachhandel erhältlich sein.

Bahnbrechende Innovationen aus Leidenschaft

Neue Wege einzuschlagen und dabei zu 100% hinter den eigenen Visionen zu stehen ist fester Bestandteil der Identität von Glenfiddich. Diesen Maverick-Spirit hat die Familie Grant seit der Gründung der Destillerie inne: William Grant entschied sich gegen den festen Job und verwirklichte seinen Traum, den besten Whisky im Tal herzustellen. Eine Entscheidung, die sich gelohnt hat, denn Glenfiddich ist heute der meist ausgezeichnete Single Malt Whisky der Welt.

Diese Leidenschaft findet sich auch in der neuen Experimental Series wieder, bei der Glenfiddich mit Mavericks aus den verschiedensten Branchen auf der ganzen Welt zusammenarbeitet und durch völlig freies Experimentieren ungeahnte Möglichkeiten für neuartige Whisky-Finishes schafft: Durch einzigartige Prozesse losgelöst von gängigen Konventionen entsteht ein völlig neues Geschmackserlebnis, das bisherige Erfahrungen mit Whisky von Grund auf verändert.

„Die Experimental Series folgt Glenfiddichs langjähriger Tradition von Innovation und bringt uns auf eine neue Ebene des Experimentierens und Ausprobierens, in einer Art und Weise, die so bisher noch keine andere Destillerie zuvor gewagt hat. Wir freuen uns und sind gespannt auf die Möglichkeiten, die sich mit der Experimental Series zukünftig ergeben werden“, sagt Malt Master Brian Kinsman.

GlenFiddich IPA Experiment:

Single Malt stößt auf Craft Beer Als erster Single Malt erhält der Glenfiddich IPA Experiment sein Finish in Fässern, in denen zuvor feinstes India Pale Ale reifte. Malt Master Brian Kinsman hat diese außergewöhnliche Whisky-Spezialität in Zusammenarbeit mit Seb Jones von der schottischen Speyside Brewery kreiert. Gemeinsam entwickelten sie zunächst ein neues IPA Craft Beer, das die Grundlage ihres Experiments bildete. Sie füllten das Bier in jene Whisky-Fässer, die später zur Reifung dieses besonderen Whiskys verwendet werden sollten und schufen somit die Grundlage für sein einzigartiges Geschmacksprofil: kraftvoll mit einer feinherben Zitrusnote, gefolgt von süßer Vanille und einem Hauch von frischem Hopfen.

Die größte Herausforderung: die perfekte Hopfenstärke

Der intensive Entwicklungsprozess beinhaltete die Kreation drei verschiedener Biere mit unterschiedlicher Hopfenstärke. Brian Kinsman füllte bis zu neun verschiedene amerikanische Eichenfässer gleichzeitig mit den India Pale Ales. Dabei variierten die Zeiten, in denen das IPA in den Fässern ruhte, um sich mit dem Holz zu verbinden, bevor er die Fässer wiederum mit dem Whisky füllte. Somit ließen sich die verschiedenen Aromen optimal bewerten.

Brian Kinsman: „Die Idee hinter dem Glenfiddich IPA-Experiment ist sehr ungewöhnlich, aber sie lag uns sehr am Herzen. Wir wollten unbedingt mit den Aromen experimentieren, um zu schauen, was wir daraus entwickeln können. Glenfiddichs erster Whisky mit IPA-Finish ist ein Zeichen dafür, dass wir uns ständig der Herausforderung stellen, etwas Neues und zugleich Ungewöhnliches zu schaffen. Die innovativen Aromen entstehen durch eine mit Sorgfalt handverlesene Auswahl an Single Malt Whiskys, die die Noten des Hopfens komplettieren.“

GlenfIddich Project XX: 20 Spezialisten, ein einzigartiger Single Malt

In Zusammenarbeit mit 20 Whisky-Experten aus 16 verschiedenen Ländern hat Malt Master Brian Kinsman eine außergewöhnliche Whisky-Spezialität kreiert. Dafür öffnete er exklusiv die Tore zu dem wohl behütetsten Ort der Destillerie, dem „Conval Warehouse“. Eine Besonderheit, die auch die internationalen Markenbotschafter zu schätzen wussten, als sie vor Ort den Grund ihrer Einladung erfuhren. Die 20 mitwirkenden Markenbotschafter verfügen über ein erhebliches Fachwissen, viele von ihnen sind die führenden Spezialisten für Glenfiddich in ihren Ländern. Sie wurden aus den USA, Kanada, Frankreich, Deutschland, Taiwan, China, Südostasien, der Ukraine, Brasilien, England, Schottland, Mexiko, den Niederlanden, Südkorea, Russland und Südafrika nach Dufftown gesandt, um an diesem Experiment teilzunehmen. Aus Deutschland war Brand Ambassador Markus Heinze vor Ort und betont stolz die außerordentliche Fachkompetenz und Vielfalt der Persönlichkeiten, die hier geballt aufeinander trafen.

Durch die vollkommene Freiheit bei der Auswahl der Fässer entstand eine Kollektion einiger der ungewöhnlichsten Whiskys aus dem einzigartigen Bestand Glenfiddichs. Nachdem jeder Experte sein Fass besonderer Qualität ausgewählt hatte – die Wahl reichte von reifen Malts aus Portpipes bis hin zu solchen, die in ehemaligen Sherry- und First Fill Bourbon-Fässern gereift waren – kreierte Brian Kinsman geschickt die finale Variante. Damit legte er den Grundstein für die Neuschöpfung, das Project XX, die alle 20 Whiskys repräsentiert und die Geschmäcker und Interessen der internationalen Whisky-Koryphäen widerspiegelt.

Eine Hommage an jedes einzelne Fass

„Entgegen der Tradition, dass Malt Whisky von einem einzigen Malt Master ausgewählt und abgefüllt wird, haben wir uns zusammengetan, um einen einzigartigen Whisky zu erschaffen. Es war eine spannende Herausforderung, sie zu vermählen und ihrem Ursprung gerecht zu werden“, erklärt Brian Kinsman.

Er ergänzt: „Das Resultat ist einzigartig – und eine besondere Hommage an jedes einzelne Fass. Das Glenfiddich Project XX ist eine Neugestaltung dieser ersten kleinen Auflage. Es hat die warmen, sommerlich-fruchtigen Merkmale eines klassischen Glenfiddichs, aber enthüllt seine ‚vielschichtigen Charaktere‘ durch die Aromen wie Zuckerwatte, Zimt, Mandeln und einer kräftigen Note von holzigen Port-Noten sowie einem Hauch Lakritz.“

(Pressemitteilung von Campari Deutschland)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold
Scroll Up