Media

Malt Whisky Yearbook 2014: Das aktuelle Standardwerk, ein Bestseller

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Malt Whisky Yearbook 2014Für jeden Whis­ky-Lieb­ha­ber ist das von Ing­var Ron­de all­jähr­lich im Okto­ber seit 2006 her­aus­ge­ge­be­ne Malt Whis­ky Year­book ein Muss. War­um? Umfas­send und detail­liert wird über die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen der Whis­ky-Indus­trie nicht nur in Schott­land, Irland, Japan son­dern welt­weit, dar­un­ter auch eini­ge öster­rei­chi­sche und deut­sche Bren­ne­rei­en, sehr prä­zi­se berichtet.

Selbst­ver­ständ­lich bil­den 128 schot­ti­schen Destil­le­rien den Schwer­punkt: His­to­ri­sches, Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren, Umsät­ze, Abfül­lun­gen wer­den mit vie­len Fotos gestützt. Über 200 Whis­kys beschrei­ben Gavin D. Smith, Domi­nic Ros­krow oder Nicho­las Cold­icott. Sie geben so Ein­stei­gern und Fort­ge­schrit­te­nen eine will­kom­me­ne Ori­en­tie­rung in einem kaum noch zu über­schau­en­den Markt.

Aktua­li­tät, Viel­falt und Qua­li­tät sind die Stär­ken des Jahrbuchs.

Inter­views mit Whis­ky-Pro­fes­sio­nals, dar­un­ter Malt Maniac Ho-cheng Yao, Tai­wan, Chris Middd­le­ton, Aus­tra­li­en oder Kes­hav Pra­ka­sh, Indi­en, ver­mit­teln dif­fe­ren­zier­te Ein­bli­cke in die Trends der welt­wei­ten Whis­ky-Kul­tur. Erfri­schend sind eben­falls die aus­führ­li­chen, teils his­to­ri­schen Beschrei­bun­gen zu klas­si­schen Blends wie Dewar’s White Label, Grant’s Fami­ly Reser­ve, Bell’s Ori­gi­nal, Ballantine’s Finest, John­nie Wal­ker oder Cut­ty Sark.

Charles MacLeans Rück­blick in die Geschich­te des schot­ti­schen Whis­kys ist mehr als lesens­wert, gibt der bri­ti­sche Whis­ky-Guru doch ein sehr gelun­ge­nes Por­trait des vik­to­ria­ni­schen Pio­nier­geis­tes. Wirt­schaft­lich aktu­ell ist Ian Bux­tons kri­ti­sche Bewer­tung der aktu­el­len Auf­käu­fe und Zusam­men­schlüs­sen von Bren­ne­rei­en. Lehr­reich sind Jon­ny McCor­micks Dar­le­gun­gen der Nach­rei­fung von Whis­kys. Amü­sant und abwechs­lungs­reich ist Hans Off­ringas Erzäh­lung über sei­ne Rei­se durch Schott­land Glens der Spey­si­de: Zehn Jah­re nach sei­nen Best­sel­ler The Road To Craigellachie.

Ein Kapi­tel beschreibt die Tra­gö­die der geschlos­se­nen schot­ti­schen Destil­le­rien, wobei den High­lights Bro­ra und Port Ellen gleich gan­ze Sei­ten gewid­met wer­den. Neu im Jahr­buch ist ein Blick in die Ent­ste­hung und den Bau neu­er schot­ti­scher Destillerien.

Ingvar RondeInfor­ma­tio­nen zu den unab­hän­gi­gen Abfül­lern, Lite­ra­tur, Web­sei­ten, Geschäf­ten und sta­tis­ti­schen Ent­wick­lun­gen ergän­zen das 298-Sei­ten-dicke Jahr­buch, des­sen inhalt­li­che Qua­li­tät und Aktua­li­tät sehr hohe Maß­stä­be setzt, zu einem Best­sel­ler. Für etwas mehr als 16 €ist Ing­var Ron­des Stan­dard­werk mehr als güns­tig, lei­der nur in eng­li­scher Spra­che aufgelegt.

Pro­be­sei­ten sind unter www.maltwhiskyyearbook.com zu lesen. Mehr Lite­ra­tur über Whis­ky unter The Gate­way to Distil­le­ries oder www.whiskyfanpage.de.


Ernst J. Scheiner ist der Herausgeber des Portals The Gateway to Distilleries und hat über 140 Destillerien fotografisch von innen dokumentiert sowie ihre Produktion beschrieben. Seit seinem Studium an der University of Edinburgh befasst er sich mit Whisky und publiziert in englisch- und deutschsprachigen Blogs sowie Magazinen über schottische und irische Destillerien. Als Whisk(e)y-Botschafter führt er Tasting-Kollegs und Studienreisen für Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie für das EBZ Irland durch.