News Wissen

Irischer Whiskey im Aufwind

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Der Anteil des Irish Whis­key am Welt­markt betrug in den letz­ten Jah­ren nur weni­ge Pro­zent. Für die Nati­on, die den Whis­key ver­mut­lich erfun­den hat, kein Ruh­mes­blatt und eben­so eigen- wie fremdverschuldet.

Nach der gro­ßen Hun­gers­not Mit­te des 19. Jahr­hun­derts wan­der­ten vie­le Iren nach Ame­ri­ka aus und für kur­ze Zeit war der meist eher leich­te iri­sche Whis­key (immer mit „e“ geschrie­ben!) sogar der belieb­tes­te Whis­key in Ame­ri­ka. Dann kamen die Pro­hi­bi­ti­on, der iri­sche Unab­hän­gig­keits­kampf und der Bür­ger­krieg danach. Die iri­sche Whis­key-Indus­trie lag am Boden und der zwei­te Welt­krieg tram­pel­te auch noch dar­auf herum.

Erst 1987 kam mit der Grün­dung von Coo­ley durch John Tee­ling der Umschwung. Auf ein­mal sprach die Whis­ky-Welt wie­der von mehr als nur Jame­son und Bush­mills und mit dem Con­ne­ma­ra gab es sogar wie­der einen tor­fi­gen Irish Whiskey.

Es hat eine Wei­le gedau­ert, bis die neue Qua­li­tät und der viel­fäl­ti­ge­re Stil sich eta­bliert haben, aber seit weni­gen Jah­ren boomt die iri­sche Whis­key-Indus­trie gewal­tig. Neue Destil­le­rien wer­den gebaut, dar­un­ter die in die­sem Jahr eröff­ne­te Tee­ling Distil­le­ry in Dub­lin, oder sind zumin­dest geplant – weit mehr als die weni­gen, die es bis­her über­haupt gibt.

Für unse­ren Online-Shop Finde-DEINEN-Whisky.de haben wir uns daher fünf hoch­in­ter­es­san­te Abfül­lun­gen her­aus­ge­sucht, die das gan­ze Spek­trum von eta­bliert bis neu abde­cken, vom typisch-leich­ten Whis­key bis hin zum Sin­gle Cask mit über 50%:

West Cork 10 Jahre, 40%West Cork 10 Jah­re, 40%
West Cork Distil­lers ist eine Destil­le­rie im Wes­ten Irlands in der Nähe von Cork, die für Malt Whis­keys und Fla­vou­red Whis­keys bekannt war. Nun haben West Cork ihren ers­ten Sin­gle Malt auf den Markt gebracht, einen 10 Jah­re alten Sin­gle Malt gereift in Bour­bon Fäs­sern. Er ent­hält den typisch mil­den Geschmack des iri­schen Whiskeys.

The Quiet Man Single Malt 8 Jahre, 40%The Quiet Man Sin­gle Malt 8 Jah­re, 40%
Mit The Quiet Man betritt ein neu­er Spie­ler das Par­kett des Irish Whis­key. Der Sin­gle Malt hat ein sat­tes Geld, ist in der Nase leicht säu­er­lich und wein­ar­tig, aber mit viel Vanil­le und exo­ti­schen Gewür­zen als Basis. Im Mund wie­der weich und süß mit cre­mi­gem Tof­fee und But­ters­cotch. Der Abgang ist süß und wür­zig, ange­neh­mer als beim Blend, aber auch mit leicht säu­er­li­chen Noten von Stachelbeeren.

Glendalough Single Malt Irish Whiskey 7 Jahre, 46%Glenda­lough Sin­gle Malt Irish Whis­key 7 Jah­re, 46%
Glenda­lough 7 Jah­re ist der ers­te offi­zi­el­le Whis­key der Glenda­lough Distil­le­ry, einer klei­nen Craft Distil­le­ry im Glenda­lough Tal umge­ben von den Wick­low Moun­tains. Der Whis­key reif­te sie­ben Jah­re in aus­ge­such­ten Bour­bon­fäs­sern und wur­de anschlie­ßend mit dem rei­nen Was­ser der Wick­low Moun­tains auf Trink­stär­ke gebracht. Die Lage­rung in Bour­bon­fäs­sern garan­tiert den vol­len, run­den und wei­chen Geschmack des iri­schen Whiskeys.

Teeling Single Cask 2007-2014, 46%Tee­ling Sin­gle Cask 2007–2014, 46%
Eine Sin­gle Cask Abfül­lung aus der Tee­ling Whis­key Com­pa­ny, exklu­siv für den deut­schen Impor­teur Irish Whis­keys. Der Whis­key wur­de 2007 destil­liert und reif­te bis 2014 in einem Ex-Bour­bon Cask, um tol­le Holz- und Frucht­no­ten zu ent­wi­ckeln. Die Abfül­lung ist auf 324 Fla­schen limi­tiert. Der Whis­key ist nicht gefärbt, nicht kühl­ge­fil­tert und wur­de mit 46 % abgefüllt.

Omra Irish Single Malt 2001-2014, 51%Omra Irish Sin­gle Malt 2001–2014, 51%
Omra ist das gäli­sche Wort für Bern­stein und eine neue Rei­he von unab­hän­gi­gen Abfül­lun­gen des deut­schen Impor­teurs Irish Whis­keys. Die ers­te Abfül­lung ist ein Sin­gle Cask von 2001, gereift in einem Bour­bon Hogs­head. Der Whis­key ist drei­fach destil­liert und weder gefärbt noch kühl­ge­fil­tert. Er stammt aus der ein­zi­gen Destil­le­rie Nord­ir­lands und wur­de mit 51 % abge­füllt. Es gibt nur 120 Flaschen!

Wie Ihr seht, ist auch beim Irish Whis­key die Viel­falt groß, wenn auch (noch) nicht so groß wie beim schot­ti­schen Sin­gle Malt. Unbe­dingt probieren!

 

 


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.