News

Nicht nur für den Winter: Das Whisky-Vogelhaus

Whisky-Vogelhaus offen
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Whisky-Vogelhaus FrontansichtVie­le sind ja der Mei­nung, dass Whis­ky-Fans einen Vogel haben und über­se­hen dabei, dass die „posi­tiv Ver­rück­ten“ gera­de den Charme des Gan­zen aus­ma­chen. Nor­mal ist lang­wei­lig und wenn man mit ein paar Gleich­ge­sinn­ten zusam­men kommt, die noch exo­ti­sche­re Fla­schen als man selbst aus dem Hut zau­bern, dann fängt der Spaß erst rich­tig an.

Mar­kus Tar­nel­ler hat dem Rech­nung getra­gen, das Whis­ky-Vogel­haus erfun­den und eigen­hän­dig zusam­men­ge­bas­telt. Von außen sieht das aus hoch­wer­ti­gem Buchen­holz bestehen­de Häus­chen wie ein nor­ma­les Vogel­haus aus, mit Stan­ge und Schlupfloch.

Whisky-Vogelhaus offenDoch wenn man die Vor­der­sei­te auf­klappt kommt der wah­re Zweck zum Vor­schein. Das Haus ist groß genug für eine Fla­sche Sin­gle Malt und die mit einer Ket­te gehal­te­ne Klap­pe bie­tet Platz für vier Glen­cairn-Glä­ser, die auch gleich mit­ge­lie­fert wer­den. Das Gan­ze wird mit zwei mit­ge­lie­fer­ten Schrau­ben an der Wand befestigt.

Wer Inter­es­se an einem Whis­ky-Vogel­haus kann es für 100 € per >">E‑Mail bei Mar­kus Tar­nel­ler bestel­len. Ohne Whis­ky natürlich 😉


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.