News

Longmorn 23 und 16 Jahre – Krönung von mehr als zwei Jahrzehnten Reifezeit und Neuinterpretation eines Klassikers

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Per­nod Ricard Deutsch­land baut sein Long­morn Port­fo­lio qua­li­ta­tiv wei­ter aus und bringt zwei neue Qua­li­tä­ten auf den Markt: Long­morn 23 Year Old und eine Neu­in­ter­pre­ta­ti­on des renom­mier­ten Long­morn 16 Year Old. Die­se bei­den Abfül­lun­gen ergän­zen The Distiller’s Choice und bie­ten Scotch Whis­ky Ken­nern ein Sin­gle Malt Scotch Whis­ky Erleb­nis, wel­ches die Maß­stä­be von Luxus, Qua­li­tät und Hand­werks­kunst neu setzt.

Longmorn 23Der neue Long­morn 23 Year Old ist das Ergeb­nis von mehr als zwei Jahr­zehn­ten Rei­fe­zeit in den bes­ten tra­di­tio­nel­len Eichen­fäs­sern, aus­ge­wählt um das wei­che, cre­mi­ge und gehalt­vol­le Geschmacks­pro­fil des klas­si­schen Long­morn Stils noch wei­ter zu ver­fei­nern. Der Sin­gle Malt ist die Spit­zen­in­ter­pre­ta­ti­on des unnach­ahm­li­chen Cha­rak­ters die­ser Destil­le­rie. Sie wird ohne Käl­te­fil­tra­ti­on abge­füllt und bie­tet Aro­men von rei­fer Bir­ne und roten Äpfeln, die schließ­lich in einem lan­gen, wei­chen Finish ausklingen.

Longmorn 16Der neue Long­morn 16 Year Old ist die wei­ter­ent­wi­ckel­te Ver­si­on des­sen, was den bis­he­ri­gen Klas­si­ker so begehrt gemacht hat. Her­ge­stellt durch die Ver­wen­dung eines höhe­ren Anteils an sel­te­nen „first-fill“ Fäs­sern aus ame­ri­ka­ni­scher Eiche, bie­tet die Neu­in­ter­pre­ta­ti­on des Long­morn 16 Year Old, durch sei­ne exqui­si­te­re Tex­tur und wei­che­re Vanil­le­no­ten ein inten­si­ve­res Geschmacks­er­leb­nis. Gereift in einer Kom­bi­na­ti­on aus ex-Sher­ry‑, ame­ri­ka­ni­schen und tra­di­tio­nel­len Eichen­fäs­sern und immer noch ohne Kühl­fil­tra­ti­on abge­füllt, hat der Long­morn 16 Year Old ein ver­fei­ner­tes Aro­men­pro­fil von rei­fem Wie­sen­obst, süßer Vanil­le sowie zart­schmel­zen­der Milchschokolade.

Tre­vor Buck­ley, Long­morn Mas­ter Destil­le­rie, fügt hin­zu: „Es ist eine Ehre zwei neue hoch­ge­schätz­te Krea­tio­nen der Long­morn Destil­le anbie­ten zu kön­nen: Long­morn 23 Year Old und Long­morn 16 Year Old. Die hand­werk­lich aus­ge­reif­ten Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren bei Long­morn haben sich seit der Zeit von John Duff nicht ver­än­dert und heu­te ern­ten wir die Früch­te die­ses Enga­ge­ments, da sie es uns ermög­li­chen, die Gren­zen von Qua­li­tät und Luxus im Seg­ment Scotch Whis­ky zu erwei­tern. Long­morn 16 Year Old ist schon lan­ge ein Favo­rit bei Scotch-Whis­ky-Ken­nern, aber wir woll­ten ihn noch erle­se­ner machen, und das Long­morn Team hat dies defi­ni­tiv erreicht. Auf ähn­li­che Wei­se ver­kör­pert Long­morn 23 Year Old die Krö­nung des unnach­ahm­li­chen Spi­rits von Long­morn und bie­tet ein ein­zig­ar­ti­ges Luxus-Scotch-Whis­ky-Erleb­nis. Ich freue mich schon sehr dar­auf zu erle­ben wie Whis­ky Con­nais­seurs welt­weit eines der best­ge­hü­te­ten Geheim­nis­se Schott­lands ent­de­cken und ich hof­fe, sie wer­den die neu­en Inter­pre­ta­tio­nen unse­rer Spey­si­de Iko­ne genießen.“

Der Long­morn 16 Year Old wird ab Mit­te Novem­ber 2016 und der Long­morn 23 Year Old Anfang 2017 im aus­ge­wähl­ten Fach­han­del sowie der Gas­tro­no­mie erhält­lich sein.

(Pres­se­mit­tei­lung von Per­nod Ricard Deutschland)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.