News

Die exklusive The Balvenie 5 Crafts Collection: Meisterliche Bartools von Hand gefertigt

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Kei­ne ande­re Destil­le­rie wid­met sich heu­te noch mit solch gro­ßer Hin­ga­be dem tra­di­tio­nel­len Hand­werk wie The Bal­ve­nie. Auf die­ser Lei­den­schaft für höchs­te Hand­werks­kunst beruht auch die Idee der The Bal­ve­nie Com­mis­si­on, eine ein­zig­ar­ti­ge Platt­form, die von der schot­ti­schen Sin­gle Malt-Mar­ke ins Leben geru­fen wur­de, um Hand­werks­küns­te aus aller Welt zu för­dern. Mit Unter­stüt­zung der The Bal­ve­nie Com­mis­si­on wur­de im ver­gan­ge­nen Jahr in Koope­ra­ti­on mit lei­den­schaft­li­chen Bar­ten­dern und regio­na­len Hand­werks­künst­lern eine ein­zig­ar­ti­ge Bar-Kol­lek­ti­on ent­wi­ckelt, deren Ent­ste­hung auf der The Bal­ve­nie 5 Crafts Tour in fünf deut­schen Städ­ten mit­ver­folgt wer­den konn­te. The Bal­ve­nie wird hier­zu­lan­de von Cam­pa­ri Deutsch­land vertrieben.

The Balvenie setzt ein Zeichen, um Handwerkskunst zu würdigen

Im Mit­tel­punkt der ver­gan­ge­nen 5 Crafts Tour 2016 stand die För­de­rung regio­na­ler Hand­werks­künst­ler, nach dem Vor­bild der Craft­s­men der The Bal­ve­nie Destil­le­rie. Seit über 130 Jah­ren ist die Lei­den­schaft für exzel­len­tes Hand­werk bei The Bal­ve­nie geleb­te Tra­di­ti­on. Wäh­rend der Tour wur­den fünf nam­haf­te Bars in ganz Deutsch­land zum Schau­platz für moder­ne Hand­werks­kunst: In jeder Stadt wur­de ein ein­zig­ar­ti­ges Bar­tool kre­iert und vor­ge­stellt. Zur Ent­wick­lung der Bar­tools tra­fen sich mit Unter­stüt­zung der The Bal­ve­nie Com­mis­si­on Bar­ten­der und Hand­werks­künst­ler, um Erfah­run­gen und Fach­wis­sen aus ihrem jewei­li­gen Fach­ge­biet zu bün­deln, sich aus­zu­tau­schen und Syn­er­gien zu schaf­fen. Die Resul­ta­te die­ser beson­de­ren Begeg­nun­gen mün­de­ten in fünf außer­ge­wöhn­li­chen Uni­ka­ten, die die 5 Crafts Collec­tion bil­den und bei den ein­zel­nen Events prä­sen­tiert wur­den. In Mün­chen, Ber­lin, Ham­burg, Köln und Frank­furt konn­ten Whis­ky-Ein­stei­ger, ‑Ken­ner und ‑Lieb­ha­ber dann nicht nur einen Blick hin­ter die Kulis­sen der Whis­ky-Her­stel­lung wer­fen und die 5 rare Crafts der The Bal­ve­nie Destil­le­rie ent­de­cken. Sie erleb­ten auch haut­nah, wie die lei­den­schaft­li­chen Bar­ten­der ihr Kön­nen unter Beweis stell­ten und eigens kre­ierte Sin­gle Malt-Spe­zia­li­tä­ten prä­sen­tier­ten. Außer­dem hat­ten sie die Gele­gen­heit, an die­sem beson­de­ren Abend den Hand­werks­künst­lern aus der Regi­on über die Schul­ter zu schau­en, wäh­rend die­se vor Ort die Details der Tools aus der Zusam­men­ar­beit mit der The Bal­ve­nie Com­mis­si­on erklär­ten und die Bar­ten­der hin­ter der Bar eben­die­se ein­zig­ar­ti­gen Tools ein­drucks­voll zum Ein­satz brachten.

München: Ein silberner Swizzle Stick zaubert perfekte Drinks

Ein hand­ge­schmie­de­ter Pre­mi­um Swizz­le Stick zum Rüh­ren von Drinks war beim Tour­auf­takt in Mün­chen in der Bar Her­zog das ers­te Tool aus der 5 Crafts Collec­tion, das auf dem Event live prä­sen­tiert wur­de. Sil­ber­schmie­de­meis­ter Denis Aubeck ent­wi­ckel­te den edlen Swizz­le Stick, der mit dem Logo der Bar ver­se­hen ist, gemein­sam mit Bar­ten­der Flo­ri­an Saxin­ger. Im Gegen­satz zu ande­ren Swizz­le Sticks, die meist nur ver­sil­bert sind, besteht die­ser aus rei­nem Sil­ber und hebt sich durch sei­ne hoch­wer­ti­ge Ver­ar­bei­tung klar von gän­gi­gen Sticks ab.

Den Pra­xis­test bestand das Uni­kat am Eventa­bend beim Mixen des „Malt Swizz­le“, einer Drink-Krea­ti­on als Hom­mage an das Tool, mit Bra­vour: Der Griff ermög­licht durch sei­ne Län­ge diver­se Ein­satz­mög­lich­kei­ten und die gehäm­mer­te Struk­tur sorgt beim schnel­len Ver­rüh­ren von Zuta­ten im Glas für bes­se­ren Grip. Dies erleich­tert den hek­ti­schen Bar­be­trieb deut­lich und sichert dem Swizz­le Stick einen fes­ten Platz im Bestand der Bar­tools im Her­zog. Wäh­rend die anwe­sen­den Gäs­te in locke­rer Atmo­sphä­re ver­schie­de­ne Sin­gle Malt-Inter­pre­ta­tio­nen pro­bier­ten, konn­ten sie sich von Denis Aubeck in die Kunst des Sil­ber­schmied­hand­werks ein­füh­ren las­sen. Der gebo­re­ne Münch­ner, der sich 2006 als Gold‑, Sil­ber­schmie­de­meis­ter und Metall­bild­ner mit sei­ner eige­nen Schmie­de selbst­stän­dig gemacht hat, prä­sen­tier­te vol­ler Lei­den­schaft die Ein­zig­ar­tig­keit des Swizz­le Sticks.

Berlin: Unvergleichlich vielseitig – eine lederne Schürze für das wichtigste Barwerkzeug

Ein ein­drucks­vol­ler Ein­blick in die Ent­ste­hungs­ge­schich­te eines wei­te­ren exklu­si­ven Bar­tools aus der 5 Crafts Collec­tion wur­de auch den Gäs­ten des nächs­ten Tour­stops in der Bar Tau­send in Ber­lin gebo­ten: Marc Türk­heim, Grün­der von Emma Opitz, einer Ber­li­ner Manu­fak­tur für hoch­wer­ti­ge Leder­lin­ge, prä­sen­tier­te eine in Hand­ar­beit ent­stan­de­ne leder­ne Barschürze.

Das Team der Bar um Karim Fadl und Domi­nic Bruck­mann steu­er­te bei der Ent­wick­lung ihre unver­zicht­ba­re Exper­ti­se aus dem Bar­all­tag bei. Auf­grund des Fach­wis­sens der bei­den Exper­ten­ge­bie­te ist der Trä­ger der Schür­ze für sein Bar­hand­werk bes­tens aus­ge­rüs­tet: Die hoch­wer­ti­ge Schür­ze ist mit drei ver­schie­de­nen Fächern für Bar­werk­zeug ver­se­hen und lässt sich indi­vi­du­ell in der Grö­ße ver­stel­len. Das fei­ne Kalbs­nap­pa wur­de pflanz­lich gegerbt und mit natür­li­chen Farb­stof­fen gefärbt und ist so nicht nur nütz­lich son­dern gleich­zei­tig ein ech­ter Blickfang.

Hamburg: Einzigartige Barausstattung aus hochwertig recycelten Hafen-Mahagoni-Resthölzern

In Ham­burg traf feins­ter Sin­gle Malt auf raue Han­sea­ten: Las­se Bag­dahn und Per Völ­kel von der Holz­ma­nu­fak­tur Hafen­holz leis­te­ten mit einer aus Maha­go­ni-Rest­höl­zern bestehen­den und edel gestal­te­ten Bark­ar­te mit Drink-Rezep­ten ihren Bei­trag zur Erwei­te­rung der 5 Crafts Collec­tion. Dabei stand das Team der Bar Berg­lund, in der die 5 Crafts Tour in Ham­burg zu Gast war, fach­män­nisch zur Sei­te. Auch der Tre­sen der Bar Berg­lund wur­de von den bei­den Hand­werks­künst­lern in auf­wen­di­ger Hand­ar­beit aus recy­cel­tem Maha­go­ni hergestellt.

Die bei­den Tisch­ler­meis­ter von Hafen­holz gestal­te­ten die Kar­te in ihrer Holz­ma­nu­fak­tur aus Treib­holz und Dal­ben aus dem Ham­bur­ger Hafen, was sie beson­ders robust macht und auch nach vie­len Hand­grif­fen noch edel wir­ken lässt. Die­ser Aspekt war dem Bar­team beson­ders wich­tig. Als Andenken an einen außer­ge­wöhn­li­chen Abend konn­ten die Gäs­te selbst ihr hand­werk­li­ches Geschick tes­ten und gemein­sam mit dem Team von Hafen­holz Tisch­un­ter­set­zer aus Holz mit dem The Bal­ve­nie Logo bedrucken.

Köln: Liebe zum Detail mit robusten Coaster aus Leder vom Rind

Beim vor­letz­ten Stopp der 5 Crafts Tour sorg­ten neben edlen Sin­gle Malt-Spe­zia­li­tä­ten auch die köll­sche Lebens­art für einen gelun­ge­nen Abend in der Bar Suder­man in Köln. Zusam­men mit Lars Ben­der von der Suder­man Bar ent­wi­ckel­te Man­fred Goll, Fein­täsch­ner bei der renom­mier­ten Leder­wa­ren­ma­nu­fak­tur Braun Büf­fel, ein­zig­ar­ti­ge Lederuntersetzer.

Bei der Her­stel­lung der Coas­ter mit genäh­ten Rän­dern wur­den die Erfah­run­gen von unzäh­li­gen Bar­a­ben­den berück­sich­tigt. Man­fred Goll mach­te sich die natür­li­che Mate­ri­al­struk­tur zunut­ze, sodass ein Glas auf dem Unter­set­zer nicht ver­rut­schen kann. Goll ist Fach­mann auf dem Gebiet der Leder­ver­ar­bei­tung und weiß, dass man beson­de­ren Pro­duk­ten Zeit wid­men muss, damit die­se ein­zig­ar­tig werden.

Frankfurt: Ein Stempel für Eiswürfel aus edelsten Materialien

Den Abschluss der 5 Crafts Tour bil­de­te das Event in der Bar Gek­kos in Frank­furt. Dort genos­sen die Gäs­te ihre The Bal­ve­nie Drinks mit ein­drucks­vol­len Eis­wür­feln, die mit dem Logo des Gek­kos ver­se­hen waren. Um die Eis­wür­fel mit dem Logo zu prä­gen, ver­wen­de­te das Bar­team um Gabri­el Daun das letz­te Tool aus der 5 Crafts Collec­tion – einen spe­zi­el­len Mes­sing­s­tem­pel, bei dem es sich um eine Son­der­an­fer­ti­gung von Mes­ser­ma­cher Metin Anan handelt.

Gemein­sam haben Daun und Anan die­se krea­ti­ve Idee bei einem Tref­fen ent­wi­ckelt und umge­setzt. Anan, einer der weni­gen Mes­ser­ma­cher Deutsch­lands, mach­te sich die Beschaf­fen­heit des Mes­sings zu Nut­ze: der Stem­pel ist wider­stands­fä­hig und sehr hart, was bei der Bear­bei­tung von Eis­wür­feln essen­ti­ell ist – dadurch wird er auch den Anfor­de­run­gen der erfah­re­nen Bar­ten­der gerecht. Ein­zig­ar­tig macht ihn außer­dem die Griff­ein­la­ge aus einem 20.000 Jah­re alten Mam­mut-Backen­zahn aus Sibirien.

(Pres­se­mit­tei­lung Cam­pa­ri Deutschland)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.