News

SCHWARZSTOFF – eine hochprozentige Familie erobert den Markt und trägt zum Erhalt des Schwäbischen Streuobstparadieses bei

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Mit SCHWARZSTOFF, einem moder­nen Ver­mark­tungs­pro­jekt für schwä­bi­sche Destil­la­te und Mos­te, bringt Agen­tur­ge­schäfts­füh­rer und Streu­obst­lieb­ha­ber Hans-Peter Schwarz aus Tübin­gen schwä­bi­sche, hand­werk­lich her­ge­stell­te Spi­ri­tuo­sen in hip­pe Fla­schen. Schwarz ent­wi­ckelt damit, nach dem Ende des fast 100-jäh­ri­gen Brannt­wein­mo­no­pols, ein Kon­zept mit gro­ßen Zukunfts­chan­cen. Die schwä­bi­schen Destil­la­te bil­den mit UNCLE WILLY, UNCLE JERRY, UNCLE BUDDY, SIS’S MERCY, BRO’S GUN und BRO’S HIGH eine äußerst sym­pa­thi­sche Fami­lie – die SCHWARZSTOFF Liquid Family.

Gemein­sam mit zwei Cider-Sor­ten namens MOST BOTTLED erobert die Fami­lie seit ver­gan­ge­nem Dezem­ber das Tübin­ger Umland in tren­di­gem Out­fit und hoch­pro­zen­ti­gem Inhalt. Das alles um einen Bei­trag zum Erhalt des Schwä­bi­schen Streu­obst­pa­ra­die­ses zu leis­ten – mit einer ganz beson­de­ren Entstehungsgeschichte.

SCHWARZSTOFF gewinnt den StartUp Elevator Pitch 2018 BW Region NeckarAlb © Daniel Schneider

„treib­stoff freund­schaft“ ist einer der Slo­gans zur Liquid Fami­ly und beschreibt alles was SCHWARZSTOFF zu einem Her­zens­pro­jekt macht. SCHWARZSTOFF Grün­der, Hans-Peter Schwarz, ver­lor sei­nen bes­ten Freund. Des­sen Lie­be zum Whis­ky, der Traum des gemein­sa­men Bren­nens und der Bezug zum schwä­bi­schen Streu­obst waren der zün­den­de Fun­ke zur Idee der Liquid Fami­ly. BRO’S HIGH – der Whis­ky unter den Fami­li­en­mit­glie­dern – ist Schwarz‚ bes­tem Freund gewid­met und nimmt daher eine beson­de­re Rol­le ein. Inzwi­schen ist schon das zwei­te Fass Whis­ky (Char­ge A2) im Ver­kauf, wei­te­re lagern bei Imma­nu­el Gru­el in Owen/Teck. Imma­nu­el Gru­el ist die „Brenn-See­le“ hin­ter den regio­na­len Destillaten.

„Als am Fuße der Burg Teck Gebo­re­ner ist mir unse­re Streu­obst­ge­schich­te sehr wich­tig. Wir kön­nen unser ein­zig­ar­ti­ges Schwä­bi­sches Streu­obst­pa­ra­dies mit sei­nen hoch­stäm­mi­gen alten Obst­sor­ten nur erhal­ten, wenn wir mit hoch­wer­ti­gen Pro­duk­ten und einer moder­nen Ver­mark­tung auch die jun­ge Genera­ti­on begeis­tern“, meint Schwarz.

Mit der inten­si­ven Part­ner­schaft zu Gru­el, der pas­sen­den Krea­tiv­agen­tur, der lang­jäh­ri­gen Erfah­rung als Mar­ke­ting­agen­tur­chef und För­de­rer und Ver­mark­ter regio­na­ler Pro­duk­te waren alle Grund­stei­ne für SCHWARZSTOFF gelegt. So gesell­ten sich zum Whis­ky schnell die wei­te­ren UNCLES und SIS in Form von Obst‑, Williams‑, Kirsch­brand und Kir­schen­li­kör dazu.
Auch ein wür­zig, fri­scher Gin gehört zur Liquid Fami­ly – der BRO’S GUN. Die Apfel- und Johan­nis­beer­ci­der MOST BOTTLED kom­plet­tie­ren das Angebot.

Die Liquid Family zieht in Bars und Shops im Tübinger Umland ein

Der moder­ne Ver­mark­tungs­an­satz im Bereich Manu­fak­tur-Streu­obst­pro­duk­te über Social Media Kanä­le, Life­style-Märk­te oder Con­cept Stores, aber auch die hip­pe Auf­ma­chung tra­gen schon jetzt zum Erfolg bei. Mit den Fla­schen hat man den Durch­blick – wit­zi­ge Illus­tra­tio­nen in bun­tem Design las­sen den Stoff leuch­ten und die regio­na­len Zuta­ten, ver­ar­bei­tet nach den Slow-Food-Prin­zi­pi­en – gut – sau­ber – fair, span­nend auftreten.

Zur gro­ßen Freu­de von Hans-Peter Schwarz ist das Feed­back ganz her­vor­ra­gend. Seit Dezem­ber ist SCHWARZSTOFF am Markt, die Tübin­ger Bar- und Knei­pen­sze­ne schon infi­ziert und Wie­der­ver­käu­fer aus dem Umland gewonnen.

„Auch einen Preis konn­ten wir gewin­nen. Am 9. März 2018 haben wir beim Start-up BW Ele­va­tor Pitch Neckar-Alb sowohl die Jury als auch das Publi­kum über­zeugt und in bei­den Kate­go­rien jeweils den 1. Platz belegt. Wir dür­fen im Juni im Lan­des­fi­na­le antre­ten, das freut uns sehr“, so Schwarz.

Wei­te­re Infos unter www.schwarzstoff.com


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.