News

Highland Park launcht Valknut – die zweite Sonderabfüllung der Viking Legend Trilogie

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Mit Val­k­nut bringt der Sin­gle Malt High­land Park den zwei­ten Teil der Viking Legend Tri­lo­gie auf den Markt. Der inten­si­ve und aus­ba­lan­cier­te Sin­gle Malt über­rascht mit tor­fi­ge­ren Noten als sein Vor­gän­ger Val­ky­rie. Die neue, exklu­si­ve Son­der­ab­fül­lung ist inspi­riert von der Wikin­ger­le­gen­de des Kno­tens der Gefal­le­nen. Die­ses Sym­bol ver­lei­hen die Val­ky­ri­es, Die­ne­rin­nen des Göt­ter­va­ter Odins, nur den tap­fers­ten gefal­le­nen Krie­gern. So knüpft die Geschich­te des Val­k­nut an die des Vor­gän­gers an. Wie bereits bei Val­ky­rie ist Desi­gner Jim Lyng­vild ver­ant­wort­lich für das Ver­pa­ckungs­de­sign mit nor­di­schen Stilelementen.

Mit Val­k­nut hat Gor­don Moti­on, Mas­ter Blen­der von High­land Park, einen Sin­gle Malt kre­iert, der trotz 46,8 Vol.% Alko­hol­ge­halt beson­ders aus­ba­lan­ciert ist. Die über­wie­gen­de Lage­rung in ehe­ma­li­gen Sher­ry­fäs­sern aus ame­ri­ka­ni­scher Eiche sorgt für eine natür­li­che hell­gol­de­ne Far­be. Im Ver­gleich zu sei­nem Vor­gän­ger Val­ky­rie zeich­net sich der neue Sin­gle Malt durch eine stär­ke­re Rauch­no­te aus, die ein inten­si­ves Tor­fa­ro­ma her­vor­bringt. Bei der Her­stel­lung ver­wen­det High­land Park eine gerin­ge Men­ge an Tar­tan-Gers­te, die auf Ork­ney ange­baut wird. Sie ver­leiht dem Sin­gle Malt sei­ne cha­rak­te­ris­ti­sche rau­chi­ge Note, eine lang­an­hal­ten­de Süße sowie einen wür­zi­gen Nachklang.

Eine sagenhafte Legende

Die Inspi­ra­ti­on für die Viking Legend Tri­lo­gie ent­stammt der nor­di­schen Mytho­lo­gie. Einer Sage nach ver­lei­hen die Val­ky­ri­es, Die­ne­rin­nen des Göt­ter­va­ter Odins, nur den tap­fers­ten in der Schlacht gefal­le­nen Krie­gern das ehren­vol­le Sym­bol des Val­k­nut. Die Aus­er­wähl­ten zie­hen wei­ter nach Val­hal­la, um sich Odins Armee anzu­schlie­ßen und sich auf Ragna­rok, die End­zeit­schlacht, vor­zu­be­rei­ten. So knüpft die Geschich­te die­ser Abfül­lung an die des Vor­gän­gers Val­ky­rie an.

Das Design: Erinnerung an vergangene Zeiten

Auch für die zwei­te Son­der­ab­fül­lung der Viking Legend Tri­lo­gie konn­te der renom­mier­te Desi­gner Jim Lyng­vild gewon­nen wer­den. Der Wikin­ger­nach­fah­re ist tief mit dem Nor­den ver­wur­zelt und daher bes­tens mit den Legen­den und Sym­bo­li­ken die­ser Kul­tur ver­traut. „Die Geschich­te von Val­k­nut ist fes­selnd – ich woll­te sicher­stel­len, dass das Design die­ser Ver­pa­ckung zu dem von Mas­ter Blen­der Gor­don Moti­on kre­ierten Whis­ky passt“, so der Desi­gner. Das Sym­bol des Val­k­nut wird durch drei ver­schlun­ge­ne Drei­ecke dar­ge­stellt, die Jim Lyng­vild als Kern­ele­men­te auf der Ver­pa­ckung des Sin­gle Mal­ts insze­niert. Modern sti­li­siert prägt es in edlem Gold auf Dun­kel­blau die hoch­wer­ti­ge Umverpackung.

Eine geschmackliche Hommage an die Vorfahren

Die Ork­ney Inseln sind die Hei­mat von High­land Park. Die Bewoh­ner von Ork­ney stam­men größ­ten­teils von Wikin­gern ab und pro­du­zie­ren in der nörd­lichs­ten Destil­le­rie Schott­lands außer­ge­wöhn­li­che Whis­kys. Im ach­ten und neun­ten Jahr­hun­dert war Ork­ney der Haupt­sitz der nor­we­gi­schen Wikin­ger. So präg­te das nor­di­sche Volk über Jahr­hun­der­te den Cha­rak­ter und die Kul­tur die­ses Gebie­tes. Durch die Lage der Insel, den beson­de­ren Torf und die kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen ent­wi­ckelt sich der ein­zig­ar­ti­ge Geschmack von High­land Park.

Highland Park Valknut – Tasting Notes 

  • Far­be: natür­li­che Far­ben, hel­les Gold
  • Aro­ma: gerös­te­te Vanil­le­scho­ten, zer­sto­ße­ner schwar­zer Pfef­fer, Eichen­holz­spä­ne, Gewürz­nel­ken, Anis, aro­ma­ti­scher Rauch
  • Geschmack: Süße, aro­ma­ti­sche Gewürz­nel­ken ver­eint mit her­ben Noten von wür­zi­gem Anis
  • Nach­klang: Aus­ge­wo­gen und kräf­tig, anhal­ten­der Torf­rauch und süße Würze

High­land Park Val­k­nut ist der zwei­te Whis­ky der Viking Legend Tri­lo­gie. Die Son­der­ab­fül­lung (0,7 l) mit einem Alko­hol­ge­halt von 46,8 Vol. % ist ab August 2018 im aus­ge­wähl­ten Fach­han­del erhält­lich. Der letz­te Whis­ky der Tri­lo­gie erscheint vor­aus­sicht­lich 2019.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.