Media

Verlosung: Basaltklippen, Papageientaucher und Whiskylegenden – Bildkalender zeigt Schottlands schönste Seiten


Quietschgelb wie ein Kanarienvogel ist der Stechginster, der die Balblair-Whiskybrennerei in den nördlichen Highlands umrahmt. Mit ihrem typischen Pagodendach gilt sie als eine der schönsten Whiskydestillerien Schottlands. Klick! Der Fotojournalist Michael Schmidt aus Langen bei Frankfurt am Main hat das Land im hohen Norden ausgiebig bereist und grandiose Motive wie dieses mit nach Hause gebracht. In seinem Bildkalender Scotland — Land of Whisky 2019“ zeigt er die wildromantischen Landschaften Schottlands, kombiniert mit spannenden Einblicken in die Kunst der Whiskyherstellung.

Seit mittlerweile acht Jahren gibt Schmidt seinen Kalender im Eigenverlag heraus. Inzwischen kommt er in einer Auflage von über 350 Exemplaren in den Formaten DIN A3 und DIN A4 in den Handel. Der aktuelle Kalender führt zu den dramatischen Basaltklippen der Hebrideninsel Staffa und auf den Gipfel des Ben Hope ganz im Norden des Landes.

Whiskyfreunde kommen bei einem Blick in das Fasslager der Glen Grant-Brennerei vom Februar-Motiv des Kalenders ins Schwärmen. Einen Monat später präsentiert er die legendäre Dallas Dhu Distilery, die inzwischen als Museum dient. Ein frecher Papageientaucher von der winzigen Insel Lunga und das quirlige Nachtleben von Glasgow runden das Jahr 2019 ab.

Der Kalender hat nicht nur in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland Freunde und Sammler gefunden. Dieses Jahr war er in der Kalenderausstellung der Frankfurter Buchmesse vertreten. Schmidt freut sich, dass sein selbst verlegter Kalender auch in der Heimat des Whisky so gut ankommt: „Viele Teams der Whiskybrennereien zeigen stolz ihre Produktionsstätten. Sie stehen für eine jahrhundertealte Tradition. Besonders spannend ist, dass gerade viele neue Brennereien eröffnen oder alten wieder Leben eingehaucht wird — die Kalendermotive werden mir also so schnell nicht ausgehen“, verrät Schmidt.

Der Fotojournalist ist ein Kenner der schottischen Landschaft und Kultur. Er hat zwei Jahre in Glasgow gelebt und das Land lieben gelernt. Unter anderem war er als Korrespondent und Reiseleiter tätig. Im Rhein-Main-Gebiet veranstaltet er regelmäßig Whiskyseminare und befasst sich auch journalistisch mit dem Thema Whisky.

Das Kalenderdesign mit englischsprachigem Kalendarium entstand in Zusammenarbeit mit dem Wiesbadener Grafiker Ulrich Klein, der das Atelier K.Design leitet. Der Kalender im Format DIN A4 (ISBN 978-3-00-060292-4) kostet 15,50 Euro, die große DIN-A3-Version (ISBN 978-3-00-060293-1) 23,95 Euro. Erhältlich ist er im Buchhandel, im Whiskyfachhandel oder direkt bei Michael Schmidt unter der Homepageadresse www.schmidt-punkt.de.

Verlosung

Wie in den letzten Jahren hat mir Michael Schmidt ein Exemplar des A4-Kalenders für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Wer ihn gewinnen möchte hinterlässt bitte einen Kommentar zu diesem Artikel unter Angabe der E-Mail-Adresse (ist nicht öffentlich sichtbar), unter denen ich am Samstag dem 01. Dezember 2018 einen Gewinner auslose. Ich melde mich dann wegen der Versandadresse. Die Kommentare müssen erst von mir freigeschaltet werden – es kommt also nicht auf Schnelligkeit an ;)

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.
Jörg Bechtold

5 Kommentare zu “Verlosung: Basaltklippen, Papageientaucher und Whiskylegenden – Bildkalender zeigt Schottlands schönste Seiten

  1. Christian Körber

    Für den finde ich doch immer einen Platz! Tolle Bilder.

  2. Tobias Rausch

    Ist immer wieder schön, Bilder von Schottland im Whisky-Zimmer hängen zu haben. 🙂

  3. Klaus Henning Eggert

    Ich bin von Anbeginn bei den Bildkalendern dabei. Wie jedes Jahr auch heuer wieder sehr gelungene Motive.

  4. Jörg Koeters

    Zunächst einmal ein dickes Lob an Michael Schmidt: die Fotografien sind wirklich einzigartig.
    Der Kalender würde zwischen meinen Vitrinen mit meinen Lieblingswhiskies hängen – ein Juwel passend zu Seinesgleichen

  5. So, dann mache ich hier mal dicht. Als Gewinner wurde Klaus Henning Eggert ausgelost., bei dem ich mich per E-Mail melde. Allen anderen vielen Dank für die Teilnahme und vielleicht bis zum nächsten Jahr!

Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up