News

Die Moonshine-Destillerie in Limburg an der Lahn

Diesen Artikel vorlesen lassen:

Limburg an der Lahn, Epizentrum hochwertiger Spirituosen, Wallfahrtsort vieler tausender Whiskyfreunde aus der ganzen Welt! Hier steht sie, mitten im Herzen der Stadt: Die Moonshine Distillery.

2019 nahm sich die Familie Rosinski ein Herz und baute das Leerstehende Gebäude der alten Kaffeerösterei am Rande der Limburger Altstadt zu einer vollwertigen Whiskydestillerie um. Mit unbändigem Eifer und Tatendrang schuf man vielerlei Brände mit einzigartigem Charakter.

Das Gebäude der alten Kaffeerösterei wurde 1912 erbaut und bis 1948 von den Gebrüdern Fachinger als „Kaffee-Groß-Brennerei Nassovia“ genutzt. Hierin wurzelt auch die in Limburg bekannte Bezeichnung „Alte Kaffeerösterei“. Das imposante Backsteingebäude diente zuletzt als Lager der Firma „Feigmann Farben“. Die Whiskydestillerie haucht diesem historischen Bauwerk, das seit Jahren leer stand, neues Leben ein.

Die Brennblasen:

Die Washstill ist eine 350 Liter Potstill, die selbst konzipiert wurde. In ihrer Form vereinen sich die klassischen arabischen al- ambiq Brennhelme mit schottischen Destillierblasen.

Hergestellt wurde sie von portugiesischen Kupfermeistern, die auch schon für die Verfilmung von Patrik Süßkinds Roman “Das Parfum” die Destillierblasen herstellten. Ähnliche Destillen finden sich in der Stauning Brennerei aus Dänemark oder in der schottischen Strathearn Distillery.

Die Spirit Still ist eine 100 Liter Brennblase gleicher Fabrikatur. Mit Ihr wird der erste Rohbrand Zu einem Feinbrand destilliert. Das Besondere an dieser Kombination an Destillen ist die Tatsache, dass nach einem Brennvorgang (Doppelbrennverfahren: Roh- und Feinbrand) genau ein 30 Liter Fass befüllt werden kann. Damit ist die Moonshine Destillerie eine der wenigen Brennereien, die neben Whisky aus nur einem einzigen Fass („Single Cask“) auch Whisky aus einem einzigen Destilliervorgang in einem einzigen Fass anbieten („Single Still“) kann.

Selber Destillieren:

Wer selbst Hand anlegen möchte, kann den gesamten Produktionsprozess vom Einmaischen bis zur finalen Destillation des Whiskys hautnah erleben. Ab August wird es die ersten Whisky Brennseminare geben, in denen man selbst Whisky herstellen kann. Hierfür verfügt die Brennerei über kleine 10 Liter und 40 Liter Alembic Destillen, mit denen jeder seinen persönlichen Brand destillieren und mit nach Hause nehmen kann.

Das eigene Whiskyfass:

In der Destillerie kann man sich 30 Liter ex-Bourbon-Fässer mit Moonshine Spirit befüllen. Diese Fässer sind Umbauten aus großen 200-Liter Ex-Bourbon Barrels aus amerikanischer Weiseiche. Durch ihr kleines Volumen reift der Whisky in ihnen überproportional schnell. Nach drei bis vier Jahren erhält man so bereits brauchbare Ergebnisse.

Der Preis für ein 30 Liter Fass MOONSHINE Spirit beträgt 2000,- €. Die ersten 50 Fässer werden zu je 1500,- € angeboten. Mit inbegriffen im Kaufpreis sind:

  • Abfüllen des Fassinhalts in 0,5l Flaschen
  • Etikettierung der Flaschen
  • Lagerung des Fasses für 3 Jahre
  • Alkohol und Mehrwertsteuer
  • Gravur des Fasses nach Wünschen des Fassbesitzers (individuelles Logo, Name, etc.)

Der Betrag wird im Voraus fällig. Im Gegenzug wird man exklusiver Besitzer eines eigenen Whiskyfasses.

(Pressetexte, bearbeitet)

Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

0 Kommentare zu “Die Moonshine-Destillerie in Limburg an der Lahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up