News

Der Beginn einer Ära: Die Roe & Co Destillerie in Dublin öffnet ihre Pforten für Besucher


Ein neu­es Zuhau­se für den Irish Whis­key in der St. James´s Gate Guin­ness Power Sta­ti­on in Dublin

Ken­ner kön­nen den Pre­mi­um-Blend Roe & Co bereits seit 2017 genie­ßen, und ab dem 21. Juni ist die Destil­le­rie im hip­pen Liber­ties District von Dub­lin end­lich für die Öffent­lich­keit zugäng­lich. Den Besu­cher erwar­tet dort ein Erleb­nis, das von His­to­rie sowie eben­so von gegen­wär­ti­gen Trends geprägt ist und das bereits vom Lonely Pla­net Rei­se­füh­rer zu einem der zehn „Best new ope­nings for tra­velers in 2019“ gekürt wur­de. Die Ver­mi­schung von Tra­di­ti­on und Gegen­wart beginnt bereits bei Gebäu­de und Lage: Das ehe­ma­li­ge Kraft­werk der Guin­ness-Braue­rei ist eines der bemer­kens­wer­tes­ten Gebäu­de des Braue­rei- und Whis­key­di­strikts und wur­de für Roe & Co runderneuert.


Quel­le: Roe & Co

Weibliche Kreativität in der Männerdomäne Whiskey

Roe & Co besteht aus einer hand­ver­le­se­nen Kom­bi­na­ti­on iri­scher Malz- und Mais­whis­keys und wird in Bour­bon-Fäs­sern gereift. Der ele­gan­te Pre­mi­um-Blend besitzt die typi­sche Geschmei­dig­keit eines iri­schen Whis­keys und ver­fügt gleich­zei­tig über eine bemer­kens­wer­te Tie­fe im Geschmack. Eine wei­te­re Beson­der­heit die­ses Whis­keys und sei­ner neu­en Hei­mat sind die Per­so­nen, die dahin­ter­ste­hen. Roe & Co und das neu eröff­ne­te Destil­le­rie­er­leb­nis sind die Resul­ta­te der Zusam­men­ar­beit eines star­ken weib­li­chen Teams:

  • Grá­in­ne Wafer, Glo­bal Brand Direc­tor Roe & Co
  • Caro­li­ne Mar­tin, Dia­geo Mas­ter Blender
  • Lora Hemy, Roe & Co Head Distiller
  • Fio­na Sheri­dan, Roe & Co Assi­stant Distiller
  • Tanya Clar­ke, Gene­ral Mana­ger Reser­ve & Incu­ba­ti­on Brands
  • Hay­ley Mill­ner, Mar­ke­ting Mana­ger, Roe & Co Irish Whiskey
  • Shan­non Green, Seni­or Engi­nee­ring Pro­ject Manager

Grá­in­ne Wafer fasst das Erleb­nis so zusam­men: „Wir befin­den uns auf einem span­nen­den Weg, der mit der Wei­ter­ent­wick­lung des Kon­zepts von Irish Whis­key durch Mas­ter Blen­der Caro­li­ne Mar­tin begann, und nun begin­nen wir die nächs­te Etap­pe in unse­rem neu­en Haupt­quar­tier. Der Pro­zess der Neu­erfin­dung und Wei­ter­ent­wick­lung unter dem Namen Roe & Co ist damit aber noch nicht abge­schlos­sen.“ Das Team um die „extrem talen­tier­te“ Destil­la­teu­rin Lora Hemy bie­tet in Destil­le­rie und ange­schlos­se­ner Bar nun inti­me Ein­bli­cke in das Tages­ge­schäft rund um das Geschmacks­er­leb­nis Whis­key, so die Glo­bal Brand Director.


Quel­le: Roe & Co

Das Roe & Co Lebensgefühl: industrielles Design gepaart mit urbanem Dekor

Bei der Reno­vie­rung des Gebäu­des lag das Haupt­au­gen­merk dar­auf, indus­tri­el­les Design mit moder­nem urba­nen Dekor zu ver­bin­den. Die neue Destil­le­rie ver­fügt über drei ein­zig­ar­ti­ge Destil­lier­bla­sen aus Kup­fer, die unter der talen­tier­ten Head Destil­la­teu­rin Lora Hemy und ihrem Team sowohl Drei­fach- als auch Dop­pel­de­stil­la­ti­on ermög­li­chen. Die kup­fer­nen Destil­lier­bla­sen kön­nen von einer Glas­brü­cke aus begut­ach­tet wer­den. Ein beson­de­res High­light ist die Distil­le­ry-eige­ne Power House Bar, die von Drinkso­lo­gy designt wur­de, den krea­ti­ven Köp­fen hin­ter eini­gen der welt­weit bes­ten 50 Bars, wie zum Bei­spiel der The Dead Rab­bit Bar in New York. Die Mischung aus indus­tri­el­lem Design und moder­nem urba­nen Dekor spie­gelt sich in allen Desi­gnele­men­ten von der Arbeits­klei­dung bis hin zu einem eigens kre­ierten Tiki-Druck auf dem Bar­zu­be­hör wider. Die Illus­tra­ti­on des Tikis reflek­tiert Kern­ele­men­te der Roe & Co Geschich­te vom St. Patrick’s Turm und dem Birn­baum, der seit dem 17. Jahr­hun­dert auf dem Gelän­de der ursprüng­li­chen Destil­le­rie steht, bis zu den iko­ni­schen Schorn­stei­nen der Dub­li­ner Sky­line. Rund um die Roe & Co Destil­le­rie befin­det sich ein Gar­ten, der einer Viel­falt an iri­schen Wild­blu­men als Hei­mat sowie zum Anbau von Cock­tail­zu­ta­ten für die Bar dient.

Gemeinsam zum Erfolg

Dia­geo CEO Ivan Mene­zes wür­dig­te bei der Eröff­nungs­fei­er die Leis­tung aller Betei­lig­ten: „Ich bin stolz, heu­te in einem der bedeu­tends­ten Gebäu­de der Sky­line Dub­lins ste­hen zu kön­nen. Die Ver­wand­lung von einem Kraft­werk in eine moder­ne Destil­le­rie ist das Ergeb­nis einer groß­ar­ti­gen Team­leis­tung. Unse­re Mit­ar­bei­ter sind unser wert­volls­tes Gut, und wir för­dern jede und jeden Ein­zel­nen im Rah­men eines inklu­si­ven und diver­sen Mit­ein­an­ders. Die Fort­schrit­te, die wir rund um die Roe & Co Destil­le­rie sehen, sind der Ver­dienst eines fan­tas­ti­schen weib­li­chen Teams. Ihr könnt zu Recht stolz sein, Grá­in­ne, Lora, Fio­na, Caro­li­ne, Tanya, Shan­non und Hayley.“

Zu Beginn des Jahr­zehnts gab es in Irland noch vier pro­du­zie­ren­de Whis­key-Destil­le­rien. Mit der Eröff­nung der Roe & Co Destil­le­rie sind es nun 27. Pro Run­de kann die Destil­le­rie 14.000 Liter Whis­key pro­du­zie­ren, die Maxi­mal­ka­pa­zi­tät liegt bei 500.000 Litern Alko­hol. Die Destil­le­rie mit ange­schlos­se­ner Bar schafft 18 neue Arbeits­plät­ze und trägt dazu bei, die Anzie­hungs­kraft des Braue­rei- und Destil­le­rie­vier­tels Liber­ties zusätz­lich zu stär­ken. „Die Inves­ti­ti­on von 25 Mil­lio­nen Euro in die Roe & Co Destil­le­rie hat sich auch dahin gehend gelohnt, dass wir einen wei­te­ren Bei­trag zur wach­sen­den Anzie­hungs­kraft der Liber­ties leis­ten konn­ten. Auch durch das Guin­ness Storeh­ouse ist der Distrikt bereits heu­te das belieb­tes­te Ziel für Tou­ris­ten in Irland, und Dia­geo ist dar­an gele­gen, die­se Beliebt­heit wei­ter auf­recht­zu­er­hal­ten“, erklärt Grá­in­ne Wafer.


Quel­le: Roe & Co

EINE TOUR DURCH DIE ROE & CO IRISH WHISKEY ERLEBNISDESTILLERIE

Besu­cher der Destil­le­rie erhal­ten beim Ein­tritt Stem­pel­kar­ten, mit denen sie im ehe­ma­li­gen Kraft­werk für ihre Schicht ein- und wie­der aus­s­tem­peln – eine Ver­nei­gung vor der Ver­gan­gen­heit des his­to­ri­schen Gebäu­des. Im Rah­men der Füh­run­gen gibt das Team dem Besu­cher einen Über­blick über Auf­stieg und Fall des iri­schen Whis­keys. Gera­de der Nie­der­gang des iri­schen Whis­keys ist schließ­lich untrenn­bar mit der Geschich­te von Roe & Co ver­bun­den, da die Gor­ge Roe&Co Destil­le­rie in den 1920er-Jah­ren durch die Wirt­schafts­kri­se insol­vent war. In der neu­en Hei­mat von Roe & Co erwar­tet den Besu­cher eine Sin­nes­rei­se mit Spaß und Geschmack. Die 75-minü­ti­ge Tour durch die Destil­le­rie bie­tet nicht nur die Chan­ce, die Whis­key-Exper­ten bei der Arbeit zu beob­ach­ten, son­dern auch vie­le his­to­ri­sche Fak­ten. In Zim­mer 106, das nach der Anzahl der unter­schied­li­chen Blends benannt ist, die bis zur Per­fek­ti­on des moder­nen Roe & Co aus­pro­biert wer­den muss­ten, erhal­ten Besu­cher einen Ein­blick in den ein­zig­ar­ti­gen Her­stel­lungs­pro­zess von Roe & Co. Der Fla­vours Work­shop bie­tet den Gäs­ten dann eine Sin­nes­er­fah­rung, in der sie die fünf Säu­len des Geschmacks, süß, sau­er bit­ter, sal­zig und uma­mi, erfor­schen und ihr indi­vi­du­el­les Geschmacks­pro­fil für einen Whis­key-Cock­tail erfah­ren. Die­ses neu gewon­ne­ne Wis­sen kann anschlie­ßend in die Bestel­lung eines WORLD CLASS Cock­tails mit Roe & Co in der Power House Bar ange­wen­det wer­den, der in der Tour eben­falls inbe­grif­fen ist.

Kos­ten für die Tour inkl. Whis­key Tas­ting, Fla­vours Work­shop und Cock­tail in der Power House Bar: 25 € pro Per­son Tou­ren täg­lich von 11.00 bis 17.00 Uhr, sie­ben Tage die Woche.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.