News

Ein ungewöhnlicher Ire: J.J. Corry The Battalion aus Mescal- und Tequilafässern

Join the The Scotch Malt Whisky Society

The Cha­pel Gate Irish Whis­key Com­pa­ny ist Irlands ein­zi­ger Whis­key Bon­der und sie rei­fen der­zeit ihren Whis­key im Rack­house einem Wareh­ouse auf der McGua­ne Fami­ly Farm in Coor­a­cla­re, Coun­ty Cla­re, Irland. Irish Whis­key Bon­d­ing beschäf­tigt sich damit Whis­key, von ande­ren Destil­le­rien aus­zu­su­chen und dann außer­halb der Destil­le­rie rei­fen zu las­sen und zum Schluss den Whis­key zu finis­hen oder zu blen­den, um einen ein­zig­ar­ti­gen unver­wech­sel­ba­ren Whis­key zu kreiieren,

Whis­key Bon­d­ing war frü­her ein übli­cher Weg, um Whis­key in Irland her­zu­stel­len und Bon­der waren oft Schank­wir­te und Ein­zel­händ­ler in klei­nen Städ­ten für die Ein­hei­mi­schen. Die­se Vor­ge­hens­wei­se starb im frü­hen 20. Jahr­hun­dert aus, als die Irish Whis­key Indus­trie kol­la­bier­te. Whis­ky Bon­der wur­den nicht mehr belie­fert, da die bestehen­den Destil­le­rien nun voll und ganz den Markt kon­trol­lie­ren woll­ten und Bon­der nicht mehr belie­fert wurden.

The Battalion

J. J. Cor­ry The Bat­tali­on ist eine limi­tier­te Abfül­lung, die zunächst in Bour­bon­fäs­ser reif­te und dann eine Nach­rei­fung in Mes­cal- und Tequi­la­fäs­sern erhal­ten hat. Es ist Irland’s ers­ter Whis­key, der in die­se Fas­s­ar­ten rei­fen durf­te. 40 % der Abfül­lung ist 13 Jah­re alter Sin­gle Malt, der erst in einem Bour­bon­fass reif­te und dann in einem Mes­cal­fass gefi­nisht wur­de. Die ande­ren 60 % sind 9 Jah­re alter Grain Whis­key, der zunächst im Bour­bon­fass reif­te. 30 % davon reif­te im Tequi­la­fass nach und die rest­li­chen 30 % im Mescalfass.

Benannt wur­de der Whis­key nach dem Bat­tali­on, der im mexi­ka­nisch-ame­ri­ka­ni­schen Krieg von 1846–1848 in Mexi­ko kämpf­te. Die­ser Bat­tali­on wur­de San Patri­cos genannt, da er haupt­säch­lich aus iri­schen Ein­wan­de­rern bestand. Die­se Män­ner hat­ten sich von den USA abge­wandt und kämpf­ten nun für Mexi­ko. Benannt wur­de er nach St. Patrick, dem iri­schen Schutzpatron.

Der Whis­key wur­de mit 41 % abge­füllt und ist auf 7.000 Fla­schen limi­tiert. UVP 59,90 €.

Tasting Note

  • Aro­ma: Frucht­no­ten, Vanil­le, Kräu­ter, leich­te Würze
  • Geschmack: Aga­ve, Kräu­ter­no­ten, grü­ner Apfel, Vanille
  • Nach­klang: langanhaltend

(Pres­se­mit­tei­lung)