News Notes

Ardbeg erweitert sein Sortiment mit neuem 19-jährigen Whisky Ardbeg Traigh Bhan


Lieb­ha­ber tor­fi­ger Whis­kys haben Grund zur beson­de­ren Freu­de: Im Sep­tem­ber erscheint erst­mals Ard­beg Trai­gh Bhan 19 Jah­re, aus­ge­spro­chen „Träi Wan“. Die Abfül­lung wird in einer jähr­lich wech­seln­den Klein­se­rie dau­er­haft im Sor­ti­ment erhält­lich sein. Benannt nach dem „sin­gen­den Strand“ an der Süd­küs­te Islays, reif­te der Sin­gle Malt in ehe­ma­li­gen Bour­bon- und Oloroso-Sherry-Fässern.

Trai­gh Bhan ist ein bezau­bern­der Ort. Wei­ßer, wei­cher Sand, der beim Gehen unter den Füßen „singt“. Aber so ver­lo­ckend der Strand ist, so tückisch kann er auch sein: In dem schein­bar ruhi­gen Was­ser der schot­ti­schen See lässt zer­klüf­te­tes Vul­kan­ge­stein kei­nen Platz zum siche­ren Baden. Ard­beg Trai­gh Bhan ist ein per­fek­tes Spie­gel­bild die­ses Ortes: Ver­füh­re­risch mild an der Nase, durch­drin­gen jäh inten­si­ve raue Geschmacks­no­ten die Ober­flä­che. Sie bran­den in einen Mix aus Salz und Rauch mit süß-sau­ren Noten am Gaumen.

Erst­mals seit 20 Jah­ren stellt Ard­beg eine neue Qua­li­tät mit Alters­an­ga­be vor, die in einer jähr­lich wech­seln­den Klein­se­rie her­ge­stellt wird. Gekenn­zeich­net sind die ein­zel­nen Bat­ches von Ard­beg Trai­gh Bhan an der Fla­sche auf dem unte­ren Eti­kett und dem Kar­ton. Um gering­fü­gi­ge Unter­schie­de in den Geschmacks­pro­fi­len direkt zu ver­glei­chen ste­hen wei­te­re Infor­ma­tio­nen auf Ardbeg.com bereit. Dr. Bill Lums­den, Direc­tor of Distil­ling, Whis­ky Crea­ti­on & Whis­ky Stocks bei Ard­beg sagt: „Eine neue, per­ma­nen­te Abfül­lung ist ein sel­te­nes Ereig­nis und ein Grund zum Fei­ern. Wir hof­fen, alle Ard­be­ggi­ans wer­den Freu­de haben, die leich­ten Unter­schie­de von Edi­ti­on zu Edi­ti­on zu ent­de­cken. Im Geschmack taucht die­ser 19-jäh­ri­ge Whis­ky den Gau­men in rau­chi­ge Ana­nas und aro­ma­ti­schen Holz­rauch. Ein süßes Mund­ge­fühl geräu­cher­ter Chil­li-Scho­ko­la­de und Papri­ka­pul­ver folgt, bis die­se inten­si­ven Noten in einen lan­gen, rau­chi­gen Nach­hall auslaufen.“

Ard­beg Trai­gh Bhan (46,2 % Vol. Alk.) ist ab Sep­tem­ber 2019 bei allen Ard­beg Embas­sies, bei CLOS19.com und im aus­ge­wähl­ten Fach­han­del erhält­lich. Die unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung liegt bei 199,00 €.

Verkostungsnotiz

Ard­beg Trai­gh Bhan, 46,2% Vol. Alk., nicht-kühlgefiltert

  • Die Far­be: Bron­ze
  • An der Nase: Sanf­te Wel­len von rau­chi­ger Ana­nas, sau­rer Sah­ne und Holz­rauch sor­gen für eine betö­ren­de Nase. Frisch geho­bel­tes Eichen­holz und geschmei­di­ges Leder öff­nen die Her­zen, gefolgt von süßem Tof­fee und Süß­holz. Ein Sprit­zer Was­ser setzt einen Schwall uner­war­te­ter Noten frei: Feu­er­stein, Kie­fern­harz und Stein­koh­le­teer spru­deln zu Aro­men von Zitro­nen­sor­bet mit fei­nem, süßen Vanille-Käsekuchen.
  • Am Gau­men: Die tor­fi­ge Wucht die­ser ver­füh­re­ri­schen Abfül­lung ist offen­sicht­lich und taucht den Gau­men in eine rau­chi­ge Tie­fe. Ein inten­si­ves sal­zi­ges Mund­ge­fühl, gefolgt von süß-sau­ren Noten geräu­cher­ter Chi­li­scho­ko­la­de und Papri­ka­pul­ver. Wogen getoas­te­ter Eiche und gerös­te­ter Tee­blät­ter gehen über in fri­sche Pfef­fer­minz­creme und wei­ße Scho­ko­la­de mit Salz.
  • Im Nach­hall: Ein fes­ter, sanf­ter, beru­hi­gen­der Holz­rauch geht in ein lan­ges, anhal­ten­des Finish über, das deut­lich über das Glas hin­aus schwingt.

(Pres­se­mit­tei­lung)

Hin­weis: Der Arti­kel ent­hält Affi­lia­te-Links. Mit einem Kauf unter­stützt Ihr die Arbeit des Whiskyfanblogs.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.