News Notes

Ardbeg Committee: Die Mission Supernova ist zurück

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Am 1. Okto­ber wird Ard­beg, die prä­mier­te „Destil­le­rie des Jah­res 2019 (IWC)“ ihre Com­mit­tee-Mit­glie­der in unbe­kann­te tor­fi­ge Sphä­ren kata­pul­tie­ren: Ard­beg Super­no­va kehrt für kur­ze Zeit zurück.

Ard­beg Super­no­va stammt aus einer Rei­he limi­tier­ter gleich­na­mi­ger Abfül­lun­gen, die zum ers­ten Mal im Jahr 2009 vor­ge­stellt wur­den. Zuletzt erschien im Jahr 2015 eine Aus­ga­be, die das bahn­bre­chen­de Ard­beg-Welt­raum­ex­pe­ri­ment fei­er­te: Erst­mals in der Geschich­te der Raum­fahrt reif­te eine Whis­ky­pro­be an Board der Inter­na­tio­na­len Welt­raum­sta­ti­on ISS und umkreis­te schwe­re­los die Erde für drei Jahre.

Die dies­jäh­ri­ge Edi­ti­on des Ard­beg Super­no­va stellt die sen­so­ri­sche Wahr­neh­mung in den Mit­tel­punkt und die Fra­ge, was ein Whis­ky sein kann. Dr. Bill Lums­den, Direc­tor of Distil­ling, Whis­ky Crea­ti­on & Whis­ky Stocks bei Ard­beg sagt: „Super­no­va ist die tor­figs­te Abfül­lung, die wir bei Ard­beg her­stel­len. Wie die Aro­men rei­fen und sich ent­wi­ckeln ist wirk­lich erstaunlich.“

Mickey Heads, Ard­beg Distil­le­ry Mana­ger ergänzt: „Die­se unglaub­li­che Torf-Erup­ti­on des Super­no­vas macht die­se Rei­he beim Ard­beg Com­mit­tee so beliebt. Super­no­va 2019 ist die fünf­te Edi­ti­on und wird sicher in kür­zes­ter Zeit ver­grif­fen sein.“

Ard­beg Super­no­va 2019 (53,8% Vol. Alk.) ist am 1. Okto­ber 2019 für alle Mit­glie­der des Ard­beg Com­mit­tees unter Ardbeg.com zum Preis von 150,00€ (UVP) erhält­lich, solan­ge der Vor­rat reicht.

Ardbeg Supernova

53,8% Vol. Alk., nicht-kühlgefiltert

  • Die Far­be: Hel­le Bronze
  • An der Nase: Wol­ken von schär­fe­rem Anis, Men­thol und Euka­lyp­tus wer­den von einem süßen Tof­fee-Duft umschlos­sen. Ein Hauch Pfef­fer­min­ze, etwas Fen­chel und ein ent­fern­ter, geheim­nis­vol­ler Duft von Kamp­fer­öl erschei­nen. Mit etwas Was­ser wei­te­re Tof­fee-Noten mit tro­cken-erdi­gem Torf.
  • Am Gau­men: Ein pri­ckelnd-pfeff­ri­ges Mund­ge­fühl führt zu einer regel­rech­ten Erup­ti­on von inten­si­ven, erdig-rau­chi­gen Noten – mit einem Aro­men-Nebel aus Lager­feu­er, Ruß, Rauch­ei­che, Bir­ken­teer und Menthol.
  • Im Nach­hall: Unglaub­lich lang, mit ver­schie­de­nen Schich­ten aus Weicht­of­fee, Anis, Eichen-Tan­ni­ne, Gewürz­nel­ken und einer Bri­se bit­ter­sü­ßen, wür­zi­gen Sevil­la-Oran­gen im Finish.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.