News Notes

Powerscourt Distillery: Neuer Irish Whiskey aus dem Herzen der Wicklow Mountains

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Die Power­s­court Distil­le­ry liegt in der male­ri­schen Kulis­se der Wick­low Hills. Ins­be­son­de­re die mar­kan­te Sil­hou­et­te des Gre­at Sug­ar­lo­af Moun­tain zeich­net sich im Hin­ter­grund der Destil­le­rie gegen den Him­mel ab. Der ein­ma­li­ge Aus­blick auf den Berg ist ein Mar­ken­zei­chen des berühm­ten Power­s­court-Anwe­sen. Dabei gehört das herr­schaft­li­che Haus aus dem 18. Jahr­hun­dert samt sei­ner traum­haf­ten Gär­ten zu den Sehens­wür­dig­kei­ten der Graf­schaft Wick­low. Hin­zu kommt seit 2018 die Power­s­court Distil­le­ry und ihr Irish Whis­key. Sie schreibt nun ihren eige­nen Teil an der lan­gen Geschich­te des Anwesens.

Die Powerscourt Distillery: Wo Geschichte die Moderne trifft

Für die Power­s­court Distil­le­ry bau­ten die Inha­ber das alte Müh­len­ge­bäu­de von 1890 aus. Wo einst das Getrei­de für das Power­s­court Anwe­sen mahl­te, betre­ten Besu­cher heu­te die neue Destil­le­rie. Dabei atmen die­se beim Ein­tritt einen Hauch der Geschich­te von Power­s­court ein. Das ori­gi­nal Mühl­rad blieb als Aus­stel­lungs­stück erhal­ten. Eben­falls hängt an der Nord­sei­te des Gebäu­des eine alte Glo­cke. Hier­bei kün­dig­te die­se den Arbei­tern mit­tags die Pau­se an.

Dage­gen setzt die Power­s­court Destil­le­rie hin­ter dem his­to­ri­schen Gebäu­de auf die Moder­ne. Ein impo­san­ter Neu­bau beher­bergt die Pro­duk­ti­ons­stät­te. Dar­in sind drei indi­vi­du­ell gefer­tig­te, kup­fer­ne Pot Stills das Herz­stück der Destil­le­rie. Hier über­wacht Mas­ter Distil­ler Noel Sweeney die Pro­zes­se genau. Dafür ist er mit über drei­ßig Jah­ren Erfah­rung in der iri­schen Whis­key-Indus­trie der rech­te Mann am rich­ti­gen Ort.

Das Ergeb­nis sei­ner Arbeit wird klas­si­scher, iri­scher Whis­key sein. Neben Sin­gle Pot Still Irish Whis­key pla­nen Sweeney und sein Team Sin­gle Malt Irish Whis­key. Dafür begann im Herbst 2018 die Pro­duk­ti­on. Hier­für ver­wen­de­te Noel Sweeney fri­sches Was­ser aus der eige­nen Quel­le auf dem Power­s­court Anwe­sen. Anschlie­ßend lagert der fer­ti­ge New Make im eige­nen Lagerhaus.

Noel Sweeney: Master Distiller mit über dreißig Jahren Erfahrung

Der Mas­ter Distil­ler und Blen­der der Power­s­court Distil­le­ry ist Noel Sweeney. Dabei beglei­tet er den Whis­key vom Roh­stoff über die Aus­wahl der Fäs­ser bis zur Lage­rung. Alle Schrit­te der Pro­duk­ti­on unter­lie­gen sei­ner fach­kun­di­gen Aufsicht.

Mit über drei­ßig Jah­ren Erfah­rung in der iri­schen Whis­key-Indus­trie ist er ein ech­tes Urge­stein. Dabei gilt er welt­weit als aner­kann­ter Exper­te. Wäh­rend sei­ner Kar­rie­re erhiel­ten von Ihm destil­lier­te Whis­keys vie­le inter­na­tio­na­le Aus­zeich­nun­gen. Dar­un­ter befin­den sich namen­haf­te Abfül­lun­gen von Kil­be­ggan, The Tyr­con­nell und Connemara.

Mit sei­nem Wis­sen und sei­ner Erfah­rung ist er eine der trei­ben­den Kräf­te der Whis­key-Bran­che. Män­nern wie ihm ver­dankt der Irish Whis­key sei­ne der­zei­ti­ge Renais­sance. Im Jahr 2017 erhielt Noel Sweeney eine der höchs­ten Aus­zeich­nun­gen. Das bedeu­ten­de Whis­ky Maga­zi­ne nahm ihn in sei­ne Hall of Fame auf.

Das Powerscourt Distillery Visitor Centre und die Powerscourt Distillery Tour

Im Früh­jahr 2019 eröff­ne­te in das Power­s­court Distil­le­ry Visi­tor Cent­re. Eine geführ­te Power­s­court Distil­le­ry Tour bringt Besu­chern das Gesche­hen vor Ort näher. Dabei wer­fen Gäs­te den Mit­ar­bei­tern einen Blick über die Schul­ter. Hier­bei erle­ben Sie die Pro­duk­ti­on des Power­s­court Whis­key haut­nah. Zudem führt eine wei­te­re Tour Besu­cher zusätz­lich in das Lager­haus. Dort wer­fen die­se einen Blick auf die ein­ge­la­ger­ten Fäs­ser. Die Füh­run­gen fin­den ganz­jäh­rig mehr­mals täg­lich statt.

Powerscourt Whiskey: Der Fercullen Whiskey

Der ers­te Power­s­court Whis­key ist seit Ende 2018 erhält­lich. Hier­bei han­delt es sich um zuge­kauf­ten Whis­key, der unter eige­nem Label ver­trie­ben wird. Den Whis­key brach­te Mas­ter Distil­ler Noel Sweeney von sei­nem alten Arbeit­ge­ber mit. Dabei sind unter der Mar­ke Fer­cul­len drei Abfül­lun­gen erschienen:

  • Fer­cul­len 14 years Sin­gle Malt Irish Whiskey
  • Fer­cul­len 10 years Sin­gle Grain Irish Whiskey
  • Fer­cul­len Pre­mi­um Blend Irish Whiskey

Hier­bei tauch­te die Power­s­court Distil­le­ry bei der Namens­ge­bung tief in die Geschich­te des Anwe­sens ein. Fera­cul­lan war ab dem 9. Jahr­hun­dert der loka­le Name der Län­de­rei­en. Erst ab dem 13. Jahr­hun­dert erlang­te das Gebiet unter dem Namen Power­s­court Bekanntheit.

Fercullen Whiskey: Tasting Notes


Fercullen 14 years Single Malt Irish Whiskey

  • Nase: Honig, Vanil­le, süßes Malz, Gewür­ze, Man­deln, Zimt, rei­fe Pflau­men, frisch
  • Geschmack: Erfri­schend weich und kom­plex, viel­schich­tig weich, süßes Malz mit fri­schem Getrei­de, wür­zig, fruch­tig, nus­sig, kom­plex und lecker
  • Nach­klang: Malz am Anfang mit einem lan­gen Finish von süßer Wür­ze, Malz und fri­schen Früchten
  • UVP: 69,90 €

Fercullen 10 years Single Grain Whiskey

  • Nase: Süße Vanil­le, Zitruszes­ten, Honig, Gewür­ze, Man­deln, süße Oran­ge und Holz
  • Geschmack: Weich, Süß, fri­sches Getrei­de, kom­ple­xe Kom­bi­na­ti­on aus Holz, Frucht und Süße
  • Nach­klang: Sei­dig am Anfang mit einem lan­gen Finish von Vanil­le und Holz
  • UVP: 48,90 €

Fercullen Premium Blend Irish Whiskey

  • Nase: süße Vanil­le, Zitrus, Honig, Gewür­ze, Man­deln, süße Oran­ge und Holz
  • Geschmack: Weich, frisch, Getrei­de, Kom­bi­na­tio­nen von Malz, Kara­mell, Frucht und Süße
  • Nach­klang: lang­an­hal­tend mit süßer Vanil­le und gerös­te­tem Holz
  • UVP: 34,90 €

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.