News Notes

Ardbeg zum Freibuddeln – die ultimative Islay-Destillerie präsentiert Ardbone

Join the The Scotch Malt Whisky Society

Shor­tie, das belieb­te Hun­de­mas­kott­chen der Ard­beg Destil­le­rie steht im Mit­tel­punkt der dies­jäh­ri­gen Ard­beg TEN Geschenk­box aus Metall. Im Inne­ren ver­gra­ben liegt ein ulti­ma­ti­ver Schatz für alle Ard­beg-Fans: eine Fla­sche Ard­beg Ten Years Old. Für sei­nen rau­chig-tor­fi­gen Geschmack welt­weit geschätzt, ist er das Aus­hän­ge­schild der an der Süd­küs­te Islays gele­ge­nen Destil­le­rie. Die Geschenk­box ist ab sofort im Fach­han­del, bei allen Ard­beg Embas­sies und bei Clos19.com erhältlich.

„Shor­tie ist ein authen­ti­scher Islay-Bewoh­ner,“ sagt Ard­beg Destil­le­rie Mana­ger Mickey Heads.

„Er ist ein Teil von Ard­beg genau­so wie unse­re Whis­kys, und was gibt es Bes­se­res, als den Ard­beg Ten Years Old in Shor­ties Lieb­lings­kno­chen zu ver­ste­cken?“ Ard­beg Ten Years Old hat eine erstaun­lich sal­zi­ge Note, die eine per­fek­te Ver­bin­dung zwi­schen der Destil­le­rie, den Wareh­ouses und dem Meer schafft. Eine prä­mier­te Abfül­lung, die die Kraft von Rauch und Torf mit dem sal­zi­gen Geschmack und aus­ge­wo­ge­ner Süße ulti­ma­tiv vereint.

Verkostungsnotiz

Ard­beg Ten Years Old
46,2% Vol. Alk., nicht-kühlgefiltert

  • Die Far­be: Hel­les Gold
  • An der Nase: Gischt. Geteer­tes Tau­werk. Immense torf-rau­chi­ge Kraft, die in die Atmo­sphä­re mit sprit­zi­ger Zitro­nen­scha­le, Limo­ne und wei­cher dunk­ler Scho­ko­la­de ent­weicht. Men­thol und schwar­zer Pfef­fer durch­schnei­den den süßen Rauch, gefolgt von Aro­men geteer­ten Tau­wer­kes und Gra­phits. Noten wie von geräu­cher­tem Fisch, knusp­ri­gem Speck, grü­ner Papri­ka und ein­ge­koch­tem Ana­nas- und Bir­nen­saft fol­gen. Mit etwas Was­ser öff­net sich der TEN mit sal­zi­ger Gischt und der Mine­ra­li­tät des Mee­res, gefolgt von gewachs­ter Zitro­ne, Limo­ne mit Teer­sei­fe, Bie­nen­wachs und dem Duft von Kie­fern­wäl­dern. Gerös­te­te Vanil­le und Zimt köcheln mit war­mer Hasel­nuss und Mandeltoffee.
  • Am Gau­men: Rauch und Süße, ein ver­füh­re­ri­scher Mix aus Tof­fee, Scho­ko­la­de, Zimt und Phe­nol, gepaart mit Zitrus und flo­ra­len Noten. Aro­men­ex­plo­sio­nen wie von knis­tern­dem Torf­feu­er, schwar­zem Pfef­fer und zimt­ge­würz­tem Tof­fee. Eine Wel­le Salz­was­ser mit Noten von mil­der But­ter­milch, rei­fen Bana­nen und Johan­nis­bee­ren. Am Gau­men steigt der Geschmack all­mäh­lich auf und erin­nert an war­men, cre­mi­gen Cap­puc­ci­no mit gerös­te­ten Mar­sh­mal­lows gefolgt von tro­cke­nem Espres­so, Lakritz, tee­ri­gem Rauch, der den Gau­men wie von zähem Teer­öl ummantelt.
  • Im Nach­hall: Der Nach­hall wird lang und län­ger mit rau­chig-tee­ri­gem Espres­so, Anis, gerös­te­ten Man­deln mit Spu­ren ein­ge­weich­ter Gers­te und fri­scher Birne.

Die limi­tier­te Ard­bo­ne Edi­ti­on von Ard­beg ist ab sofort zu einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 47,49€ erhältlich.

(Pres­se­mit­tei­lung)

Hin­weis: Der Arti­kel ent­hält Affi­lia­te-Links. Mit einem Kauf unter­stützt Ihr die Arbeit des Whiskyfanblogs.


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.