Warning: Use of undefined constant AUTH_SALT - assumed 'AUTH_SALT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/42/d13355797/htdocs/whiskyfanblog/wp-content/plugins/local-google-fonts/includes/class-local-google-fonts.php on line 29
So trinke ich meinen Tee am liebsten: Mackmyra Grönt Te Swedish Single Malt Whisky – WHISKYFANBLOG.DE
News Notes

So trinke ich meinen Tee am liebsten: Mackmyra Grönt Te Swedish Single Malt Whisky

Mackmyra Grönt Te Swedish Single Malt Whisky Sample

Mackmyra Grönt Te Swedish Single Malt Whisky Flasche und BoxDer Mack­my­ra Grönt Te (Schwe­disch für „Grü­ner Tee“) ist ein schwe­di­scher Sin­gle Malt Whis­ky mit abschlie­ßen­der Lage­rung in Ex-Olo­ro­so-Fäs­sern, gesät­tigt mit einer Mischung aus Olo­ro­so-Sher­ry und den Blät­tern von Jahr­gangs-Grün­tees aus Japan (Kao­ri­bo-Hojicha Yame-Gyo­kuro, Yame-Matcha und Yame-Sencha).

Das ergibt einen sanft wür­zi­gen und Aro­ma-rei­chen Whis­ky mit einer fruch­ti­gen und blu­mi­gen Tex­tur, mit Noten von Vanil­le, grü­nem Apfel und aro­ma­ti­schem grü­nen Tee. Mack­my­ra Grönt Te hat eine hel­le Bern­stein­far­be mit rotem Ein­schlag und passt zu allen Gele­gen­hei­ten, bei denen der Geschmack in den Vor­der­grund tre­ten soll – zum Bei­spiel zu einem guten Essen oder als Beglei­ter eines fei­nen Desserts.

Tasting Notes

  • NASE: Blu­mi­ge Wür­ze und fruch­ti­ge Bee­ren gesel­len sich zu Noten grü­nen Tees, etwas wei­ßem Pfef­fer und gerös­te­ter Vanil­le. Getrock­ne­te Trau­ben, Zitrus­früch­te, Bir­ne und Waldbeeren.
  • GESCHMACK: Fruch­tig-blu­mi­ge Tex­tur mit fei­ner Vanil­le, her­be Noten von grü­nem Tee, leich­te Wür­ze und grü­ne Äpfel.
  • FINISH: Herb-fruch­ti­ge Wür­ze mit Anklang an grü­ne Blät­ter und aro­ma­ti­sche Vanille.

Meine Meinung

Die Mack­my­ra Distil­le­ry wur­de 1998 gegrün­det und gehört zu den Pio­nie­ren der moder­nen Whis­ky­pro­duk­ti­on in Euro­pa außer­halb des UK und Irlands. Von Anfang an wur­de groß inves­tiert und Know-how und Equip­ment aus Schott­land ein­ge­kauft. 2006 gab es den ers­ten Whis­ky und dabei haben sie von Anfang an einen eige­nen Stil ent­wi­ckelt, unter ande­rem durch die Ver­wen­dung von alten Bier­fäs­sern und die Lage­rung in einer Mine unter Tage. Die Zuta­ten sind lokal, Gers­te und Hefe kom­men aus Schwe­den, das Was­ser aus der Nähe der Destil­le­rie. 2011 wur­de eine zwei­te Destil­le­rie gebaut, die sie­ben Stock­wer­ke hoch ist und ver­ti­kal von oben nach unten funk­tio­niert, um die Effek­te der Schwer­kraft zur Ener­gie­er­spar­nis zu nutzen.

Ich habe seit den ers­ten „Pre­ludi­um“ genann­ten Abfül­len fast alles pro­biert und eini­ges davon gekauft, auch wenn mir nicht jedes Expe­ri­ment geschmeckt hat. Es gibt von Mack­my­ra bei­spiels­wei­se auch tor­fi­ge Vari­an­ten, die weni­ger mein Fall sind. Gene­rell sind die Abfül­lun­gen recht inno­va­tiv, trei­ben­de Kraft ist Mas­ter Blender(in) Ange­la D’Orazio.

Mackmyra Grönt Te Swedish Single Malt Whisky SampleDer Mack­my­ra Grönt Te ist eine der regel­mä­ßig sai­so­nal erschei­nen­den Abfül­lun­gen und passt gut zum Früh­ling. Grü­ner Tee ist ja nun mal eher sub­til und drängt sich daher nicht so in den Vor­der­grund wie zuletzt die Abfül­lun­gen mit Rum- (Vin­ter­dröm) oder Cal­va­dos-Finish (Äppel­blom). Trotz­dem wird er vom Olo­ro­so-Sher­ry kei­nes­falls erschla­gen und kommt mit einer fein-gra­si­gen und blu­mi­gen Note recht gut durch. Ein wei­te­rer Anteil an First-fill-Fäs­sern aus ame­ri­ka­ni­scher und schwe­di­scher Eiche sorgt für eine brei­te Basis aus süßer Vanille.

Ich mag den Mack­my­ra Grönt Te und er steht als Ersatz für den zur Nei­ge gehen­den Äppel­blom auf mei­ner Einkaufsliste.

Vie­len Dank an den deut­schen Ver­trieb für das Sample!