News

Bruichladdich präsentiert die neue Cask Exploration Port Charlotte OLC:01 2010

Port Charlotte-Bottle-PCH OLC_01

Sher­ry-Fans auf­ge­passt! Mit einem gran­dio­sen Olo­ro­so Hogs­head finis­hed Port Char­lot­te OLC:01 2010 erwei­tert die Bruichlad­dich Bren­ne­rei ihre legen­dä­re Port Char­lot­te Cask Explo­ra­ti­on Serie.

„Hoch­klas­si­ge Sher­ry­fäs­ser sind auf­grund des Olo­ro­so-Ver­fah­rens nur schwer zu bekom­men. Umso mehr freut mich die enge Koope­ra­ti­on mit Fer­nan­do de Cas­til­la. Die Olo­ro­so-Fäs­ser der Bode­ga sind der Wahn­sinn! Da sie etwas klei­ner als die klas­si­schen Stan­dard­fäs­ser sind, konn­te ihr wun­der­ba­res Sherr­ya­ro­ma in kür­zes­ter Zeit auf unse­ren schon zuvor sehr kom­ple­xen Whis­ky übergehen.“
Adam Hannett

Mit der Cask Explo­ra­ti­on gelingt es der krea­ti­ven Islay Bren­ne­rei ein­mal mehr, die enor­me Band­brei­te und Ele­ganz der Port Char­lot­te Ran­ge zum Aus­druck bringen.

Nach dem zwei Mei­len von der Bruichlad­dich Bren­ne­rei ent­fern­ten Küs­ten­städt­chen Port Char­lot­te benannt, steht die Ran­ge seit dem Jahr 2001 für aus­drucks­star­ke, hea­vi­ly peated Sin­gle Mal­ts (40ppm). Bereits im Herbst 2018 star­te­te mit dem legen­dä­ren MRC:01 2010 der erfolg­rei­che Ver­such, die klas­si­sche Serie durch spe­zi­el­le Cask Explo­ra­ti­ons zu erwei­tern. Mit ihnen soll­te noch mehr ver­deut­licht wer­den, wel­chen Ein­fluss nicht nur das Ter­ro­ir, son­dern auch die Rei­fung in unter­schied­li­chen, hand­ver­le­se­nen Fäs­sern auf die Aro­ma­tik eines hea­vi­ly peated Sin­gle Mal­ts haben.

Seit­dem war­tet die inter­na­tio­na­le Whis­ky­ge­nie­ßer-Sze­ne gespannt dar­auf, wann und mit wel­chem Finis­hing die Cask Explo­ra­ti­on Serie in die nächs­te Run­de geht…

Das Warten hat endlich ein Ende!

Ab dem 15. Mai ersetzt Port Char­lot­te OLC:01 2010 sei­nen Vor­gän­ger MRC:01 und ist im Fach­han­del verfügbar!

Zu Port Charlotte OLC:01 2010:

Port Charlotte-Bottle-PCH OLC_01Die hohe Nach­fra­ge sowie diver­se wirt­schaft­li­che Umstän­de haben im 21. Jahr­hun­dert dazu geführt, dass Sher­ry­fäs­ser sehr sel­ten und teu­er gewor­den sind. Der Markt wird mit Imi­ta­ten über­flu­tet und so erscheint die direk­te Zusam­men­ar­beit mit den bes­ten Bode­gas Spa­ni­ens als der ein­zi­ge Weg, um an ech­te, tra­di­tio­nel­le Sher­ry­fäs­ser zu kommen.

Unse­re Zusam­men­ar­beit mit Jan Pet­ter­sens Fer­nan­do de Cas­til­la ist das bes­te Bei­spiel für eine
funk­tio­nie­ren­de Part­ner­schaft. Wir haben die­sel­ben Vor­stel­lun­gen von Qua­li­tät und Hand­werk, sowie den­sel­ben hohen Anspruch an unse­re Destil­la­te und Fäs­ser. Nur so konn­te das Finis­hing unse­res 2010er Port Char­lot­te in abso­lut ein­zig­ar­ti­gen Olo­ro­so Hogs­heads erfol­gen. Port Char­lot­te OLC:01 2010 wur­de aus schot­ti­scher Gers­te, die im Vor­jahr geern­tet wur­de, destilliert.

Bereits die ers­te Rei­fung fand in einem Mix aus aro­ma­ti­sie­ren­den Ex-Bour­bon‑, Ex-Süß­wein-und Ex-Syrah-Wein­fäs­sern statt. Danach wur­de unser Hea­vi­ly Peated Port Char­lot­te für 18 wei­te­re Mona­te in hand­ver­le­se­ne Olo­ro­so Hogs­heads der Bode­ga Fer­nan­do de Cas­til­la gefüllt. Das Ergeb­nis ist die traum­haf­te Kom­bi­na­ti­on von erdi­gem Torf­rauch und frisch gerös­te­ten Kaf­fee­boh­nen mit einer fruch­ti­gen Note, die an Limet­ten und Fei­gen erin­nert. Nach und nach kom­men Anflü­ge von Scho­ko­la­de und Vanil­le zum Vor­schein, stets unter­malt von einer wun­der­bar rau­chi­gen Note.

Port Char­lot­te OLC:01 2010 – 0,7l / 55,1% vol. / UVP – 96,99€
In Deutsch­land lie­fer­bar Mit­te Mai 2020.
Expertisenblatt_PC_OLC_01 / Anga­ben ohne Gewähr.

(Pres­se­mit­tei­lung)