News Notes

Neue Serie Tarot von whic: Glenrothes 13 Jahre I. The Magician

Glenrothes 13 Tarot The Magician whic
Join the The Scotch Malt Whisky Society

Las­sen Sie sich ver­zau­bern! Mit einem magi­schen Alter von 13 Jah­ren zieht der Glen­ro­thes Sin­gle Malt Whis­ky Sie ganz unwi­der­steh­lich in sei­nen Bann. Er ist der Auf­takt zu whics neu­er Serie Tarot.

Glenrothes 13 Tarot The Magician whicDas Sin­gle Cask No. 9683 macht sei­nem Namen The Magi­ci­an alle Ehre. Es wur­de von whic spe­zi­ell für die­se ein­zig­ar­ti­ge Serie aus den Lager­häu­sern von Signa­to­ry aus­ge­wählt. Zau­ber­haf­te Sher­rynoten, die die­sem Fas­s­teil eines First Fill Sher­ry­fas­ses inne­woh­nen, ver­sü­ßen den wär­men­den Genuss. Trotz sei­ner unge­hemm­ten Kraft von 61,8% Vol. ver­mag es die­ser über­sinn­li­che Trunk, Mil­de wal­ten zu lassen.

The Magi­ci­an tritt in beson­de­rem Gewand in Erschei­nung: einem wer­ti­gen Ibis­co Decan­ter mit lie­be­voll-detail­rei­chem Design. Zu jeder Fla­sche erhal­ten Sie eine von Hand illus­trier­te Tarot-Kar­te zum Sam­meln. Offi­zi­el­ler Start ist der 01.09.2020. Für News­let­ter­abon­nen­ten von whic steht er aller­dings schon im Vor­ver­kauf zur Verfügung.

„Klar, ich könn­te jetzt von den Aro­men schwär­men – von Vanil­le­creme, gebrann­ten Man­deln und Espress­oboh­nen, den süßen Wein­gum­mi- und Scho­ko­la­den­no­ten oder der dezent-schar­fen Nuan­cen von kan­dier­tem Ing­wer. Damit wür­de ich die­sem köst­li­chen Trop­fen aber kaum gerecht. Um es auf den Punkt zu brin­gen: Die­ser Glen­ro­thes ist ein­fach magisch!“– Arne Wesche, Geschäfts­füh­rer whic GmbH

Die Serie Tarot

The Magi­ci­an ist der zau­ber­haf­te Auf­takt für whics neue Serie Tarot. Mit 22 Sin­gle Mal­ts kre­iert die Rei­he ein Por­tal zu einer über­na­tür­li­chen Aro­men­welt. Tarot soll dazu ver­füh­ren, sich voll und ganz all‘ sei­nen Sin­nen hin­zu­ge­ben und den hyp­no­ti­sie­ren­den Genuss von Whis­ky zu zele­brie­ren. Die schmuck­vol­len Ibis­co Decan­ter mit han­d­il­lus­trier­tem Eti­kett und Anhän­ger zum Sam­meln stim­men her­vor­ra­gend auf die mys­ti­schen Abfül­lun­gen dar­in ein. Ent­de­cken Sie hier selbst, wel­che Aro­men die Kar­ten für Sie bereit­hal­ten: whic.de/tarot.

(Pres­se­mit­tei­lung)

Meine Meinung

Ich habe mal wie­der ein Vor­ab-Sam­ple (inkl. einer „Tarot-Kar­te“ mit dem Eti­kett) von whic erhal­ten und fin­de, dass er schon eher Was­ser braucht, um „Mil­de wal­ten zu las­sen“. Auch wenn er farb­lich gar nicht so dun­kel aus­fällt, so hat er den­noch viel Holz mit­be­kom­men und zeigt dies schon in der Nase ganz deut­lich mit viel Tan­nin, leicht ver­kohl­ten und sehr wür­zi­gen Noten. Im Mund wärmt er auf jeden Fall, ist wür­zig-scharf und wie­der leicht ange­brannt, im Abgang dann deut­lich süßer und fruch­ti­ger. Ein wuch­ti­ger Whis­ky, der mir ganz gut gefällt. Aller­dings bin ich auf den Preis gespannt…


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.