News

Neue Edition: Bruichladdich Black Art 8.1

Bruichladdich Black Art 8.1 26YO 1994-2020

Die Still­men von damals hat­ten mit Sicher­heit kei­ne Vor­stel­lung davon, dass aus ihrem 1994er New Make eines Tages die ach­te Edi­ti­on des legen­dä­ren Black Art wer­den könn­te. Die für 26 lan­ge Jah­re gereif­ten Fäs­ser kamen in die per­sön­li­che Obhut von Adam Han­nett, der aus ihnen eine magi­sche Black Art Cuvée zau­ber­te, die ihren groß­ar­ti­gen Vor­gän­gern in nichts nachsteht.

„Jahr­zehn­te ver­gin­gen, seit die­ses unge­torf­te, magi­sche Eli­xier aus unse­ren vik­to­ria­ni­schen Stills floss“

Nur weni­ge Bren­ne­rei­en wür­den mit ihren sel­tens­ten Wareh­ouse-Schät­zen alles auf eine Kar­te set­zen. Mit Adam hat Bruichlad­dich jedoch einen Head Distil­ler gefun­den, der nicht nur die Alche­mie von Black Art bis ins letz­te Detail beherrscht, son­dern die Idee der Ein­zig­ar­tig­keit der Natur auch mit der neu­en Edi­ti­on 08.1 auf per­fek­te Wei­se zum Aus­druck bringt.

Bruichladdich Black Art 8.1 26YO 1994-2020Auf einen Blick: Bruichladdich Black Art 8.1

  • Unge­torf­ter Islay Sin­gle Malt Scotch Whisky
  • Jahr­gang 1994 – 26 Years old
  • Welt­weit limi­tiert auf 12.000 Flaschen
  • Fass­ty­pen: k.A. (Adam Han­netts Geheimnis)
  • Auf Islay destil­liert, gereift und abgefüllt
  • Extrem lang­sa­me Destillation
  • Ver­zicht auf Kältefiltration
  • Ohne Zusatz von Farbstoffen
  • 45,1% vol. für fass­star­ke Aromenvielfalt
  • UVP € 325,00

Ab sofort verfügbar.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.