News

Deutschlands Roggen-Pioniere präsentieren ihre erste rauchige Qualität: STORK CLUB Smoky Rye Whiskey

STORK Club Smoky Rye Whiskey

Lagerfeuer im Spreewald

Rauchige Whiskys galten lange als schottische Spezialität. Weil Holz in vielen Regionen des Landes Mangelware ist, greift man zum Trocknen des keimenden Getreides auf Torf zurück. Ein Nebeneffekt dieser Methode sind phenolische, süßlich-rauchige Aromen im Whisky, wie man sie insbesondere von den Destillerien auf der schottischen Insel Islay kennt.

STORK Club Smoky Rye WhiskeyVon Islay – genauer gesagt aus der Destillerie Laphroaig – stammen auch die Fässer, mit denen STORK Club Master Distiller Steffen Lohr seinem jüngsten Whiskey ein rauchig-süßes Finish verliehen hat. Die Marke Laphroaig genießt in Whisky-Kreisen absoluten Kult-Status und ist für ihre maritimen und medizinischen Raucharomen bekannt. Für den STORK CLUB Smoky Rye Whiskey wurde frisches Roggen-Destillat für mehrere Jahre in Fässern dieser Destillerie gelagert und anschließend mit STORK CLUB Whiskey aus neuen amerikanischen und deutschen Napoleon-Eichenfässern geblendet. Das Ergebnis ist ein harmonisch-würziger Rye Whiskey, der mit Noten von Toffee, Parmaschinken und Lagerfeuer überrascht und damit wunderbar zur beginnenden Herbst-Winter-Saison passt. Zudem kommt STORK CLUB Smoky Rye im stilvollen Geschenkkarton zusammen mit einem handgemachten Schlüsselanhänger aus den Dauben der Laphroaig-Fässer daher. Für Liebhaber rauchiger Whiskys also das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Alle Facts zum STORK CLUB Smoky Rye Whiskey auf einen Blick:

  • Rohstoff: 100% deutscher Roggen
  • Fässer: Ex-Laphroaig, First Fill American Oak, Napoleon German Oak
  • Tasting Notes: Toffee, Roggenbrot & Parmaschinken, Lagerfeuer-Aromatik mit würzigem Nachhall
  • Alkohol: 50% Vol.
  • Menge: 500 ml
  • Preis: 49,90 EUR

Stork Club Smoky Rye Whiskey ist im Getränkefachhandel und über den Webshop der Spreewood Distillers erhältlich.

(Pressemitteilung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennen gelernt sowie viele Destillerien besucht. Seit 2002 betreibt er die WHISKYFANPAGE.DE, seit 2006 dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.

Scroll Up