News

Deutschlands Roggen-Pioniere präsentieren ihre erste rauchige Qualität: STORK CLUB Smoky Rye Whiskey

STORK Club Smoky Rye Whiskey

Lagerfeuer im Spreewald

Rau­chi­ge Whis­kys gal­ten lan­ge als schot­ti­sche Spe­zia­li­tät. Weil Holz in vie­len Regio­nen des Lan­des Man­gel­wa­re ist, greift man zum Trock­nen des kei­men­den Getrei­des auf Torf zurück. Ein Neben­ef­fekt die­ser Metho­de sind phe­n­o­li­sche, süß­lich-rau­chi­ge Aro­men im Whis­ky, wie man sie ins­be­son­de­re von den Destil­le­rien auf der schot­ti­schen Insel Islay kennt.

STORK Club Smoky Rye WhiskeyVon Islay – genau­er gesagt aus der Destil­le­rie Laphro­aig – stam­men auch die Fäs­ser, mit denen STORK Club Mas­ter Distil­ler Stef­fen Lohr sei­nem jüngs­ten Whis­key ein rau­chig-süßes Finish ver­lie­hen hat. Die Mar­ke Laphro­aig genießt in Whis­ky-Krei­sen abso­lu­ten Kult-Sta­tus und ist für ihre mari­ti­men und medi­zi­ni­schen Rauch­aro­men bekannt. Für den STORK CLUB Smo­ky Rye Whis­key wur­de fri­sches Rog­gen-Destil­lat für meh­re­re Jah­re in Fäs­sern die­ser Destil­le­rie gela­gert und anschlie­ßend mit STORK CLUB Whis­key aus neu­en ame­ri­ka­ni­schen und deut­schen Napo­le­on-Eichen­fäs­sern geblen­det. Das Ergeb­nis ist ein har­mo­nisch-wür­zi­ger Rye Whis­key, der mit Noten von Tof­fee, Par­ma­schin­ken und Lager­feu­er über­rascht und damit wun­der­bar zur begin­nen­den Herbst-Win­ter-Sai­son passt. Zudem kommt STORK CLUB Smo­ky Rye im stil­vol­len Geschenk­kar­ton zusam­men mit einem hand­ge­mach­ten Schlüs­sel­an­hän­ger aus den Dau­ben der Laphro­aig-Fäs­ser daher. Für Lieb­ha­ber rau­chi­ger Whis­kys also das per­fek­te Weihnachtsgeschenk!

Alle Facts zum STORK CLUB Smoky Rye Whiskey auf einen Blick:

  • Roh­stoff: 100% deut­scher Roggen
  • Fäs­ser: Ex-Laphro­aig, First Fill Ame­ri­can Oak, Napo­le­on Ger­man Oak
  • Tas­ting Notes: Tof­fee, Rog­gen­brot & Par­ma­schin­ken, Lager­feu­er-Aro­ma­tik mit wür­zi­gem Nachhall
  • Alko­hol: 50% Vol.
  • Men­ge: 500 ml
  • Preis: 49,90 EUR

Stork Club Smo­ky Rye Whis­key ist im Geträn­ke­fach­han­del und über den Web­shop der Spree­wood Distil­lers erhältlich.

(Pres­se­mit­tei­lung)


Jörg Bechtold beschäftigt sich seit Ende der 90er Jahre mit Single Malt Whisky. Auf mehreren Reisen nach Schottland hat er Land und Leute kennengelernt sowie viele Destillerien besucht. 2002 hatte er die WHISKYFANPAGE.DE begründet, seit 2006 schreibt er dieses Blog und ist außerdem als Referent für Whisky-Tastings tätig.