News Notes

Fercullen 18 yo Moscatel Finish – der erste Single Cask für Deutschland

Fercullen 18 Jahre Moscatel Single Cask Whiskey - Irish_Whiskeys

Die Power­s­court Distil­le­ry liegt in der male­ri­schen Kulis­se der Wick­low Hills. Ins­be­son­de­re die mar­kan­te Sil­hou­et­te des Gre­at Sug­ar­lo­af Moun­tain zeich­net sich im Hin­ter­grund der Destil­le­rie gegen den Him­mel ab. Der ein­ma­li­ge Aus­blick auf den Berg ist ein Mar­ken­zei­chen des berühm­ten Power­s­court-Anwe­sen. Dabei gehört das herr­schaft­li­che Haus aus dem 18. Jahr­hun­dert samt sei­ner traum­haf­ten Gär­ten zu den Sehens­wür­dig­kei­ten der Graf­schaft Wick­low. Hin­zu kommt seit 2018 die Power­s­court Destil­le­rie und ihr Irish Whis­key. Sie schreibt nun ihren eige­nen Teil an der lan­gen Geschich­te des Anwesens.

Die Powerscourt Distillery: Wo Geschichte die Moderne trifft

Für die Power­s­court Distil­le­ry bau­ten die Inha­ber das alte Müh­len­ge­bäu­de von 1890 aus. Wo einst das Getrei­de für das Power­s­court Anwe­sen mahl­te, betre­ten Besu­cher heu­te die neue Destil­le­rie. Dabei atmen die­se beim Ein­tritt einen Hauch der Geschich­te von Power­s­court ein. Das ori­gi­nal Mühl­rad blieb als Aus­stel­lungs­stück erhal­ten. Eben­falls hängt an der Nord­sei­te des Gebäu­des eine alte Glo­cke. Hier­bei kün­dig­te die­se den Arbei­tern mit­tags die Pau­se an.

Dage­gen setzt die Power­s­court Destil­le­rie hin­ter dem his­to­ri­schen Gebäu­de auf die Moder­ne. Ein impo­san­ter Neu­bau beher­bergt die Pro­duk­ti­ons­stät­te. Dar­in sind drei indi­vi­du­ell gefer­tig­te, kup­fer­ne Pot Stills das Herz­stück der Destil­le­rie. Hier über­wacht Mas­ter Distil­ler Noel Sweeney die Pro­zes­se genau. Dafür ist er mit über drei­ßig Jah­ren Erfah­rung in der iri­schen Whis­key-Indus­trie der rech­te Mann am rich­ti­gen Ort.

Das Ergeb­nis sei­ner Arbeit wird klas­si­scher, iri­scher Whis­key sein. Neben Sin­gle Pot Still Irish Whis­key pla­nen Sweeney und sein Team Sin­gle Malt Irish Whis­key. Dafür begann im Herbst 2018 die Pro­duk­ti­on. Hier­für ver­wen­de­te Noel Sweeney fri­sches Was­ser aus der eige­nen Quel­le auf dem Power­s­court Anwe­sen. Anschlie­ßend lagert der fer­ti­ge New Make im eige­nen Lagerhaus.

Noel Sweeney: Master Distiller mit über dreißig Jahren Erfahrung

Der Mas­ter Distil­ler und Blen­der der Power­s­court Distil­le­ry ist Noel Sweeney. Dabei beglei­tet er den Whis­key vom Roh­stoff über die Aus­wahl der Fäs­ser bis zur Lage­rung. Alle Schrit­te der Pro­duk­ti­on unter­lie­gen sei­ner fach­kun­di­gen Aufsicht.

Mit über drei­ßig Jah­ren Erfah­rung in der iri­schen Whis­key-Indus­trie ist er ein ech­tes Urge­stein. Dabei gilt er welt­weit als aner­kann­ter Exper­te. Wäh­rend sei­ner Kar­rie­re erhiel­ten von Ihm destil­lier­te Whis­keys vie­le inter­na­tio­na­le Aus­zeich­nun­gen. Dar­un­ter befin­den sich namen­haf­te Abfül­lun­gen von Kil­be­ggan, The Tyr­con­nell und Connemara.

Mit sei­nem Wis­sen und sei­ner Erfah­rung ist er eine der trei­ben­den Kräf­te der Whis­key-Bran­che. Män­nern wie ihm ver­dankt der Irish Whis­key sei­ne der­zei­ti­ge Renais­sance. Im Jahr 2017 erhielt Noel Sweeney eine der höchs­ten Aus­zeich­nun­gen. Das bedeu­ten­de Whis­ky Maga­zi­ne nahm ihn in sei­ne Hall of Fame auf.

Fercullen Single Cask 18 Y – Moscatel Finish

Fercullen 18 Jahre Moscatel Single Cask Whiskey - Irish_WhiskeysDer ers­te Power­s­court Whis­key ist seit Ende 2018 erhält­lich. Hier­bei han­delt es sich um zuge­kauf­ten Whis­key, der unter eige­nem Label ver­trie­ben wird. Den Whis­key brach­te Mas­ter Distil­ler Noel Sweeney von sei­nem alten Arbeit­ge­ber mit.

Hier­bei tauch­te die Power­s­court Distil­le­ry bei der Namens­ge­bung tief in die Geschich­te des Anwe­sens ein. Fera­cul­lan war ab dem 9. Jahr­hun­dert der loka­le Name der Län­de­rei­en. Erst ab dem 13. Jahr­hun­dert erlang­te das Gebiet unter dem Namen Power­s­court Bekanntheit.

Die­ser 18 Jah­re alte Sin­gle Cask reif­te in First Fill Bour­bon­fäs­sern und erhielt dann ein zwei­jäh­ri­ges Finish im Mos­ca­tel­fass. Gemein­sam mit Noel Sweeney hat Marei­ke die­sen Sin­gle Cask aus­ge­wählt. Es ist der ers­te Sin­gle Cask Whis­key für Deutsch­land. Ein Whis­key, der ein beson­ders lan­ges Finish hat und einen vol­len und cre­mi­gen Geschmack. Der Whis­key über­zeugt mit einer kom­ple­xen Tie­fe, aus ver­schie­de­nen Aro­men. Die Noten des Mos­ca­tel­fi­nis­hes sind deut­lich wahrnehmbar.

Die Abfül­lung ist auf 272 Fla­schen limi­tiert, nicht gefärbt und nicht kühl­ge­fil­tert. Der Whis­key wur­de in Fass­stär­ke abgefüllt.

Tasting Notes

  • Nase: Honig, Vanil­le, Hasel­nuss, Ana­nas, Rosi­nen, Voll­milch Schokolade
  • Geschmack: cre­mi­ges Malz, Hasel­nuss, gel­bes Kern­obst, gerös­te­tes Holz, Eukalyptus
  • Nach­klang: cre­mig langanhaltend

UVP: 119,90 €

(Pres­se­mit­tei­lung)